Hallo an Alle!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von grummel85 06.05.11 - 19:49 Uhr

Nun bin ich auch dabei :)
Muss mich hier erst einmal zurecht finden...

Und eigentlich hätt ich gleich schon mal ne Frage bezüglich meiner letzten Kurve - vll kann mir jemand sagen, wo ich die am Besten stelle?!

Auf eine schöne gemeinsame Zeit :)

Beitrag von emily86 06.05.11 - 19:51 Uhr

Fragen zum ZB gehören hierher ;)

also her damit!

Beitrag von noiram78 06.05.11 - 19:52 Uhr

Hallo,
herzlich Willkommen und viel Spaß beim mit hibbeln...
Immer mal her mit Deinen Fragen!!!
lg

Beitrag von grummel85 06.05.11 - 20:05 Uhr

Herzlichen Dank :)

Vll aber vorher noch ein paar Eckdaten von/zu mir:

25 3/4 Jahre
2 3/4 Jahre verheiratet
nun im 10 ÜZ

Hoffe das reicht :)
Falls nicht, einfach fragen...

So, bin ja wie erwähnt seit 10 Monaten aktiv dabei.
Der Wunsch bestand schon länger, aber die Einigung mit dem Partner hat etwas gedauert - aber bitte nicht falsch verstehen

Meine FA war so kulant, bereits nach 6 Monaten einen Hormontest zu machen und mir dann so ein Zyklusblatt in die Hand zu drücken.
Nun, dann hab ich fleissig 2 Zyklen ausgefüllt - leider ohne nennenswerte Erfolge... (ss)
Ich habe wohl einen Eisprung, wenn auch spät (19. ZT) bei einem Zyklus von 27/28 Tagen.
Also hat sie mir letzten Zyklus Clomhexal und Utrogest verschrieben.
So, dann hab ich fleissig nach Anleitung Clomhexal von ZT 5 - 9 genommen...
Und dann fings an - ich glaube mein ES war diesmal schon am ZT 8... laut Eintragung ins Zyklusblatt
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/954353/586066

Kann das denn sein, dass Clomhexal sooo gut wirkt?

Das "Dumme" war nur, ich war zu der Zeit auf Dienstreise (hätte ja nie gedacht, dass der ES sooo früh kommt) und hab natürlich nicht geherzelt.
Nur danach wie ne Blöde :-p

Gut, war dann wohl zu spät, denn am 5.5. hab ich dann meinen Mist bekommen.

Ich möchte nur fürs nächste mal besser "vorbereitet" sein - deswegen halt die Frage, ob Clomhexal wirklich so früh wirken kann?

Herzlichen Dank schon einmal für die Antwort(en)

Beitrag von emily86 06.05.11 - 20:11 Uhr

huhu

denke eher, dass dein ES an ZT19 war.
Hat dein Arzt denn mit dir über die GKS gesprochen.

Utrogest ist schonmal gut!
Brav weiter nehmen.
Normal sollte sich deine 2. ZH dadurch verlängern!

LG

Beitrag von grummel85 06.05.11 - 20:16 Uhr

Danke erstmal.
Also meinst, dass hier die automatische Auswertung von Urbia verwirrt wurde?
Nein, GKS haben wir noch gar nicht besprochen.

Also mein erstes Blatt sieht vom ES her auch ähnlich aus:
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/954353/586063

Dann hätte Clomhexal wohl letzten Zyklus gar nichts gebracht :)