Hab eine Frage an euch...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bussitant 06.05.11 - 18:31 Uhr

Hallo!

Hab da mal ne Frage an euch. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Hatte 2007 eine geplante Sectio wegen Beckenendlage. Und nun bin ich wieder in der 27. Woche schwanger und wie es aussieht, steht einer Spontangeburt momentan nichts im Wege.

Jedoch hat mich meine FÄ darauf hingewiesen, dass einige Kriterien sehr wohl erfüllt sein müssen um spontan entbinden zu können wie zb. das Kind darf nicht zu groß sein, richtige Lage des Kindes ( was momentan der Fall ist und auch verständlich ist) und dass die Wehen von alleine einsetzen. Hab aber nun doch Zweifel, dass alles gut geht.

Jetzt wollte ich wissen, wer von euch auch zuerst einen Kaiserschnitt hatte und dann spontan entbunden hat.
Muss dazu sagen, dass die Sectio für mich kein Honiglecken war. Und ich eigentlich für eine Spontangeburt wäre, jedoch irgendwie bammel davor hab, eben, dass alles gut geht....

Sorry, dass ich so verwirrt geschrieben hab, aber mich beschäftigt das Ganze momentan ziemlich, weil ich mir total unsicher bin.

Lg Dani mit babygirl (27.SSW) inside und Simone fest an der Hand#blume

Beitrag von feroza 06.05.11 - 18:36 Uhr

Hey Dani,

ich selbst hab bisher nur spontan entbunden, (2x) aber ich würde mich nicht nur bei Deinem FA, sondern bei einer Hebamme (´wenn Du keine eigene hast, eine aus dem KH wo Du entbinden möchtest) und auch bei dem Vorstellungstermin im KH nachfragen, was die Ärzte speziell und individuell bei Dir davon halten....

Im Normalfall sagt man ja, das bei gutem Heilungsverlauf der Sectionarbe dem nix im Wege steht, wenn Sectio lange genug her ist...

#klee

Beitrag von annetteingo 06.05.11 - 19:00 Uhr

Hallo,
ich hatte 08/2005 eine sekundäre Sectio. 03/2007 hab ich meine Tochter problemlos spontan geboren.
Es wurde halt nur während der SS schon ein wenig stärker auf die Narbe geachtet, ich musste außerdem zum Geburtsplanungsgespräch ins KH, wo das Kind nochmal vermessen wurde und unter der Geburt wurde auch nochmal verstärkt darauf geachtet, wie sich das alles mit der Narbe verhält. Es hat aber alles reibungslos geklappt. Und zwischen den SS war ja nicht viel Zeit zwischen und meine Tochter war auch kein Leichtgewicht mit 3990g.

Ich kann es echt nur empfehlen, es zu versuchen. Mir ging es nach der Spontangeburt 1000x besser, als nach dem KS und ich würde und habs dann ja auch wieder gewagt.

Alles Gute für dich!!!

LG Annette + #schrei Nr.4 (31.SSW)