kleines Dankeschön für Klinikpersonal...BITTE IDEEN!?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von 226stephanie 07.05.11 - 09:40 Uhr

Hallo ihr lieben!

Werde wohl diesesmal jedem, der sich (hoffentlich) rührend um mich kümmern wird, zum Dank eine Kleinigkeit zum Abschied schenken.

Wer hat tolle Ideen, oder was schenkt ihr???

Wünsch euch einen schönen Tag,♥Steffi#winke

Beitrag von nikon3000 07.05.11 - 09:48 Uhr

-Geld für die Kaffekasse
-Schokolade/Pralinen für jeden den du magst
-2 große Boxen Gummibärchen für die Station

Beitrag von 23sonnenschein23 07.05.11 - 09:55 Uhr

Als Krankenschwester kann ich sagen, das wir uns am meisten über Geld gefreut haben.
Schoki und Gummibärchen waren zwar auch nicht schlecht, aber da dies fast jeder schenkt, wandert es meist unbeachtet in den Vorratsschrank ;-)

Am meisten haben wir uns über einen "Fresskorb" gefreut, mit Obst, und anderen leckeren Sachen, muss ja nicht viel und teuer sein..

Oder mal ne Packung Vanilleeis und bissel Eiskaffe/-schokolade in Tetra-Pack ist auch mal was anderes...

Beitrag von stinkmaus 07.05.11 - 10:19 Uhr

wir haben damals glaub 50 euro gegeben, schokolade und einen grossen pack Kaffee..die haben sich alle gefreut :-)

Beitrag von enimaus 07.05.11 - 10:19 Uhr

Also wir haben mal nach nem Kaiserschnitt, jeder der dabei war, eine Tafel Schocki bekommen. An dieser Schocki klebte ein kleines Pappetäfelchen schön gestaltet mit dem Namen und den Daten des Kleinen, dem wir auf die Welt geholfen haben. Diese hängt jetzt an meiner Pinwand und ich find die Erinnerung echt schön.
Also sowas find ich echt toll.

Beitrag von dummnase 07.05.11 - 11:40 Uhr

Hallo Steffi,
also ich kann dir nur raten KEINE Schokolade zu schenken.

Mein Mann ist Arzt in einer Frauenklinik und er bringt jede Woche Schokolade nach Hause, die Freude hierüber ist also bei der Belegschaft nicht mehr sehr groß.

Was stattdessen immer reisende Abnahme findet ist tatsächlich Essbares.
Da die Pause, wenn sie stattfinden unregelmäßig sind, ist jeder froh wenn er was zwischen die Zähne bekommt. Ein großes Blech Kuchen oder kleine Stücke vom Bäcker und einen netter Danke-Brief mit ehrlichem Lob und evtl. auch Kritik machen den Klinikalltag leichter! So, zumindest die Meinung von meinem Mann :o)

Euch ein schönes Wochenende.
Dummnase

Beitrag von kikra02 07.05.11 - 12:17 Uhr

Hallo!

Als Krankenschwester kann ich Dir sagen, dass "Nervenfutter" immer gut ankommt. ;-)
Sehr gefreut haben wir uns auch über den etwas anderen "Fresskorb", in dem z.B. frische Früchte, gern auch mal was Exotisches war oder praktischerweise gleich ne gr. Schüssel Obstsalat. Genauso gerne Kuchen oder im Sommer ne Kiste Eis.

Lg

Beitrag von pinklady666 07.05.11 - 13:02 Uhr

Hallo

Bei meiner Großen gabs nur etwas Geld für die Kaffeekasse. Allerdings habe ich mich damals dort auch nicht sehr wohl gefühlt und war froh endlich raus zu kommen.
Beim Kleinen gehe ich in eine andere Klinik. Hier war ich wegen meiner KS Narbe schon stationär und fühlte mich den Umständen entsprechend sehr gut aufgehoben (auch wenn ich ständig gemotzt habe). Darum will ich für nach der Geburt auch ein schönes Präsent aussuchen.
Auf jeden Fall nehme ich den Lappi mit und bastel daran eine schöne Karte mit Bild vom Kleinen (stelle ich zuhause schonmal soweit fertig, so dass nur noch Bild und Daten eingefügt werden müssen). Dazu natürlich wieder etwas Geld für die Kaffeekasse und eventuell einen Fresskorb oder eine Kiste Eis.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)