Call-Center?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von 147741 06.05.11 - 21:38 Uhr

Hallo!

Hab mal ne Frage zu diesem Stellenangebot. Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen?
Bereich Hausgeräte oder Autoersatzteile: Wie muss man sich das vorstellen? Wird man da zuerst geschult bezüglich dieser Sachen, damit man Auskunft am Telefon geben kann?
Was kann man als Stundenlohn in diesem Bereich verlangen? Hab diesbezüglich überhaupt keine Ahnung.

DANKE!

LG


Stellenbeschreibung AUFGABENBEREICH:
Als Serviceagent/-in betreuen Sie Kunden bei Fragen rund um Services für technische Produkte (Bereich: Hausgeräte oder Autoersatzteile). Sie vereinbaren Termine, planen beispielsweise den Technikereinsatz oder kategorisieren Fragestellungen unserer Kunden und leiten diese an den jeweiligen Techniker weiter. Dabei sind Sie ebenfalls für die Pflege der Kunden- und Bestelldaten verantwortlich. Im Rahmen Ihrer Tätigkeit arbeiten Sie im Bereich der Gesprächsannahme (Inbound) und führen daher keine Kaltakquise (Outbound) durch.

ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN:
Vorausgesetzt werden grundlegende EDV-Kenntnisse (MS Office, Internet) sowie keine Scheu im Umgang mit dem PC. Wünschenswert wäre das Beherrschen des 10-Finger-Systems oder eines (gut funktionierenden) eigenen Systems. Weiterhin ist eine abgeschlossene kaufmännische oder vergleichbare Berufsausbildung oder Berufserfahrung von Vorteil, allerdings nicht Bedingung.
Service- und kundenorientiertes Denkvermögen, Kommunikationsstärke am Telefon, Flexibilität sowie Teamfähigkeit werden erwartet.

ZUSATZINFORMATIONEN:
Die Arbeitszeit kann für 20, 25, 30 oder 40 Stunden wöchentlich vereinbart werden. Sie ist im Arbeitszeitrahmen zwischen 6 Uhr und 24 Uhr (je nach Arbeitszeitvereinbarung) einzubringen. Sie arbeiten nach einen Einsatzplan (meist zu den üblichen Arbeitszeiten) die grundsätzliche Bereitschaft zu Wochenenddiensten, Dienst in den späteren Abendstunden oder zur Rufbereitschaft wird erwartet.

Beitrag von bruchetta 06.05.11 - 22:13 Uhr

Ja, Du wirst ganz sicher geschult!

Stundenlohn sehe ich bei € 9,50 brutto, ist aber regional verschiedenen.

Super bezahlt sind diese Jobs nicht, aber Du bist total flexibel und wenn Du gern in der telefonischen Kundenbetreuung arbeitest ist das ideal!

Beitrag von vivi0305 06.05.11 - 23:55 Uhr

Hallo,

ja du wirst geschult ich arbeite im technischen Kundendienst, du solltest allerdings schon etwas technisches Verständnis mitbringen.

Die Grundformen kannst du nach der Schulung locker, alles andere erlernt man mit der Zeit, an sich ein toller Job (kann ich jetzt von mir sagen)

9,50 Euro ist realistisch angesetzt.

LG vivi ud toi toi toi #klee

Beitrag von marion2 07.05.11 - 11:14 Uhr

Hallo,

geschult wirst du sicher, aber ob du 9,50 pro Stunde bekommst, wage ich zu bezweifeln.

Gruß Marion

Beitrag von bea20 08.05.11 - 19:17 Uhr

Hallo,

meine Schwester fängt jetzt dann in nem Call Center an und sie bekommt kein 1200€ Brutto... Also wird sie so um die 800€ rausbekommen.
Is echt wenig...

lg bea