Wann zu Bett mit 9 Jahren?

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von jennifer.cloney 06.05.11 - 10:37 Uhr

Zur Zeit wird bei uns viel darüber gesprochen, wann die ideale Zeit ist, dass Grundschulkind ins Bett zu bringen.

Wie handhabt Ihr das?
Wie lange dürfen Eure Kinder auf sein?
Wie lange TV schauen?

Liebe Grüße
Jennifer

Beitrag von 3erclan 06.05.11 - 10:49 Uhr

Hallo

So - Fr ist um 19:30 Bettgehzeit

samstag darf sich auch bis 22 Uhr wach bleiben.

Tv nur am Wochenende sonst haben wir gar keine Zeit.

lg

Beitrag von mansojo 06.05.11 - 11:10 Uhr

hallo,

ich würd das vom kind abhängig machen

mein sohn braucht selten mehr als 8h schlaf
er geht um neun ins bett und beschäftigt sich meißt noch eine stunde mit irgendwas
punkt 6 gehen die augen auf und er ist putzmunter

nur am wochenende bleibt er mal länger liegen


mein neffe braucht jetzt mit 14 noch sehr viel schlaf
er geht freiwillig um 8 ins bett

fernsehen gibt es unter der woche selten

lg manja

Beitrag von lady_chainsaw 06.05.11 - 11:19 Uhr

Hallo Jennifer,

es kommt ja auf zwei Dinge an:

1. Wie hoch ist das Schlafbedürfnis des Kindes?

2. Wann muss es am Morgen aufstehen?

Meine Tochter (fast 8) muss morgens gegen 05:45 Uhr aufstehen (Schule fängt um 07:30 Uhr an) - und geht am Abend gegen 20 Uhr ins Bett, schläft gegen 20:30 Uhr.

Freitags ist bei uns "Film-Tag", da darf sie dann einen Film gucken und aufbleiben wie sie möchte, bzw. bis sie auf dem Sofa einpennt ;-)

Gruß

Karen

Beitrag von sarahg0709 06.05.11 - 12:54 Uhr

Hallo Jennifer,

meine Tochter geht um 21.30h ins Bett, in den Ferien später.


LG

Beitrag von sarahg0709 06.05.11 - 12:55 Uhr

Hallo,

vergessen: Sie ist 7 Jahre.


LG

Beitrag von hannih79 06.05.11 - 21:01 Uhr

Da finde ich halb SEHR spät #schock

Beitrag von tinka85 06.05.11 - 14:35 Uhr

Hallo,

das finde ich persönlich aber schon recht lange.

Bei uns ist es so, dass bis 18 Uhr Abendbrot gegessen wird (in etwa). Danach gehen die Kinder (fast 3 und 7 1/2) duschen oder waschen und fertig machen fürs Bett.

Danach darf der Große dann 45 Minuten TV gucken und die Kleine tüdelt meist noch ein paar Minuten rum und geht dann schlafen. 19:25 geht dann der Große ins Bett.

Am Wochenende darf er danach dann gerne noch bis halb 9 spielen (mal wir zusammen und mal er alleine). So einmal im Monat bleibt er dann auch mal bis 21-22 Uhr auf.

Beitrag von lady_chainsaw 06.05.11 - 14:48 Uhr

Hallo,

wie lange schläft denn dann Euer Großer am Morgen?

Wenn ich meine Tochter um diese Zeit ins Bett stecken würde, dann wäre sie um 4 wieder putzmunter #schock - sie braucht einfach sehr wenig Schlaf.

Selbst unser Kleinster (18 Monate) geht erst gegen 20:30 Uhr ins Bett, aber er schläft ja auch noch tagsüber #gaehn

Gruß

Karen

Beitrag von tinka85 08.05.11 - 20:54 Uhr

Am Wochenende steht er ab 6:30 auf, geht dann aber bis 8 Uhr noch spielen bevor er uns weckt.

Unter der Woche muss ich ihn um 7 wecken =)

Beitrag von ohmama 06.05.11 - 14:15 Uhr

Hallo Jennifer!

Unsere Kinder sind fast14J., fast 9J., 6 J. und 3J.

Unser 9jähriger geht gemeinsam mit seiner 6jährigen Schwester um 20 Uhr 15 zu Bett.

Er dürfte eigentlich natürlich länger auf bleiben als die jüngere Schwester, allerdings lohnt es sich für ihn nicht 15 Min. oder eine halbe Stunde länger aufbleiben zu dürfen. Wir haben den Kompromiss geschlossen, dass er jeden Abend um 20Uhr15 zu Bett geht, ausser Donnerstags, da darf er bis 21Uhr15 auf bleiben und seine Lieblingssendung bis zum Ende schauen.

LG Bille

Beitrag von jazzbassist 06.05.11 - 17:37 Uhr

Schlafenszeit war bei meinem mit 9 irgendwas um 21 Uhr; tendenz eher früher (Aufstehen gegen 7-7:30 Uhr). War mal 20:30 Uhr; mal 21:30 Uhr. Kam halt darauf an, wann er müde war; und - dann ist er einfach schlafen gegangen. Wenn der Fechttraining hatte oder am Abend mit mir noch Squash o.ä. gespielt hat, lag der meistens um 20:30 im künstlichen Koma - wenn das eher ein ruhiger Tag war, ging das entsprechend auch schon mal später in den Abend hinein. Eine "maximal"-Uhrzeit gab es da so gesehen nicht, solange er morgens gut aus dem Bett kam und auch den Rest des Tages fit war. Wir haben uns da eher an seinem Schlafbedarf orientiert; den kannte er besser als wir.

Fernseheschauen; in dem Alter war Naruta bei meinem der Renner. Ich mein, dass lief 20 oder 30 Minuten am Nachmittag. Wenn er zu Hause war, hat er das dann meistens geguckt; wenn er unterwegs war, entsprechend nicht. Andere Fernseheinteressen gab es damals m.W.n. noch nicht. Wir haben am Wochenende häufiger mal einen Film-Abend gemacht, wo wir uns dann aus der Videotheke einen Film ausgeliehen und zusammen gesehen haben. Von daher gab es auch hier nie eine vorgeschriebene "So lange darfst du gucken"-Zeit.

Beitrag von nadineriemer 07.05.11 - 18:39 Uhr

Hallo,
meine beiden Jungs 8 und 9 Jahre alt gehen um 20 Uhr ins Bett.Am Wochenende dürfen sie länger wach bleiben.

Nadine