Unterhaltspflicht Ü18 und U25

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von morgenstern66 06.05.11 - 10:06 Uhr

Hallo,

ich habe folgende Frage:

Muss ein Vater seinen Sohn (23), in eigener Wohnung lebend, kein geregeltes Einkommen, keine Ausbildung, finanziell unterstützen?

Den Werdegang des jungen Mannes zu schildern würde Seiten dauern, daher nur die Bitte um einen link, wie das gesetzlich geregelt ist.

Oder gibt es eine Verpflichtung ihn wieder in die elterliche Wohnung aufzunehmen?
Er ist damals auf eigenen Wunsch ausgezogen.

Grüße aus BW

Beitrag von lichtchen67 06.05.11 - 10:25 Uhr

http://www.finanztip.de/recht/familie/sperling/vollj_kinder.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Kindesunterhalt_%28Deutschland%29#Vollj.C3.A4hrige_Kinder

http://www.finanztip.de/recht/familie/sperling/ku_wann3.htm

Hilft Dir davon vielleicht was weiter? wenn der junge Mann schon zig Ausbildungen abgebrochen hat, muss der Vater ihn wohl nicht unterstützen....

Lichtchen

Beitrag von morgenstern66 06.05.11 - 10:27 Uhr

Eine Ausbildung und danach zig Zeitfirmen..immer nur einige Wochen.

Beitrag von lichtchen67 06.05.11 - 10:29 Uhr

Vergiss die anderen Links vielleicht lieber, das hier dürfte passen http://www.sozialhilfe24.de/news/297/unterhaltsanspruch-nicht-fuer-volljaehrige-kinder/

Demnach. kein Unterhalt wenn der Herr Sohn sich nicht um eine Ausbildung kümmert.

Lichtchen

Beitrag von morgenstern66 06.05.11 - 10:32 Uhr

Danke, ich arbeite mich da gleich durch

Beitrag von morgenstern66 06.05.11 - 10:50 Uhr

Mit dem Unterhalt komm ich klar, aber besteht auch ein Anspruch auf Wohnen in der elterlichen Wohnung?

Beitrag von lichtchen67 06.05.11 - 11:23 Uhr

Das weiß ich nicht, finde ich auch nichts zu....

Lichtchen

Beitrag von morgenstern66 06.05.11 - 13:52 Uhr

merci

Beitrag von sassi31 06.05.11 - 13:55 Uhr

Das denke ich nicht. Wenn das Verhältnis der Eltern zum Kind gestört ist, ist ein Zusammenleben nicht zumutbar.