Belara

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von rory84 06.05.11 - 13:41 Uhr

HUHU!!!
ICH HABE MAL EINE FRAGE ICH HATTE VOR JETZT WENN ICH MEINE TAGE BEKOMME MIT DER PILLE BELARA ANZUFANGEN!!

AB WANN HAT MAN DA SCHUTZ HABE HIER EINGES GELESEN MANCHE SAGEN AB SOFORT MANCHE SAGEN NICHT SOFORT!WAS DEN JETZT??
:)


UND DANN HABE ICH NOCH GELESEN DAS GANZ VIELE HIER TROTZ PILLE SCHWANGER GEWORDEN SIND...UND ALLE MIT DER BELARA! SIND DAS EHER ANWENDUNGSFEHLER?!

NIMMT MAN EINE PILLE EHER ABENDS ODER MORGENS AUCH HIER GIBT ES VERSCHIEDENE MEINUNGEN!!!

DANKE IM VORRAUS;))))

Beitrag von karra005 06.05.11 - 13:49 Uhr

du sagst du hast dich belesen? Die PB aber sicher nicht, denn da stehts nämlich drin...
wie alt bist du wenn ich fragen darf? eine aufgeklärte Frau sollte wissen das kein Verhütungsmittel 100% schutz bietet. Ja, man kann trotz pille schwanger werden. Wie hoch die chance ist, steht in der PB....#Wann dudie Pille einnimst, Uhrzeitmäßig ist voll egal.

Beitrag von f.anni 06.05.11 - 14:41 Uhr

Naja, so egal ist es nicht, wann man uhrzeitmäßig die Pille einnimmt ;-) Daher vielleicht auch die vielen Kinder trotz Pille?! #rofl

Wenn man sich für eine Uhrzeit entschieden hat, dann sollte man bei dieser bleiben!! Nach einer gewissen Abweichung von der Uhrzeit hat die Pille keine Wirkung mehr!!!

Beitrag von karra005 06.05.11 - 21:31 Uhr

danach hat sie aber scheinbar nicht gefragt. es versteht sich von selbst dann man bei einer Urzeit bleiben sollte, wenn man sich für eine entschieden hat.:-p

Beitrag von f.anni 06.05.11 - 22:23 Uhr

Ich weiß ;-)

Sorry, aber ich konnts mir nicht verkneifen #rofl War nicht böse gemeint und ich wusste auch, was du sagen wolltest. #sorry

Naja, aber es gibt ja immer son paar Schlaumeier die dann sagen:
"also ich hab ma gelesen, dass es egal ist, wann man die nimmt... und ich dachte, Antibiotikum ändert nix an der Wirkung... und ich dachte, wenn man die mal vergisst, dann macht das nix... ups, ich bin trotz Pille schwanger geworden..." #klatsch




P.S.: Ich weiß, kein Verhütungsmittel hat ne 100 %ige Sicherheit und ich will auch keinen hier verurteilen.

Beitrag von rory84 07.05.11 - 08:38 Uhr

Kein Hilfreicher Beitrag!!

Beitrag von happy-girl 06.05.11 - 22:18 Uhr

Hallo,

ich bin trotz Pille schwanger geworden, und ich hatte auch die Belara... und ich habe ganz bestimmt keinen Anwendungsfehler gemacht und hatte auch keinen Durchfall oder Erbrechen oder so.

Im Bekanntenkreis bei uns ist noch jemand trotz Pille schwanger geworden, auch Belara. Zufall? Keine Ahnung. Ich verhüte inzwischen anders ;-).

LG

Beitrag von karra005 08.05.11 - 09:09 Uhr

Man sollte solchen Aussagen aber nie sicher trauen. Sehr viele, wenn nicht so gar die meisten der Frauen die so was behaupten haben dann doch ein Anwendungsfehler gemacht, nur wollen sie es nicht zugeben weil es ihnen zu peinlich ist oder sie lügen ganz bewusst. "Trotz Pille" bedeutet dass du zu den 0,2-0,8% Frauen gehörst die in einem Jahr die Pille nehmen und wirklich ohne Andwendungsfehler schwanger werden. ..
Es besteht zwar die Gefahr aber wie gesagt, das man trotz korrekter Anwendung schwanger wird, liegt bei 0,2-0,8%!
Wenn eine Frau Anwendungsfehler macht liegt der Pi allerdings schon wieder ganz wo anders, nämlich bei 2-6!!
Meine Tochter ist auch durch einen einzigen (!) Anwendungsfehler entstanden und ich stehe dazu. Denn ist war meine eigene Schuld.
Wer trotz korrekter Anwendung schwanger wurde darf gern den Hersteller der Pille verklagen...
Ganz ehrlich gemeint.
Viele Frauen wissen gar nicht was sie falsch gemacht haben. Die Ex meines Mannes hat auch Monate lang gedacht, sie habe nichts falsch gemacht, bis ihr mal einer sagte, dass das AB das sie in der zeit nahm mit der Pille wechselwirkte...

Beitrag von carochrist 08.05.11 - 21:34 Uhr

Ich habe 6 Jahre lang die Belara genommen und bin nicht schwanger geworden. Als ich sie dann abgesetzt habe, hat es trotzdem noch 4 Monate gedauert bis ich schwanger war!!!

Liegt meiner Meinung nach nicht an der Pille, sondern an der Anwendung #augen

Beitrag von holly-sue 07.05.11 - 17:46 Uhr

Also ich nehme die Belara seit 10 Jahren und bin nicht schwanger geworden.

Es ist manchmal erstaunlich wie viele Tropi-Mütter es hier zu geben scheint #kratz

Aber ich empfehle dir im ersten Monat noch zusätzlich mit Kondom zu verhüten, dann kann nichts schiefgehen ;-)

Ich nehme meine Pille immer abends vor dem Schlafen. Sie liegt auf meinem Nachttisch, da sehe ich sie immer und kann sie nicht vergessen.

#winke

Beitrag von carochrist 08.05.11 - 21:31 Uhr

Lies den Beipackzettel!!!! In der Zeit wo du hier geschrieben hast, hättest du den schon längst lesen können und alles erfahren. Außerdem kann ich mich noch genau erinnern, wie meine FÄ vor 6 Jahren mir erklärt hat wie die Pille funktioniert und ab wann sie wirkt! So ein Beratungsgespräch hat man immer wenn man die Pille neu anfängt, wechselt, ...