Reisetipps für Sizilien mit Kind 2 1/2 gesucht

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von schmupi 06.05.11 - 10:42 Uhr

Hallo zusammen!

Wir würden gerne zwischen Mitte Juli und Ende September mit unserem Sohn (2 1/2 Jahre) Urlaub in Sizilien machen. Auto für wird auf jeden Fall vorhanden sein!

Hat jemand Tipps für uns bzgl. Unterkunft und Unternehmungen? Oder kennt ihr einen Reisespezialisten für Sizilien?

Am wichtigsten ist uns, dass es kinderfreundlich ist, denn unser Sohn ist ein ziemlicher Wirbelwind. Es sollte im Hotel ein 2. Zimmer vorhanden sein, damit wir nicht mit unserem Sohn um 20 Uhr ins Bett gehen müssen. Oder im Falle einer Ferienwohnung ein Restaurant angeschlossen oder in der Nähe sein, damit ich nicht jeden Abend kochen muss. Gutes Essen ist uns schon wichtig, aber ich denke das ist in Sizilien kein Problem ;-) In einer FeWo wäre ein kleiner Garten schön, damit Junior auch mal ein wenig "alleine" rum laufen kann.

Ich freue mich auf eure Erfahrungen und Ideen!

Liebe Grüße
schmupi

Beitrag von brille09 08.05.11 - 18:37 Uhr

Hallo!

Zuallererst möchte ich dir den Reiseführer aus dem Michael-Müller-Verlag (regenbogenfarbiger Buchrücken) empfehlen. Der enthält so viele Infos und super Tipps auch für Unterkünfte und Restaurants. Ist halt kein so oberflächlicher mit vielen Bildern sondern wirklich was zur Information.

Du schreibst, dein Sohn ist ein Wirbelwind. Willst du dir dann ein "kinderfreundliches" Hotel mit vielen solchen Wirbelwinden, die dann durch den Frühstückssaal toben, antun??? Es wäre für mich der allergrößte Horror! Lieber würd ich mir ein Mobilheim, oder wenn ihr größere Ansprüche habt, einen Bungalow auf nem Campingplatz mieten. Dort haben die Kinder maximalen Auslauf und ihr könnt, wenn er schläft, noch gemütlich auf der Terrasse sitzen und das Kind ist so nah an euch, dass wirklich nichts passieren kann. Im Hotel würdet ihr doch sicher nicht nochmal runter gehen, wenn das Kind schläft, oder? Restaurants sind bei fast allen Campingplätzen dabei und die Bungalows sind wie "normale" Ferienwohnungen, nur halt meist ein freistehendes Haus in der Campinganlage. Außerdem sind Campingplätze normal direkt am Meer und auch ein kleiner Supermarkt ist oft vorhanden. Andere Kinder gibts in Massen, aber eben nur draußen, wo Geschrei nicht so hallt und Gerenne nicht durch Kellner, andere Tische, ... gebremst wird. Du brauchst dich an keine Essenszeiten halten - grad im Süden isst man sehr spät und was machst du, wenn dein Kind vor dem Abendessen schläft oder früher Hunger bekommt?

Zu Sizilien: Die Ostküste mit Ätna, Taormina, ... bietet viele touristische Highlights. Für Kinder ist sicher die Gole Alcantara schön, wenn auch etwas sehr kalt. Es ist so ne Art Klamm, wo man durch den Gebirgsbach stapft (anfangs ist er nur knöcheltief) und Steine sammeln kann, etc. Ein schöner Ausflug, v.a. wenns am Meer einfach zu heiß ist. Acireale ist die Wiege des Speiseeises und die Granita dort ist herrlich - genauso wie der Blick über die Steilküste. Aber grad die Steilküste ist halt für Kinder etwas doof. Zum Baden ist es sicher an der Nord- oder Südküste schöner. Sehr schöne Sandstrände gibts rund um Agrigento und wenn man gegen Abend in die Tempelanlagen fährt, kann man sie auch mit Kleinkindern gut besichtigen. An der Nordküste könnt ich Oliveri/Tindari empfehlen mit einer sichelförmigen Sandbucht. Drüber thront das Kloster mit super Blick auf die Lagune. Auch ein Ausflug mit der Linienfähre (ab Milazzo) zu den Liparischen Inseln geht sicher gut mit Kind: Im Schlamm baden auf Vulcano macht sicher Spaß und die blubbernden Fumarolen im Wasser auch. Apropos blubbern: In der Nähe von Agrigento (es heißt dort "Macalubbe" oder so) gibts lustige Schlammvulkane. Auch sehr sehenswert, aber nur ein sehr kurzer Ausflug (kann man gegen Abend machen, wenn man zuerst gebadet hat). Der Parco dello Zingaro im Nordwesten ist ein herrlicher Naturpark mit türkisem Wasser, aber an Wochenenden heillos überfüllt. Schöne Städte sind Syrakus, Palermo und wohl auch Cefalù (ich war nicht dort, aber beim Vorbeifahren hat mich die Lage beeindruckt). Aber Sizilien ist groß! Wir waren 3 Wochen (ok, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln), waren dabei an 4 verschiedenen "Standorten" und haben bei weitem nicht alles gesehen. Also, sucht euch was aus! Vielleicht wär die Nordküste am besten, aber ich persönlich würd mir bei der weiten Anreise mehr Zeit nehmen und ein- oder zweimal umziehen. Für nen bloßen Strandurlaub käms für mich nicht in Frage, da kann ich auch nach Jesolo. Aber das ist nur meine Meinung.

Sizilien ist jedenfalls so konzentriert, so voller Leben, so überschäumend italienisch, dass es manchmal fast schon anstrengend wird. Aber es war einer der besten Urlaube, die wir hatten!

Viel Spaß beim Suchen und Stöbern. Kannst gern nochmal was fragen!
Lg

Beitrag von schmupi 08.05.11 - 19:32 Uhr

Vielen lieben Dank! Gleich so viele Tipps auf einmal. Ich werde mich erst mal durchlesen und ein wenig informieren. Dann komme ich gerne bei Fragen noch einmal auf Dich zurück!.

Herzlichen Dank noch einmal für Deine ausführliche Antwort und liebe Grüße
schmupi