Eisenwert schnellstmöglich steigern, Empfehlungen gesucht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von specki1009 06.05.11 - 09:46 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
bin gestern erstmal wieder ausm KKH mit dem Hinweis ich solle schnellstmöglich in Apo und versuchen meinen Eisenwert noch zu steigern - die Kräuterblutkapseln etc bringen es wohl nicht mehr.

Könnt ihr mir was empfehlen?

HB derzeit bei 6,2 mmol/l

Beitrag von zynp89 06.05.11 - 09:49 Uhr

Hallo,
also ich kenn das von meiner Mutter; Kapseln, Tabletten usw bringen alle nichts, am besten sind die Eisenspritzen....
LG

Beitrag von muttidiezweite 06.05.11 - 09:50 Uhr

rote bete soll helfen


lg

Beitrag von traumkinder 06.05.11 - 09:51 Uhr

traubensaft, hilft zwar nur ein bisschen, aber das kann auch steigern!!

Beitrag von gaunerli.11 06.05.11 - 09:52 Uhr

hallo

Rotbäckchen Saft Klassik ist auch gut.kannst ja mal ausprobieren.

#winke

Beitrag von lilja27 06.05.11 - 09:53 Uhr

Infusionen mit Eisen geht am besten, frag bei deinem Hausarzt.

lg

Beitrag von borstie2000 06.05.11 - 09:54 Uhr

Schwierig !

Dein HB-Wert ist ja schon sehr niedrig. Ist das Deiner FA nicht schon früher aufgefallen ? Normalerweise sollten Schwangere mit einem Wert < 10 schon darauf angesprochen werden.

Wie weit bist Du denn ?

Es dauert nämlich seine Zeit bis die Eisenspeicher voll sind - da können schon mal 1-2 Monate vergehen.

Ich nehme seit Beginn der SS täglich eine Kapsel Eisen + Vitamin C von tetesept aus der Drogerie. Seitdem ist mein HB Wert immer um die 13.

Floradix hab ich nicht vertragen - da hatte ich ganz heftige Magen-Darm-Probleme.
Frag mal Deine FA - vielleicht hat die eine Möglichkeit über Eisenspritzen bzw etwas potentere Mittel, um Deine Eisenspeicher kurzfristig aufzurüsten.

Alles Gute !

Borstie SSW 27

Beitrag von bambi4486 06.05.11 - 09:55 Uhr

rotes und dunkelgrünes gemüse ;-)
zu den mahlzeiten orangensaft trinken.
TOMATEN zu jedem essen

bei meinem viel zu niedrigen wert vor 2 jahren bekam ich grad mal 5 ampullen per infusion eingeführt. musste 3 mal gehen.

Beitrag von jeyelle 06.05.11 - 10:15 Uhr

http://www.huebner-vital.de/2_1_15_3.html
die helfen bei mir ganz gut, mein Wert ist aber auch gar nicht erst so weit abgesunken.

Bei Eisengaben ist halt zu beachten, dass du keine Milchprodukte oder Kaffee/Tee zeitgleich (um die 2h) zu dir nimmst, lieber einen O-Saft dazu.

Aber das wirst du bestimmt schon alles wissen.
Eine Infusion oder Spritze beim Arzt wäre wahrscheinlich kurzfristig das Beste.

LG Jey

Beitrag von emily.und.trine 06.05.11 - 10:44 Uhr

ich nehme was homöopathisches (Ferrum phosphorium D3) 2 mal 3 tabletten...
mein FA sagte sobald mein wert unter 11 liegt (11,2) dann bekomme ich einen tropf, oder spritzen.

leider vertrage ich die eisen tabletten nicht und von kräuterblut musste ich immer brechen.


glg

Beitrag von babymum 06.05.11 - 12:22 Uhr

Ich habe 10 Wochen Eisentabletten genommen und es hat rein gar nichts bei mir bewirkt:-[
Jetzt habe ich gestern meine 2.Eiseninfusion bekommen. Hoffe,dass es mal endlich hilft.

LG Babymum

Beitrag von unser-wunschkind 06.05.11 - 13:57 Uhr

meine Hebi hat mir den Tipp gegeben Amarant aus dem Reformhaus zu holen!

Hier kurze Info von Wikipedia:

"Amarant ist ein Pseudogetreide. Es sieht zwar aus wie Getreide und seine Samen werden auch so verwendet, aber es ist kein Getreide, da es nicht zu den Süßgräsern gehört. Amarant ist glutenfrei. Dies macht es zu einem vollwertigen und verträglichen Getreideersatz bei der weit verbreiteten Glutenunverträglichkeit (Zöliakie). Zudem ist der hohe Eisengehalt wertvoll bei Eisenmangelanämie und während der Schwangerschaft.

Die Blätter aller Amarantarten werden als Gemüse gegessen. Die Samen des Rispenfuchsschwanzes werden ähnlich wie Getreide verwendet.

Die Nahrungsmittelindustrie verwendet Amarant heute in der Baby- und Kindernahrung, als Zumischung in Brot, Gebäck und Müsli, bei Eierkuchen und Pasta, auch in Wurstwaren sowie im Fast-Food-Bereich bei Riegeln und Snacks. Es gibt auch Versuche zur Herstellung von Getränken auf Basis von Amarant, unter anderem zum Brauen von glutenfreiem Bier.

Amarant entfaltet beim Kochen seinen typisch nussigen Geruch. Der Verzehr kann im Müsli oder zu Grütze gekocht als Beilage erfolgen. Amarantmehl eignet sich nur begrenzt zum Backen. Der Naturkosthandel führt Amarantkörner pur oder als Zutat (auch gepoppt) in Müslimischungen."

Alles Gute
#klee