Antikörper gegen Sperma???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von brina83 06.05.11 - 21:29 Uhr

Hallo,
hab da ein paar Fragen bei der mir der ein oder andere bestimmt weiterhelfen kann! Hatte vor ca. 4 Wochen meine 3. Fehlgeburt. Mir wurde zum einen geraten meine Blutgerinnung untersuchen zu lassen und danach ggf. noch eine Untersuchung bei der geschaut werden soll ob ich Antkörper gegen das Sperma meines Mannes entwickele, was wiederum auch ein Grund für Fehlgeburten sein kann.
Kennt das jemand von euch? Wo lassen wir so eine Untersuchung machen? Kiwu, Fa...? Was wird bei so einer Untersuchung genau gemacht? Wie geht es weiter wenn die Untersuchung etwas ergibt? Gibt es Medikamente?
Danke für eure Hilfe
brina

Beitrag von suesse-erdbeere 06.05.11 - 21:47 Uhr

Das war bei meiner Schwiegermama so. Aber siehe da, mein Verlobter ist jetzt 25 und hat noch dazu nen Bruder ;-).
Ihr wurde damals gesagt man kann da nichts machen, dann
hat sie nen "Guru"-Gynäkologen gefunden, der meinte
6 Monate nur geschützter (Kondom) Verkehr und dann direkt am ES (bzw. 1-2 Tage vorher) ungeschützten Verkehr.
In den 6 Monaten reguliert sich irgendwie die Abwehr zurück.
Also nicht den Kopf in den Sand stecken :-)
Hoffe ich konnte dir helfen.

Beitrag von idrissoufinemaja 07.05.11 - 00:55 Uhr

Nach 2 erfolglosen KB hat mein Doc mir zu einer immunologischen Untersuchung in Heidelberg geraten. Die Ärztin heißt Sylke Reichel-Fentz.
Google mal. Seit einer Woche ist mein Blut dort und wird gegen verschiedene ANtikörper untersucht,ich hoffe auf baldiges Ergebnis.

LG