Zusatzuntersuchungen ~ Wer hat? ~ UMFRAGE

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 0190kadett 07.05.11 - 09:55 Uhr

Guten morgen ihr Lieben#tasse

Ich selbst, habe bereits zwei Kids (11 & 6 Jahre) und bekomme im Juni Kind Nr.3 #verliebt. Ich habe auch bei meinen "Großen" keinerlei Zusatzuntersuchungen machen lassen. Beide sind Kerngesund (bis auf ihre 5 Minuten #rofl). Und jetzt vertraue ich auch ganz auf mein Bauchgefühl und natürlich Mutter Natur das unser kleiner Mann auch gesund und munter zur Welt kommt.#schwitz

Wer von euch hat sich durch die vielen Zusatzuntersuchungen geschlagen oder hat einfach nur der Mutter Natur vertraut?#kratz#gruebel
Ok, wenn mein FA mir Grund zur Sorge gegeben hätte, wäre ich auch zu weiteren Untersuchungen gegangen.

Bin mal gespannt, was ihr so gemacht habt...

Lg Tina #verliebt


Beitrag von enimaus 07.05.11 - 09:58 Uhr

Die einzigen Zusatzuntersuchung die wir gemacht haben ist eine USflat, weil wir so neugierig sind, ist aber auch das erste#verliebt
Sonst sind wir beide gesund und wüssten nicht ob und wie wir uns im falle eines Falles entschieden hätten. Also Mutter Natur vertraut.
Wenn natürlcih iwas auffällig gewesen wäre dann hätte ich alles ausgeschöpft.
#winke enimaus und Nina ET+1#verliebt

Beitrag von enimaus 07.05.11 - 10:08 Uhr

Ja haben den Zuckertest gemacht, habs vergessen zu erwähnen.

Beitrag von bruclinscay 07.05.11 - 09:58 Uhr

HuHu,

ich habe den Toxoplasmosetest machen lassen, weil ich 2 Katzen habe, und werde den Schwangerschafrsdiabetes- Test machen lassen.
Aber sonstige weitere Untersuchungen lasse ich auch nicht machen... :-)

Lg

Bruclinscay #verliebt Babyboy 23+1

Beitrag von arelien 07.05.11 - 09:59 Uhr

Moin ,
Also ich habe Toxo testen lassen und die FD musste ich machen lassen weil mein Großer mit nur einer Niere auf die Welt kam. Den Rest finde ich ehrlich gesagt reine Geldmacherei vorallem weil es keine festen Diagnosen gibt sondern nur " Es könnte "

Also daher NFM und Co waren für mich noch nie ein Thema..Wenn mein Kind krank ist dann ist es eben so..Es ist und bleibt mein Kind.

Beitrag von seinelady 07.05.11 - 10:00 Uhr

Guten Morgen,
wenn die Nackenfaltenmessung als Zusatzuntersuchung zählt, habe ich eine gemacht!
Ich bin noch sehr jung, bei uns in der Familie ist alles gut, trotzdem wollte ich diese Untersuchung machen weil ein Leben mit ein krankes Kind für mich nicht in Frage kommen würde.
Zwar sind das nur Zahlen, trotzdem ist es dann der Anstoß für andere Untersuchungen.

Lieben Gruß Tiny mit Merle Elea im Bauch

Beitrag von ladyphoenix 07.05.11 - 10:02 Uhr

Hi,
eigentlich vertraue ich ja auch auf meinen Körper aber...
Ich geh alle zwei Wochen zum US und hab den Zuckerbelastungstest gemacht. Alle 2 Wochen zum US weil ich es einfach kann ;-) Mein Doc gibt mir Termine alle zwei Wochen und ich brauch nichts extra bezahlen, warum also nicht? #schein

Liebe Grüße
LadyPhoenix mit Püppi inside 30.Ssw

Beitrag von humanianimi 07.05.11 - 10:04 Uhr

Nichts....obwohl ich schon 37 bin und meine Ärztin mich richtig dazu drängen wollte, eine Fruchtwasseruntersuchung machen zu lassen .... würde ja in meinem Alter eh nix kosten #augen

Ich nehme das Kind so wie es kommt und will keine Untersuchungen vorher.... lediglich einen 3D Ultraschall haben wir machen lassen, das hat mir gereicht und ein wenig Gewissheit zu haben, dass soweit alles ok ist.

Meine Freundin hat vor 8 Jahren eine FU machen lassen, mit dem Ergebnis dass das Kind völlig gesund sei.
Allerdings kam dieser Junge dann urplötzlich als Frühgeburt in der 26+6. Woche zur Welt und hatte 72 Stunden später starke Hirnblutungen. Er ist schwerstbehindert (aber ein sehr tolle, liebenswürdiges und viel Freude bringendes Kind.... trotz allem)........ sowas kann immer passieren, da nutzen einem auch alle Untersuchungen vorher nichts.

Ich hoffe natürlich das meine Kind gesund ist ..... wenn nicht ist es Schicksal und wir werden damit leben.

Beitrag von lagefrau78 07.05.11 - 10:19 Uhr

Hallo!

Ich bin zum 2. Mal schwanger und werde es genauso machen wie beim ersten und (fast) nur die ganz normale Vorsorge in Anspruch nehmen.
Den Zuckerbelastungstest zahlt bei mir die KK, den werde ich also machen, außerdem hat mir meine FÄ zum Streptokokkentest geraten.

Sonst nichts.

Beste Grüße!

Beitrag von flugtier 07.05.11 - 10:27 Uhr

Toxo wurde bei mir Standardmäßig gemacht?!

Nun, ansonsten nur FD und bald den Zuckertest neben der regulären Betreuung...

Beitrag von amy2602 07.05.11 - 10:39 Uhr

ich habe alles machen lassen also toxo, fd, steptokken...habe abaer auch nix zahlen müssen hab halt ne gute ärztin...einzig den diabetis test hab ich ausgelassen und die nfm...


grüüüße

amy et -10

Beitrag von derhimmelmusswarten 07.05.11 - 10:53 Uhr

Ich habe nix machen lassen. In beiden SS nicht. Meine erste Tochter hätte fast einen Sauerstoffmangel erlitten bei der Geburt, da sie stecken blieb. Von daher hätte ich auch damals Pech haben können und die ganzen Untersuchungen hätten mir nichts gebracht. Man kann seinem Schicksal nicht entkommen. Das ist leider so.

Beitrag von qrupa 07.05.11 - 11:02 Uhr

Wir waren immer der Meinung wir nehmen unser Baby so wie es uns geschenkt wird. Darum haben wir auf all diese Zusatzuntersuchungen verzichtet. Wenn was auffällig gewesen wäre, hätte man immernoch weiter gucken können.

Beitrag von katharina-1979 07.05.11 - 12:15 Uhr

Hallo Tina,

ich habe den Toxo Test machen lassen, weil ich auf der Gruppe in der Arbeit eine Katze gibt. Die Nackenfaltenmessung habe ich auch machen lassen, weil wenn das Baby ein Herzfehler gehabt hätte, gleich evtl. eine Behandlung bzw. OP bekommen hätte, das kann oft schon im Mutterleib gemacht werden. Die Blutzuckeruntersuchung mache ich auch, weil in meiner Familie Diabetes bekannt ist.

LG Katharina