Leinsamen und Salzbad

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von juli.ane 06.05.11 - 13:30 Uhr

Hallo,

also meine Hebamme meinte gestern, dass Leinsamen ganz gut wäre um alles flutschig zu machen :-D Gibt es jemanden, dem das ganz gut geholfen hat. Und wie nehmt ihr Leinsamen ein? Als Öl, als Samen, gekocht?

So und dann habe ich irgendwo gelesen, dass Baden mit Totes Meer Salz gegen Wassereinlagerungen hilft? Stimmt das?

Lg, Jule (31.SSW) #winke

Beitrag von lenamaus85 06.05.11 - 13:36 Uhr

Hallo,
also das mit den Leinsamen weis ich nicht.
Das mit dem Totes Meer Salz stimmt, das mache ich auch 1x in der Woche, es geht mir dadurch besser. Zusätzlich trinke ich noch nen Glas Ananassaft halb verdünnt mit Wasser, aber nur eins am Tag! Ausser wenn ich spargel esse, der entwässert ja auch.
lg

Beitrag von cafetasse 06.05.11 - 13:36 Uhr

also ich esse jeden tag leinsamen...

entweder im joghurt oder in meinem selbstgebackenen brot! es hilft tatsächlich und schmeckt sehr gut.

zum thema baden mit totem meersalz...ich kann mir nicht vorstellen das es wirksam ist, denn die wassereinlagerungen entstehen weil die lymphen überfordert sind. besser ist viel trinken und etwas mehr salz zu sich zu nehmen!

grüße
cafetasse