unverheiratet und Grenzgänger, noch jemand??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nisha84 06.05.11 - 20:56 Uhr

Hallo,

der Betreff sagts ja schon, ist noch jemand Grenzgänger und unverheiratet? Vielleicht hat jemand Erfahrung? Ich arbeite in Luxemburg und da steht einem nur 6 Monate Elternzeit zu. Mein Arbeitgeber bietet leider keine Teilzeit an so dass ich wohl danach kündigen muss. Jetzt jetzt weiß ich nicht wie (und ob) ich dann krankenversichert bin?

Jemand ne Ahnung?

lg und schönes Wochenende!!

Beitrag von widowwadman 06.05.11 - 21:07 Uhr

Gibt's vielleicht in Luxemburg ganztags KiTas, es muss dort ja mehr Muetter mit dem gleichen Betreuungsproblem geben.

Beitrag von anne_84 06.05.11 - 21:08 Uhr

Hallo,

bin auch unverheiratet (noch #rofl), und bin Luxemburgerin.

Soweit ich weiss bist du noch 6 Monate krankenversichert, weiss aber nicht ob das automatisch auch für Grenzgänger gilt.

Auf jeden Fall kann man sich für 94€ pro Monat freiwillig versichern lassen...

LG,

Anne

Beitrag von nisha84 06.05.11 - 21:13 Uhr

HI,

ja, es gibt klar Kindergrippen, jedoch möchte ich mein Kind nicht so früh ganztags abgeben, so halbtags wär OK, aber das bietet die Firma nicht an, also werd ich wohl mir ne neue Arbeit suchen müssen, und Teilzeit was finden ist relativ schwierig bei uns in der Gegend.

@Anne, weiß du ob die freiwillige Versicherung dann auch für Grenzgänger gilt? Müsste ich mich bei der Luxemburgischen oder der Deutschen Krankenversicherung informieren? Hab leider die Erfahrung gemacht, dass die da selber nicht durchblicken...

lg nisha

Beitrag von carpediem01 06.05.11 - 21:12 Uhr

Servus,

bist du Gg von Österreich oder Schweiz?

Beitrag von nisha84 06.05.11 - 21:16 Uhr

Ich wohne in Deutschland und arbeite in Luxemburg..

lg

Beitrag von nisha84 06.05.11 - 21:23 Uhr

HI,

ja, es gibt klar Kindergrippen, jedoch möchte ich mein Kind nicht so früh ganztags abgeben, so halbtags wär OK, aber das bietet die Firma nicht an, also werd ich wohl mir ne neue Arbeit suchen müssen, und Teilzeit was finden ist relativ schwierig bei uns in der Gegend.

@Anne, weiß du ob die freiwillige Versicherung dann auch für Grenzgänger gilt? Müsste ich mich bei der Luxemburgischen oder der Deutschen Krankenversicherung informieren? Hab leider die Erfahrung gemacht, dass die da selber nicht durchblicken...

lg nisha

Beitrag von nisha84 06.05.11 - 21:24 Uhr

Ich wohne in Deutschland und arbeite in Luxemburg..

lg

Beitrag von carpediem01 06.05.11 - 21:40 Uhr

Ich war auch Gg ich bin Österreicherin hab in Deutschland gewohnt und in der Schweiz gearbeitet, ich habe mir die AHV zurückgeholt das ist eine Zusatz Versicherung der Schweiz, ich arbeite jetzt drei Monate in Österreich das ich 8 Wochen vor der Geburt und 8 Wochen danach mein volles Gehalt bekomme, und dann geht's weiter mit anderen Zahlungen!
Schau mal in deinen Mutterkindpass da steht auch punkto Geld einiges drin!!
Ich hoffe das hilft dir ein wenig!!!
LG carpediem01