Ich soll ins KH, wenn........!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nici20285 07.05.11 - 09:33 Uhr

Guten morgen ihr lieben,

weil ich ja immer wieder mit dem lutdruck zu tun habe und eine aterie ja bei mir verengt ist steh ich ja massiv unter kontrolle......

so nun soll ich sofort den arzt anrufen wenn ich kopfsvhmerzen, augenflimmern, sternchen sehe, bauchschmerzen rechte seite oder übelkeit bekomme....., dann muss ich sofort ins KH

was passiert dann da hat jemand eine ahnung?!
wird das kind dann schon geholt oder muss ich dann liegen und bekomme medis.....

jemand erfahrung damit?

Beitrag von pyttiplatsch 07.05.11 - 09:36 Uhr

Das sind die Symptome einer Gestose (Schwangerschaftsvergiftung).

Dann werden erst mal deine Leberwerte kontrolliert und auch die Versorgung zum Kind. Wenn alles ok, dann wirds weiter beobachtet und wenn nicht, dann wird das Kind geholt.

Kriegst du Blutdrucksenkende Mittel?

Beitrag von sweet-dreamy 07.05.11 - 10:05 Uhr

Die Symptome die du beschreibst wären klassisch für sehr hohen Blutdruck... und das kann für eine Gestose sprechen... denke sie werden dann kontrollieren wie sich die andren Werte (Leberwerte zB) verhalten und wie es dem Baby geht und dann entscheiden was man machen muss...

Beitrag von sonja3108 07.05.11 - 10:06 Uhr

Hallo,

ich hatte bei Emma eine Schwangerschfatsvergiftung, Hellp Symdrom und und und :-( und das einzigste Anzeichen dafür das was nicht in ordnung ist, war mein hoher Blutdruck. Als der hoch ging mußte ich auch ins Krankenhaus, und dort war auch Standardfrage Augenflimmern, Kopfschmerzen etc. das sind wohl die Anzeichen die die Stärke beschreiben. Habs nun blöd beschrieben, anders :-) ... Als ich ins Krankenhaus kam, hatte ich "nur" einen hohen Blutdruck, kurz bevor sie Emma geholt haben, war mir schlecht, ich hatte Kopfschmerzen und ich hatte immer wieder so schwarze Punkte in meinem Sichtfeld ... Als die Symtome schlimmer wurden, hieß es nur, wir holen sie und zwar SOFORT!

Hoffe ich habe Dir nun keine Angst gemacht, denn ich wollte Dir eher Mut machen. Da es Dir ja scheinbar gut geht gibts ja kein Grund zur Sorge :-)

Durch Emmas Geburt habe ich die Einstellung bekommen, im Notfall lieber zu früh holen, dafür am leben wie zu lange warten und schwer krank oder gar schlimmer ...

ich drück Dir die Daumen ...

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag von minkabilly 07.05.11 - 10:30 Uhr

Wenn die Versorgung deines Babys zu schlecht wird kann es sein, daß sie geholt werden muß und das schnell...
aber keine Sorge, du bist ja schon sehr weit gekommen,33.SSW ist schon ein guter Start "wenn es zur früheren Geburt käme"

ich bin wegen Blutdruckproblemen (trotz Medikamente) in die Klinik und dort wurde beim US eine totale Unterversorgung festgestellt und meine Tochter mußte schon bei 24+4 SSW geholt werden

Beitrag von nici20285 07.05.11 - 11:14 Uhr

Ich bekomme keine medikamente ausser >ASS 100 damit das blut besser fließt in der verengten aterie..... bis jetzt ist der blutdruck in der norm nur ab und zu bissel höher aber gibt sich schnell wenn ich mich hinlege und ruhe.....

danke für eure antworten