euch haben wir mit 3 monaten schon brei gegeben....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von ....pearl.... 06.05.11 - 14:01 Uhr

... diesen satz höre ich die letzte zeit sehr oft oder auch "wie sie ist noch keinen möhrenbrei".meine kleine wird morgen 16 wochen und ich habe es heute den 3. tag versucht ihr vor der mittagsflasche einwenig brei zu geben.das ergebniss - ein schreiendes baby-baby und mama voll mit möhrenbrei-nix gegessen.sobald ich ihr mit dem löffel zu nahe komme fängt sie an zu weinen,gestern war der einzige tag wo sie nicht sofort zu schreinen anfing und ein wenig rumpatschte bevor sie mir es wieder entgegen spuckte... ganz klar meine maus ist einfach noch nicht so weit *sie liebt ihre milch* und ich denke selbst es ist noch zu früh,viel zu früh!

Beitrag von manu0379 06.05.11 - 14:06 Uhr

wenn du meinst, dass es viel zu früh ist warum hörst du dann auf andere?

Meine Hebi meinte, dass die Kinder erst den Reflex verlernen müssen festere Nahrung oder den Löffel wieder mit der Zunge aus dem Mund zu schieben. Also gib Euch einfach die Zeit und mache mit der Flasche weiter bis Euer Kind dir genauer zeigt, dass es mal was anderes möchte. Sieht man daran, dass die anfangen einem das eigene Essen vom Löffel zu gucken ;-)

Beitrag von ....pearl.... 06.05.11 - 14:09 Uhr

hab es halt mal probiert...

Beitrag von miriamj1981 06.05.11 - 14:45 Uhr

Meiner hat mir die Möhre auch ständig ausgespuckt. Aber mein Löffel hat er angestarrt und angemeckert, weil er ihn nicht bekommen hat. Ich habe dann Kürbis probiert..was soll ich sagen...Glas war leer und nicht ein Fleck auf dem Latz, Pastinake genau das Gleiche, Möhre spuckt er mir immer noch aus.

Ich will dich jetzt nicht überreden, wenn dein Kind Milch will, will es Milch...du bist die Mutti...du kannst es am Besten einschätzen! Ich kann nur von meinem sprechen, der einfach nur keine Möhre ißt!

lg

Beitrag von angeldragon 06.05.11 - 16:10 Uhr

3 monate ist doch noch kulant mich nervt man seit sie 7 oder 8 wochen alt ist das ich ihr jetz endlich klöse und sonst was für einen mist geben soll (inklusive nutella) sie soll doch mal nen anderen geschmack bekommen #verliebt#verliebt#verliebt

als ich mein kind 5 min aus den augen lies hat sie ihr apfelspalten in den mund gestopft #schock#schock#schock
sie würde ja bei mir verhungern ich würde ihr ja NUR muttermilch geben davon kan ein kind doch nicht satt werden #schwitz#schwitz

JA EUCH HATS AUCH NICHT GESCHADED

wiso leben wir eigentlich noch??? #rofl#rofl

Beitrag von gussymaus 06.05.11 - 16:58 Uhr

dann lass sie!

mit 4 monaten MUSS niemand essen...

früher starben auch kinder bei auffahrunfällen weil es keine kindersitze gab, und früher stand muttern auch einen ganzen tag draußen an der pumpe mit dem waschbrett statt die waschmaschiene zu bedienen...

ich antworte auf diese "früher haben wir-..." ratschläge nur noch mit "früher gabs auch keine waschmaschiene, soll ich deine mitnehmen? ein waschbrett hab ich noch auf dem dachboden stehen, kannst du gerne haben!"

pro "ratgeber" einmal - und seit dem dritten kind ist ruhe!

aber ich frage auch nur mehr selten ob ich schon zufüttern soll oder nicht ;-) denn ich habe ja meine meinung...

und wenn ich dann anfange - mit 6 oder 7 monaten, dann nicht mit möhre, die flecken bekommt ja kein mensch mehr raus...

kürbis toleriert meine maus mittlerweile. und wenn das nicht geht gibts birnenmus
oder reis- oder hirseflocken mit wasser...

bevor ich jeden tag die wippe wasche und einen strampler wegschmeiße ;-)