Nabelschnurblut????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babydanny1 06.05.11 - 18:32 Uhr

Hallöchen,

ich habe vor ein paar tagen von meiner schwester erfahren das man das Nabelschnurblut kostenfrei spenden kann und damit leben retten kann.

Was haltet ihr davon????

Beitrag von traumkinder 06.05.11 - 18:36 Uhr

nichts.


ist mir zu teuer, da ich keine millionen auf dem konto liegen hab :-p

Beitrag von feroza 06.05.11 - 18:37 Uhr

lies nochmal gaaaaaaaanz ruhig und langsam den Text. und lass ihn wirken... ;-)

Beitrag von traumkinder 06.05.11 - 18:39 Uhr

#rofl



okay, tausend gummiepunkte an dich!!


nee würd ich nicht machen ;-)

Beitrag von feroza 06.05.11 - 18:41 Uhr

:-p

naja, SS - Hormone.... SS-Demenz ..... SS-blindsehen..... irgendwas wirds gewesen sein....

Soll vorkommen. ;-)

Beitrag von feroza 06.05.11 - 18:42 Uhr

äähhhmmmmm..... 1000 Punkte?? ich hätte gern statt ner Waschmaschine einen Kran am bett (fürs nächtliche umdrehen)


#cool

Beitrag von traumkinder 06.05.11 - 18:55 Uhr

du bist ja süß ;-)

Beitrag von babydanny1 06.05.11 - 18:38 Uhr

Du spendest das für andere Leute und bezahlst das daher gar nichts weiter.

Beitrag von wonniproppen 06.05.11 - 18:38 Uhr

Häää,

was bitteschön ist denn teuer wenn man kostenlos was zur Verfügung stellt
versteh deine Denkweise nicht.

Beitrag von kleinerracker76 06.05.11 - 18:39 Uhr

;-)Hey, du Nase... spenden heißt: KOSTENLOS... hihi;-)

Du verwechselst jetzt das mit der Plazenta... Wie Vita 34 etc... das kostet was, aber das Nabelschnurblut kann so gespendet werden, muss man nur im KKH sagen. Sonst wird es verbrannt.

Beitrag von meandco 06.05.11 - 19:23 Uhr

nabelschnurblut wird doch nicht verbrannt #augen

die plazenta inkl nabelschnur wird verbrannt ...

aber nicht unbedingt nabelschnurblut. ich lass sie zb auspulsieren #cool

lg
me

Beitrag von yaisha 06.05.11 - 18:38 Uhr

Huhu!

Ups bin im falschen Forum gelandet.. Aber ich antworte trotzdem mal ;)

Ich finde das nämlich gut und habe das auch gemacht bei meiner Kleinen. Aufbewahren wollte ich es nämlich nicht weil mir da das Kosten-/Nutzen-Verhältnis zu schlecht war.

Das macht bei der Geburt übrigens recht wenig Unterschied, das einzige was nicht geht, ist, die Nabelschnur auspulsieren zu lassen bevor sie durchtrennt wird. Das hat übrigens trotz der Spende mein Mann machen dürfen.

Frag am besten in dem Kh in dem du entbinden willst mal nach wie es dort gehandhabt wird. :)

LG
Yaisha & Clara *14.07.2010

Beitrag von sephora 06.05.11 - 19:03 Uhr

Finde ich gut! Schade, dass es nicht jeder macht. Hat ja keine Risiken!
Ich hätte es gerne gemacht, aber da meine Maus am Wochenende kam ging es nicht. Eigentlich wollte ich auchdie Plazenta spenden.

lg

Beitrag von osterglocke 06.05.11 - 20:23 Uhr

Hallo #winke,
ich habe die Einverständniserklärung schon im Mutterpass liegen #pro. Mir scheint das wirklich super sinnvoll, das Nabelschnurblut ist so reich an Stammzellen, Du kannst anderen damit wirklich helfen #freu. Und sonst wird es nur weggeschmissen.

Infos habe ich auch im KH, in dem ich entbinde, bekommen. Allerdings können wir auch nur spenden wenn wir an einem Wochentag entbinden...

LG
Osterglocke