Stillkind (4 M.) wird nicht satt -> Beikost starten?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von tanjusha 06.05.11 - 16:19 Uhr

Hallo zusammen!

Meine Tochter ist heute 4 Monate und 10 Tage alt. Seit ca. einer Woche beobachte ich, dass sie tagsüber öfter trinkt, sie hält keine 3-4Std. aus, wie früher, sondern, wenn ich Glück habe, 1,5-2 Std. Nachts schläft sie Gott sei dank sehr gut, ich stehe 1-2 Mal auf zum Stillen.

Außerdem hat sie seitdem angefangen zu, wie soll ich das beshreiben, als ob sie sich die Seele aus dem Leib drücken wollte. Sie spannt ihre Bauchmuskeln an, schaut mich mit großen Augen an und stöhnt. Dieses Gestöhne hört den ganzen Tag nicht auf. Ich weiß es nicht zu deuten. Das ist kein "mir-fehlt-was-Stöhnen", sondern "ich-drücke-mir-die-Seele-aus-dem-Leib-Stöhnen".

Ich weiß, es ist vllt. komisch beschrieben, aber kennt das jemand auch?

Ach so, worauf ich hinaus will, kann das sein, dass sie ganz einfach nicht mehr satt wird? Ich hatte ursprünglich vor 6 Monate lang zu stillen, aber ist es vllt. an der Zeit Beikost einzuführen?

Danke für eure Antworten!

LG
Tanja

Beitrag von ratpanat75 06.05.11 - 16:37 Uhr

Hallo,

dass sie seit 1 Woche öfter trinken möchte, heißt ja nicht, dass sie nicht satt wird. Vielleicht steckt sie in einem Wachstumsschub, es dauert ja ein bisschen, bis sich das alles anpasst.

lg

Beitrag von lilly7686 06.05.11 - 16:37 Uhr

Hallo!

Mit etwa 4 Monaten haben die meisten Babies einen Wachstumsschub. Da hast du mit 1,5-2 Stunden noch riesiges Glück!

Still weiter nach Bedarf.

Übrigens: Beikostbreichen (vorallem Gemüse) haben sehr viel weniger Kalorien als MuMi. Deine Kleine würde davon nur noch weniger satt.

Lg

Beitrag von sarahjane 06.05.11 - 16:46 Uhr

Vielleicht wartest Du noch 2 Wochen und schaust, ob sich an ihrem Verhalten etwas verändert. Dann kannst Du immer noch mit B(r)eikost starten.

Beitrag von julchen-mama 06.05.11 - 18:07 Uhr

Das ist witzig, dieses "Stöhnen" macht meine Tochter seit 4 Tagen auch. Sie ist jetzt 4 Monate und 7 Tage. :-) LG

Beitrag von tanjusha 06.05.11 - 20:09 Uhr

Wie hälst du das aus? Wenn du mich fragst, dann treibt mich dieses "stöhnen" bald in den Wahnsinn....:-[

Beitrag von ulmerspatz37 06.05.11 - 20:55 Uhr

Beikost hat die ersten Wochen überhaupt nichts mit sättigung zu tun. die kleinen sollen essen und verschiedene geschmäcker ausprobieren