wie kann ich ihm bloss helfen...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von glam77 06.05.11 - 12:09 Uhr

hy mädels,
unser kleiner ist jetzt 7 wo alt und bekommt aptamil pre.

manchmal hat er anscheinend so festen stuhlgang, dass er sich total quält und bauchschmerzen hat- allerdings hat er auch viel luft im bauch wogegen die kinderärztin uns sabsimplex empfohlen hat.
diese gebe ich tyson a 15 tropfen in jedes fläschen

was kann ich aber generell tun, damit er erst gar nicht diesen festen suhl bekommt...was haltet ihr von dem fenchel-arnis-kümmel tee?
könnte man den mit dem aptamil anrühren?

habt ihr sonst noch hilfreiche tips für mich- mir zerreisst es jedes mal das herz, wenn er danach schon fix und fertig auf dem wickeltisch einschläft vor erschöpfung...

Beitrag von binipuh 06.05.11 - 12:15 Uhr

Hallo!

Meine Hebamme sagte, dass ich hin und wieder die Pulvermilch mit Fenchel-Anis-Kümmel-Tee anrühren soll.
Das hat ganz gut geholfen.

Ansonsten hilft auch ein Körnerkissen.

Falls der Stihl wirklich zu fest ist, solltest Du mal Kit dem Kinderarzt über einen Wechsel nachdenken.
Ein Baby verträgt dies, das andere das.

Jungs haben auch wohl eher Probleme mit der Ausreifung des Darms als Mädchen.
Unser Doc hat gesagt, dass er, falls der Kleine Probleme hätte, Mutaflor verschreiben würde.
Haben es aber nicht gebraucht.

Liebe Grüße

Bini

Beitrag von knusperflocke99 06.05.11 - 13:24 Uhr

Hi,

wie macht ihr das mit den Messlöffeln bei der Pulvernahrung? Wir hatten bis vor kurzem nämlich auch das Problem, dass unser Kleiner zu festen Stuhl hatte und denn nicht wirklich alleine rausbekam und sich gequält hat.

Bei uns lag es scheinbar daran, dass wir zuviel Pulver im Messlöffel hatten. Ich hatte die Löffel immer in der Packung abgestrichen und das Pulver dabei scheinbar zu sehr komprimiert und mein Freund hats nicht so genau genommen mit der Füllmenge. Und wir füttern nur zu, also noch nichtmal dauerhaft Pulvernahrung.
Ich hab es jetzt strickt nach Anleitung gemacht, also Messlöffel schön voll mit Pulver und dann mit einem Messer abstreichen.
Seit dem klappt wieder alles wunderbar mit Stuhlgang.
Vielleicht ist es bei euch ja auch so.

(Ich hatte meine beiden Methoden nämlich mal verglichen, die alte Methode führte bei 3 Messlöffeln zu 3 g mehr Pulver als nach Anleitung. Das klingt jetzt nicht viel, aber wenn man bedenkt das ein Messlöffel ca 4 g sind, dann weiß man warums nicht klappt mit dem weichen Stuhl)

Ansonsten die Pulvernahrung mit etwas mehr Wasser anrühren oder zusätzlich Tee geben, denn mehr Wasser führt zu weicherem Stuhl.

LG Katja mit Oliver 11w3t

Beitrag von jenny-1 06.05.11 - 22:04 Uhr

unsere kleine hatte auch immer festen stuhl, habe ihr damals nach 3-4 tagen mit vaseline und wattestäbchen nachgeholfen, unser ka hat auch nichts dagegen gesagt der hat es auch mal gemacht, er meinte es muß ja mal raus und je länger ich gewartet hab um so schlimmer wurde es mußte ihr 2 mal ein zäpfchen geben!
tee hat sie mir fast keinen getrunken und auch die milch dünner machen half nicht!
der arzt hat gemeint ich soll von milumil auf lactana von töpfer wechseln und ich muß sagen nach ca 1 woche wurde es besser und sie machte dann täglich, mit der beikost fing es wieder ein bißchen an aber birnenmuß und viel trinken helfen ihr ganz gut!

LG jenny mit helena(6 mon.)