Puh, die Kirmes wird auch immer teurer

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von mami2kids 06.05.11 - 21:15 Uhr

Guten Abend zusammen!

Ich war heute mit meinen Kindern auf der Kirmes. Also, ich muss schon sagen - im Vergleich zum letzten Jahr - sind die Preise da enorm gestiegen!

Vor allem dauert eine "Fahrt" auch nicht mehr lange. Beim 1. Mal ist mir das schon aufgefallen.
Hinterher habe ich mal auf meine Uhr geschaut, und siehe da - nur 1 Minute und 23 sek.
Ich bin mir 100% sicher, das die "Fahrten" sonst immer etwas, ca ne Minute länger gedauert haben

Das "Reiten" war ja echt mal heftig teuer. Klar, die Pferde müssen versorgt werden, Standmiete ect, aber ganze 3 Euro für 2 Minuten reiten finde ich schon sehr heftig.
Davon abgesehen das die armen Pferde da den ganzen Tag im Kreis drehen müssen :-( Ich habe meinen grossen Sohn auch erklärt, das wir lieber mal auf den Reiterhof fahren werden, da ist es wesentlich günstiger und die Tiere werden nicht gequält

Auch die anderen Karussells waren richtig überteuert. Unter 3 Euro für eine (kurze) Fahrt war nix zu finden. Das sind 6 Euro umgerechnet.

Wir haben damals niemals 6 Euro für eine Karussell Fahrt bezahlt! Ich verstehe ja das alles teurer wird, und die Leute auch ums Überleben kämpfen...
Aber sowas kann man sich ja garnich mehr erlauben.. hab heut knapp 50 euro da gelassen #schwitz

Naja, ich wollte es nur mal loswerden

#blume

Beitrag von lenamichelle 06.05.11 - 21:18 Uhr

Genau aus diesem Grund fahren wir nur in Freizeitparks. Der selbe Preis aber dafür den ganzen tag Spaß und nicht nur ne Stunde

Beitrag von arienne41 06.05.11 - 21:34 Uhr

Hallo

Wir haben eine Jahreskarte für den Freizeitpark die 72€ kostet :-)

http://www.rastiland.de/

Das kann mir keine Kirmes bieten für das Geld.

Wir müssen nicht immer alles schaffen denn wenn er 10 mal Autoscooter (extra für Kinder) fahren will oder Karussell soll er doch :-).

Kirmes NEIN DANKE

Beitrag von henkelbecher 06.05.11 - 22:24 Uhr

Hi du

Naja, ob das "Reiten" auf dem Reiterhof billiger ist das sei mal dahingestellt...
Obwohl ich ja finde das diese Reitkarussels auf dem Rumel sowieso verboten gehören, bist du mit 3 Euro noch gut dabei
Bei uns im Umkreis zahlst du 30 Euro für 15 Minuten führen...

Beitrag von sassi31 07.05.11 - 01:37 Uhr

***Bei uns im Umkreis zahlst du 30 Euro für 15 Minuten führen... ***

Da zahlt man ja dann auch die Person mit, die das eine Pony führt. Die Kirmesponys sind meist so abgestumpft, dass die von allein im Kreis laufen und nur eine Person dabei ist.

Beitrag von henkelbecher 07.05.11 - 06:59 Uhr

Ähh nö, zahlst du nicht, du musst selbst führen...

Ich weiß, deswegen finde ich ja auch das es verboten gehört...
Ich weiß das viele Mütter die ihrem Kind das auf dem Pony sitzen ermöglichen wollen dieses meistens aufm Rummel tun. Ich bin darauf gott sei dank nicht angewiesen :-)
Obwohl ich auch im Leben niemals 30 Euro für 15 min Pony führen ausgeben würde...
Soviel kostet bei meinem Chef 30 Min. intensiver Reitunterricht

lg

Beitrag von yvschen 07.05.11 - 15:36 Uhr

Boa

wir haben 5 euro für 15 min letzes jahr bezahlt. Und die frau vondort hat das pony geführt. Durch den Wald.

Lg yvonne

Beitrag von amma1211 06.05.11 - 22:28 Uhr

hallo,

mein mann und ich waren neulich mit zwei kindern auf dem rummel und wir haben 16 euro bezahlt.

es wundert mich immer wieder warum viele leute, wo das geld scheinbar nicht so locker sitz, soviel geld auf dem rumel ausgeben
"Überleben kämpfen"...."Aber sowas kann man sich ja garnich mehr erlauben"

solche worte habe ich noch nie in bezug auf geld in den mund nehmen müssen, aber dennoch bezahlten wir nur 16 euro und hatten sehr viel spaß, zumindest die kinder. da waren schmalzkuchen und eis auch noch dabei.
kann man einem kind, in unserem falle einem fast 6 jährigem nicht klar machen, dass mit drei/ vier fahrgeschäften gefahren wird und gut ist.
auch ein zwei jähriges freut sich riesig, wenn sie im feuerwehrauto sitz und dem betreiber dreimal einen fahrchip geben kann.

also, typischer fall von selbst schuld, 50 euro dort zu lassen.

gruß

Beitrag von curlysue1 07.05.11 - 06:25 Uhr

16€ das müsstest Du mal aufschlüsseln, da ist aber alles was ein Kirmesbesuch ausmacht weggefallen, oder?

Beitrag von amma1211 07.05.11 - 09:09 Uhr

hallo,

ich weiß nicht, was ein kirmesbesuch für dich ausmacht, aber für uns bedeutete es konkret, einmal riesenrad für den großen, eine tüte schmalzkuchen für die familie, ein kleines softeis für die kinder, dreimal feuerwehrkarussell für das zweijährige, kleineres antikes kettenkarussell für den großen, berg- und talbahn mit sohn und mutter.

finde ich für meinen geschmack ganz amüsant.
mein sohn hat in keinster weise traurig den platz verlassen.

gruß

Beitrag von silbermond65 07.05.11 - 10:07 Uhr

Bei dem ,was du hier auflistest ,kommst du aber niemals mit 16 Euro hin.
Hier ist nächste Woche wieder Frühlingsfest und da kostet schon das popelige Kinderkarrussell mindestens 2 Euro.

Beitrag von amma1211 07.05.11 - 10:24 Uhr

schade für euch, dass es bei euch mehr kostet.
bei uns kostete das kinderkarussel 1 euro pro fahrt. die schmalzkuchen 3 euro, berg- und talbahn zusammen 4 euro, ein kleines softeis 1 euro, das riesenrad fürs kind 2,50 euro (mein sohn fuhr mit einem bekannten und seinen kindern mit), die fahrt mit dem kettenkarussel kam 1,50.

bezahlt doch was ihr wollt. ich wollte nur zeigen, dass man auch als familie, die sicher mehr als 16 euro ausgeben könnte, ohne dass es weh tut, auch für einen geringeren betrag spaß haben kann.
wenn natürlich noch lose und schießbuden dazukommen, geht das sicher nicht.
aber ich werde mich hüten, solche kirmesmitbringsel ins haus zu holen.

Beitrag von linnie73 07.05.11 - 11:40 Uhr

#pro find ich genau so

Beitrag von harveypet 07.05.11 - 12:59 Uhr

wir liegen auch etwa in dem Rahmen: 6 Portionen kleine Pferdebratwürste für uns 3 und dazu 3 Cola. Das zum Frühlingsfest, Schützenfest und oktoberfest plus das Gleiche beim Meilenfest.

Beitrag von silbermond65 07.05.11 - 23:22 Uhr

bezahlt doch was ihr wollt. ich wollte nur zeigen, dass man auch als familie, die sicher mehr als 16 euro ausgeben könnte, ohne dass es weh tut, auch für einen geringeren betrag spaß haben kann

Für weniger können wir auch Spaß haben. Statt Kirmes fahren wir lieber in den Tier- / Freizeitpark. Das kostet zu dritt knapp 40 Euro mit Busfahrt und da gibts Tiere ohne Ende und Karussellfahren bis zum Abwinken.

Beitrag von weltenbuergerin2 07.05.11 - 00:06 Uhr

Dieses Reiten kann gar nicht teuer genug sein!

"Davon abgesehen das die armen Pferde da den ganzen Tag im Kreis drehen müssen"
Du ünterstützt das doch.
Habe ich wenig Verständnis für.
Vor allem bei deiner Aussage "da ist es wesentlich günstiger und die Tiere werden nicht gequält".

Beitrag von mirja 07.05.11 - 18:05 Uhr

Seh ich genau so!

Man kann einem Kind auch mal sagen, dass es für die Ponys ganz schrecklich ist, den ganzen Tag im Kreis laufen zu müssen! Kinder können das so nicht wissen, aber wenn man offen darüber redet verstehen sie es auch!

Mein Kind wird definitiv nie auf so einem geschundenen Pony sitzen, da gibt es wirklich Alternativen! Ich versteh die Mütter, die das auch noch unterstützen, absolut nicht.....

Lg

Beitrag von emily.erdbeer 07.05.11 - 15:51 Uhr

Hallo!

UNSERE Unkosten steigen ja auch von Jahr zu Jahr!
Alleine schon das Tanken...
Ich weiss ja nicht was Du für eine Vorstellung hast aber ist Dir klar, das WIR Standgeld, Strom, Wasser, Abwasser,Müll, Bauabnahme, Personal, Ware usw bezahlen müssen? Wir stehen nicht umsonst auf einer Kirmes!
Und das die grossen Fahrgeschäfte millionenschwer sind?

Man kann auf der Kirmes sparen! Angebote haben wir Schausteller genug!
Familientag
Bummelpässe
Einmal bezahlen, zweimal fahren
Sonderangebote
und und und

Beitrag von daisy80 07.05.11 - 16:55 Uhr

Familientag
Bummelpässe
Einmal bezahlen, zweimal fahren
Sonderangebote
und und und

Sowas gibts bei uns gar nicht... Höchstens sowas wie fünf mal fahren, einmal gratis oder so. Aber fünf mal muss das Kind ja auch nicht fahren.

Mal sehen, noch sind wir mit junior nicht so weit, aber ich bin auch immer der Meinung, dass man da kein Vermögen lassen muss.
Die Waffel hole ich mir immer an einem Waffelstand für den guten Zweck (Kolping oder Caritas, die sind auch immer auf unserer Kirmes), ein oder zwei Mal Karussell fahren reicht auch und eine Mantaplatte sitzt auch drin.
Gut, wenn ich abends mit Freunden über die Kirmes gehe und am Bierstand hängenbleibe, dann wirds natürlich teuer, aber das weiß ich ja vorher und kann entscheiden, ob ich das grade entbehren kann und möchte oder nicht.

Beitrag von emily.erdbeer 07.05.11 - 17:04 Uhr

Ich hätte z.b keine Lust in einen Freizeitpark zu fahren....
Hab schliesslich mein eigenes Karussell :-)
Nee aber da würde mir die Atmosphäre fehlen, die Musik....
Und das stundenlange anstehen würde mir auch auf den Sack gehen....

Beitrag von daisy80 07.05.11 - 17:52 Uhr

Ja, da hast Du Recht. Kirmesatmosphäre ist nicht mit einem Freizeitpark zu vergleichen.
Ich denke, da kann man ein bisschen gezielt rangehen, dann ist das auch erschwinglich bzw. überschaubar.

Beitrag von emily.erdbeer 07.05.11 - 17:57 Uhr

Solange die Leute in München, Straubing usw 8-12 Euro für ne Maß Bier bezahlen ist ja alles in Ordnung....