Mein Baby ist ganz kalt... Dringend Hilfe..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gutgehts 07.05.11 - 02:14 Uhr

Hallo,

meine Tochter hatte Mittwoch und Donnerstag über 39 ° Fieber. Bin mit ihr am Mittwoch zum Kindernotdienst gefahren, der hat einen roten eitrigen Hals festgestellt, woran man aber nichts machen müsste. Ich sollte nur Zäpfchen gegen das Fieber geben. Seit Freitag Morgen hat sie kein Fieber mehr und es ging ihr so auch ganz gut den ganzen Tag.

Jetzt ist sie eben weinend aufgewacht, was noch nie war und war eiskalt und hatte Hunger. Sie hat etwas getrunken und ist sofort wieder eingeschlafen, aber immer noch eiskalt.
Meine Mutter und ich wollten dann schon ins KH mit ihr, aber nachdem wir uns fertig gemacht haben (sie schläft), war sie wieder mollig warm, also haben wir uns wieder hingelegt. Sie liegt bei mir mit im Bett! Unter 3 Decken und warmen Körnerkissen und ist aber schon wieder eiskalt! Das ist doch nicht normal. Sie schläft aber tief und fest!
Im Zimmer sind 21 °!

Soll ich mit ihr ins KH, oder bis morgen früh abwarten? Ich weiß nicht, wie schlimm das ist, wenn die Kleinen so kalt sind.
Ach ja, und ihre nächsten Zähne bekommt sie auch noch dabei!
Wenn sie wach wäre und/oder weinen würde, dann wäre ich schon längst mit ihr los, aber sie schläft total zufrieden...

Hoffe mir kann noch jemand helfen um diese Zeit..

Lieben Dank
Lydia

Beitrag von kanojak2011 07.05.11 - 02:34 Uhr

Guten Mrogen, Lydia,

wenn du den Eindruck hast, die angelegenehit ist ernst, frag nie hier und ruf doch ins KH an. Lass dich mit einem Kinderarzt verbinden, schildere ihm dein Problem und lass dich beraten.

Ich tat dies bei meinen Kindern bereits zweimal und so haben wir uns den Weg ins KH gespart und ich konnte ruhig schlafen.

Es wäre falsch, man würde dir was raten und dann würde es aufgrund des Rates hier deinem Baby nicht gut gehen.

Alles Liebe

Beitrag von lilly7686 07.05.11 - 08:24 Uhr

Guten Morgen!

Wie geht es euch denn jetzt? Ist ja nun schon ein paar Stunden her.
Ist deine Kleine noch immer so kalt? Hast du im KH angerufen?

Ich habe das noch nie gehört, dass ein Baby so kalt ist, und das trotz Decken und Körnerkissen. Ich denke, da würd ich mir auch ewig Sorgen machen.

Auch, wenn ich dir in der Hinsicht nicht helfen kann, und hoffe, du hast im KH angerufen oder warst/bist dort, möchte ich dir raten, ein Baby niemals mit 3 Decken zu zu decken! Das ist viel zu viel. Gerade im Elternbett überhitzen die Kleinen schnell mal, wenn sie dann vielleicht auch noch unter Mamas Decke mitliegen.

Meine Kleine schläft von Anfang an bei mir im Bett und schläft schon immer im Schlafsack. Ich decke sie niemals mit meiner Decke zu.
Denn auch wenn deine Kleine jetzt vielleicht sehr kalt sein mag, besteht dennoch die Gefahr der Überhitzung durch Mamas Körperwärme plus Decke (plus Kirschkernkissen).

Das ist jetzt nur eine Anmerkung und soll weder Vorwurf sein, noch hat es mit deiner aktuellen Situation zu tun. Ich wollte es nur anmerken :-)

Schreib doch bitte ganz kurz, falls du Zeit hast, wie es euch geht!

Lg

Beitrag von hebigabi 07.05.11 - 08:57 Uhr

Hast du mal Temp. gemessen - würd ich erst mal machen bevor ihr ins Krh fahrt.

LG

Gabi

Beitrag von sindy-sweet 07.05.11 - 10:07 Uhr

Gibts was Neues??? Wie geht des deinem Kind????