Sodbrennen...was tun??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rotkaepchen2010 06.05.11 - 14:39 Uhr

Hallo Zusammen,

ich leide töglich unter schlimmen Sodbrennen.
Hatte schon vor der SS damit zu tun. Hab damals Säureblocker genommen...OMEP Kapseln.
Seitdem ich schwanger bin trau ich mich nicht es zu nehmen.
Bin jetzt in der 9 SSW. Werde ich 2 Wochen noch mal meinen FA ansprechen ob ich die Blocker nehmen kann, weil die normalen Mittel wie Rennie nur kruzfristig helfen.
Bei mir ist das Sodbrennen übrigens so schlimm, dass es ständig oben in der Speiseröhre brennt. Im Magen stört es mich noch nicht mal so sehr.

Hab nur total Angst, dass ich nachher irgendwelche schlimmen Spätfolgen bekomme, wenn täglich die Säure in der Speiseröhre bis zum Anschlag steht.

Habt Ihr Erfahrungen mit solch schlimmen Sodbrennen?

LG Steffi

Beitrag von mara2505 06.05.11 - 14:43 Uhr

Roggenbrötchen und/Salatgurke helfen mir da meistens.
Das sauft die Säure auf und dein Sodbrennen wird besser oder geht weg.

Ich hab auch schon gehört dass man an einer Zitrone riechen soll oder sogar reinbeissen oder mal dran lutschen.

Einfach mal ausprobieren.Mir hat´s bestens geholfen!:-)

Beitrag von rotkaepchen2010 06.05.11 - 14:45 Uhr

Vielen Dank für den Rat nur leider bekomme ich von alle Sodbrennen...sogar von nem Brötchen mit Käse.

Gurke ist nicht so gut. Das Gurkenwasser stößt mir auch direkt auf.
Selbst stilles Wasser kommt mir hoch! =(

Hab wirklich schiß.....vielleicht hätte ich vorher doch noch mal ne Magenspiegelung machen sollen aber mein Hausarzt meinte immer....ach das ist nen Reflux...nehmen Sie mal die Tabletten bei Bedarf und essen Sie nicht spät und schlafen sie hoch....

Aber all diese Ratschläge sind bei mir eh Normalität!

Beitrag von meandco 06.05.11 - 14:48 Uhr

wollte grade sagen ... wenn das so extrem ist, dann könnte das auch ne gastritis oder sowas sein ...

sprich auf jeden fall mit deinem fa drüber!!!

was steht denn bei den medis drin über schwangerschaft? oder schau mal da nach: http://embryotox.de/

lg
me

Beitrag von rotkaepchen2010 06.05.11 - 14:52 Uhr

Hab gelesen, dass manche FA das sogar verschreiben wenn alles nicht hilft. Auf anderen Seiten steht wieder, ess solle nicht genommen werden.

Ich habe in 2 Wochen einen FA Termin und da werde ich den Arzt noch mal gezielt fragen!

Vielen Dank!

Ich mach mir nur Sorgen, dass das irgendwelche Spätfolgen haben könnte. Meine Kollege meinte, dass das früher oder später zu Speiseröhrenkrebs führt. Hat mich damit total verrückt gemacht!

Beitrag von eve1182 06.05.11 - 14:44 Uhr

Hallo,

versuch es mal mit Haselnüssen oder Milch, ansonsten gibt es auch gute Homöopathische Mittel.

LG
Eve

Beitrag von muttiator 06.05.11 - 14:44 Uhr

Ich hatte üble Sodbrennen, bei mir hat immer ein Glas kalte Milch gut geholfen.
Ich habe zusätzlich auf saure Sachen verzichtet und nur stilles Wasser getrunken.
Es ging nicht mal Ketchup oder Senf ..... #augen

Beitrag von meandco 06.05.11 - 14:45 Uhr

speisesoda, heilerde, basenpulver, ...

lg
me

Beitrag von hoppler 06.05.11 - 14:58 Uhr

Hey,

oh jeh ich hatte das auch in der ersten Schwangerschaft ganz schlimm!
Und es hat NICHTS geholfen ich hab alles probiert...das einzige was ein wenig Linderung verschafft hat waren Maaloxan Kautabletten. Die hab ich dann immer abends vor dem Schlafengehen genommen. Tagsüber hab ich mich durchgeschlagen...oh mann ich hoffe das wird nicht wieder so schlimm!

Alles Gute dir!

Hoppler

Beitrag von sasa1406 06.05.11 - 15:34 Uhr

Viel Milch trinken, ansonsten empfiehlt meine Apotheke Gaviscon, das sei das einzigste, was auch in der SS erprobt wurde.

Frag doch mal in deiner Apotheke nach, die können dir bestimmt weiter helfen

Beitrag von waiting.for.an.angel 06.05.11 - 17:31 Uhr

Boah,Gaviscon,habe ich hier...
habe ich zweimal genommen,und danach die Schüssel vollgereiert,die Konsistenz geht gar nicht...!

Beitrag von angelanrw27 06.05.11 - 16:41 Uhr

Hallo..

habe vor der SS auch Probleme mit Sodbrennen. Leider kann ich die Tabletten, die ich dafür bekommen hatte, nicht mehr nehmen.
Was ich aber empfehlen kann, sind die Lutschtabletten von Ahoi Brause.
Eine Freundin hat diese Empfehlung vom Krankenhaus bekommen, und ich muß sagen, dass hilft wirklich. Und was ich hier auch schon gelesen habe, Apfel essen (selbst ausprobiert - es stimmt).
Alles Gute!!!