heute U3, schockiert über den Arzt, kann nicht normal sein

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von valencia299 06.05.11 - 20:31 Uhr

hier ersteinmal meine U3 Daten:

60cm
5350g
38,5 Kopf

Dann ich habe ein Dauerschreikind mit folgender Trinkmenge
6-7 Flaschen ; 130-160ml 1er

Dazu meinte der Arzt, dass er schreit weil er zu viel isst.,.,,,
ich soll wie folgt vorgehen.
15min füttern, wickeln (ohne Spielen), 15min. füttern, abbrechen egal ob fertig oder nicht, 10min schmuseeinheit (mehr nicht) und dann nicht auf den arm, nicht in den Laufstall in der Nähe und um Gotteswillen nicht in ein TT , sondern sofort immer ins Bett, ins eigene denn das Kind brauch die Ruhe, wenn er schreit, schreien lassen.. "das macht er 2 Tage dann ist Ruh"

Und da er ja schreit weil er zuviel isst soll ich eine Nachtflasche wegfallen lassen und durch Nukki ersetzen.. Babys sind dumm und erkennen den Unterschied nicht, es ist ihnen egal was sie in der Schnute haben, hautsache sie können den Suchreflex ausleben... so der Arzt!!!!

danach kam die U tersuchung UND ich war nur noch am heulen..... ich dachte ich habe keine Ausgeprägten Muttergefühle ABER ich irre...

er hat das alles dermaßen rabiat gemacht ohne Pause und Beruhigung, dass meine Mutter (mein Kreislauf hatte Adios gesagt) dazwischen gegangen ist um ihn wenigstens kurz zu beruhigen (Ben hat jetzt keine Stimme mehr)...
dann hat er ohne Vorwarnung seine Osteophatischen (oder wie man des schreibt) Fähigkeiten ausgelebt ..ich nenn es Knack Knack Arzt ich war kurz vor Brechen....


ich gehe dort nieeeeeeeeeee wieder hin, hab ein dermaßen schlechts Gewissen meinem Sohn gegenüber UND mit den ansichten kann ich auch nicht leben...

danke fürs Zuhören

knutscha Jenny mit dem heiseren Ben

Beitrag von juliap88 06.05.11 - 20:37 Uhr

Das gibts jawohl nicht! Der hat doch nicht mehr alle beisammen!!! Ihr armen...tut mir leid dass ihr so eine Erfahrung machen musstet. Finde ich gut dass du einen neuen Arzt suchst! Ich hoffe ihr geratet dann einen einen liebevollen und kompetenten Arzt! Alles Gute euch!#blume

Beitrag von valencia299 06.05.11 - 20:42 Uhr

Danke *snief*

Beitrag von ulmerspatz37 06.05.11 - 20:37 Uhr

wieso nimmst du bei deinem baby die 1er? ist das nicht zu früh für den kleinen??

Beitrag von valencia299 06.05.11 - 20:41 Uhr

die Pre hat er im hohen Bogen ausgek. und von der Pre hat er noch mehr gegessen... und naja nicht öfter aber länger..


1er geht von anfang an und es ist halt ansichtssache.. hatte es mit der Hebamme abgesprochen

Beitrag von ulmerspatz37 06.05.11 - 20:43 Uhr

den kia kannst jedenfalls kicken! hoffe du findest einen, mit dem du zufrieden bist

Beitrag von juliap88 06.05.11 - 20:43 Uhr

das hab ich mich auch gefragt, aber ist ja nen heikles Thema hier im Forum. Ich find es auch nicht gut aber es ist eigentlich ja auch Aufgabe des Arztes (oder der Hebamme) sie darüber aufzuklären...Aber der taugt ja scheinbar nix...

Beitrag von wintersun 06.05.11 - 21:59 Uhr

die einser ist dicker und bei babies die einen reflux haben angebracht damit sie nicht staendig die duenne pre wieder ausspucken, ich hab auch ein reflux-kind ( sind meistens schreikinder) und ja da nimmt man die 1er, auch auf anraten meines kinderarztes werde ich wohl umstellen muessen, also bitte nicht gleich verurteilen ( gilt nicht fuer dich aber fuer ein post weiter unten)

Beitrag von valencia299 06.05.11 - 22:06 Uhr

Ich verurteile bestimmt nicht... ich fahre mit der Variante auch vieeeel besser.

ich denke mein Kind steckt in einem Schub und ich werde nicht wieder zu der Pre wechseln... das war weitaus schlimmer (kotzerei, Fütterungszeit teilweise 1.5 std. und seine Laune)
er war genau so mieß drauf nur plus Kotzerei.. die Lösung war wirklich die 1er

ich werde Montag einen Termin bei einem neuen KiA machen und eine 2. Meinung einholen...
Jetzt hab sogar ich angst vorm arzt... snief

Und wenn ich Glück habe und er im schub steckt ist es vieleicht bis dahin gegessen...
naja mit den abendlichen Schreistd. kann ich leben und die werden mir wohl länger erhalten bleiben aber ich möchte gerne wieder ein glückliches Kind


Ich bin ein 1er Verteidiger und sehe es wie du

Beitrag von schnucky666 06.05.11 - 20:50 Uhr

Hui also den Arzt würd ich direkt an der Ärtzekammer anprangern.... also so kann man doch nich mit ner Mutter und ihrem Kind umgehen...*kopfschüttel*

AAABBBBER darf ich kurz was zum Thema zuviel trinken anmerken?? Es kann durchaus sein, das er zuviel trinkt und dadruch brüllt. Allerdings kannst du ihm dann nich einfach ne Mahlzeit weglassen *so ne doofe aussage von dem Arzt*. aber versuch doch einfach die Milch mit weniger Pulver anzurühren, also dünner zu machen, so hat er seine gewohnte menge, aber es is nich mehr so mastig, verstehst du?
Wir hatten nämlich auch so ein Schreikind, allerdings hat mir meine Kia in normalem gesagt das ich das mal so versuchen soll, das sie eben die vermutung hat, das er zwar den Hunger hat, aber sein bauch noch nich mit dem sättigendem klarkommt. Ich habs versucht, es hat geklappt und Noah war wieder glücklich!

Und schau zu das ihr nen anderen Arzt kriegt... den da würd ich ja....*pppiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeppppppppppp*

Lg
Mone mit Nico (5) und Noah (7Monate)