Druch Ablenkung schwanger geworden...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von staeff1984 07.05.11 - 10:32 Uhr

Hallo,

wer von euch ist durch das Ablenken vom Kinderwunsch schwanger geworden? Und wie habt ihr es gemacht.

Würde mich mal brennend interessieren :-)

Schönes Wochenende.

#winke

Beitrag von anjelie77 07.05.11 - 10:34 Uhr

Also das mit Ablenkung hat nicht so wirklich geklappt...Habs zwar immer versucht, aber nicht immer ging es...
Hatten einen Abend, der besonders schön war#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt#sex#sexund da hatten wir den Kopf total frei....:-p:-pSo wie es aussieht, war das der Tag X#schrei#schrei#schrei
Wie lange versucht ihr es denn schon??

Beitrag von jessa1982 07.05.11 - 10:38 Uhr



Ich!!!

Bin erst nach genau einem Jahr nach absetzen der Pille schwanger geworden!

Am Anfang hab ich auch immer versucht meinen Es zu errechnen, wollte mir sogar den Persona Computer kaufen.

Hab das dann schleifen lassen und war auch ehrlich gesagt jobmässig so eingespannt dass ich keinen Gedanken mehr daran verschwendet hab.

Dachte mir wennns passiert, dann passierts ;-)

Und irgendwann zwischen Dezember 2010 und Januar 2011 ists passiert#huepf

Bei meiner Schwägerin wars übrigens auch so- sie hat irgendwann aufgehört Temperaur und son Krams zu messen und heute ist meine Nichte süsse 4 Monate alt!

Also, Kopf frei machen und es auf sich zu kommen lassen.

LG

Beitrag von sweet-dreamy 07.05.11 - 10:40 Uhr

Ich hab 7 lange Zyklen immer wieder geschaut wann der ES ist und dann ab ES+10 so ungefähr jeden Tag auf jedes Zipperlein geachtet und gedacht "oh ob ich schwanger bin..." und jedesmal kam der #drache....
Und im Januar dann sagte ne Freundin zu mir, dass sie schwanger ist, aber eigentlich gar net wollte... naja da war ich mit meinen Gedanken damit beschäftigt und wir haben einfach nach Lust und Laune geherzelt.... Und Anfang Februar beschlich mich so ein seltsames Gefühl... irgenwas war anders... und siehe da, jetzt bin ich schon 17+4 #verliebt

Ablenkung hilft also wirklich...
Bei meinem Patenkind und einer andren Freundin hat es übrigens auch genau da geklappt wo sie gar net an sowas gedacht haben...

Wünsch dir viel Erfolg beim Üben!

Beitrag von pummelchen74 07.05.11 - 10:43 Uhr

Hallo,

also bei unserem zweiten Sohn hat es auch etwas länger gedauert bis ich schwanger geworden bin.
Haben uns auch richtig da reingesteigert und es hat einfach nicht geklappt.
Haben uns dann schon damit abgefunden das unser Kind wohl ein Einzelkind bleiben könnte.
Nachdem wir dann unser Haus hier gekauft haben und alles in den Planungen war mit Umbau usw, war ich auf einmal schwanger und der ET war genau in dem Zeitraum wo wir umziehen wollten.
Passte ja mal nicht so gut,aber wir waren total glücklich das es endlich nochmal geklappt hat.
Mußten dann unsere Planungn bezüglich zweitem Kinderzimmer nochmal überdenken.

Das Ganze ist jetzt zehn Jahre her.

Beitrag von bintia08 07.05.11 - 10:47 Uhr

Ich und das 2 mal ;-).

Wir übten und übten es wollte erst einmal nicht klappen.
bis zum 8 Monat :-D. Mein Mann musste für 4 Monate in den Einsatz (Soldat). Und das war Ablenkung genug. Ich hatte solch eine Angst das er stirbt und ich ihn nie wieder sehen werde das ich an den Kinderwunsch gar nicht mehr gedacht habe!
Nun ja er war die erste Woche dort und ich hielt (alleine *heul*) einen fett positiven sst in den Händen...
Beim 2 mal war ich auch geplant wieder Schwanger aber es war leider eine ElSS mit Not Op.
Sollte 3 Monate verhüten laut Doc.Was wir eigentlich vor hatten;-). Aber nur mit Kondom an den Fruchtbaren Tagen..... 5 Tage vor dem dem ersten positiven Ovu hatten wir es letzte mal #sex ohne Verhüterlie (Mann musste wieder weg :-( und Umzug). 2 Wochen später habe ich geschockt einen Positiven sst gehabt. Wollte aus Angst einer neuen ELSS nicht schwanger sein#zitter.
Aber es saß alles am richtigen Fleck!

Finde Ablenkung doch am besten wie jeden Morgen Temp zu messen MUMU zu beobachten und und und......

lg

Beitrag von schmusepuppe 07.05.11 - 10:47 Uhr

Hallo

Also ich hab aufeinmal diese Zweifel abgelegt ,dass ich sowieso nie schwanger werd. Und auf einmal hatte ich keinen Stress mehr. Dachte es wird schon passieren, und mein Krümelchen weiß schon wann ich bereit bin dass es zu mir kommt!
Im Dezember hatte ich dann furchtbaren beruflichen Stress und wir hatten nur einmal Sex, weil ich echt null Bock hatte. Wir sagten dann, lassen wir es für dieses Monat und verschieben es aufs nächsten. Na zwei Wochen später hatte ich den positiven Test in der Hand! Hab eigentlich nur zur Sicherheit vor dem Weihnachtsbesäufnis getestet. Dachte nur damit ich sicher bin, dass ich es nicht bin.
Na ja, Weihnachten hab ich dann trocken verbracht :-)

lg
Sybille mit #babygirl inside 24 ssw

Beitrag von s.h.a.n.i 07.05.11 - 10:49 Uhr

hi!
wir hatten im september 2010 unseren 1.hochzeitstag und hatten beschlossen,wir setzen die pille ab im oktober.den kinderwunsch hatten wir schon lange(ca.1,5 jahre)
dann is mein vater schwer erkrankt im november.herzinfarkt+4-fach bypass op,war ganz schlimm.keiner wusste wie es ausgehen würde.es war heiligabend und mein papa war zu hause und der sst war positiv.seit er weiß,dass er opa wird blüht er auf.so und nun bin ich schon im 6.monat.
also es ging ganz schnell....
und wir freunen uns alle auf unsere prinzessin #verliebt

Beitrag von staeff1984 07.05.11 - 10:52 Uhr

Danke für eure schnellen Antworten, das tat jetzt richtig gut. Jetzt werden ich es auch so machen, auf nichts mehr achten, kein Schleim beobachten usw. Vielleicht klappt es dann einfach so :-)

Beitrag von julie1108 07.05.11 - 11:21 Uhr

Hallo,

bei mir war es nach meiner FG so. Wir hatten dann ein Haus gekauft und durch den Stress habe ich kaum noch daran gedacht, weil meine Zyklen durch die Aufregung immer länger wurden. Außerdem habe ich gedacht: Bei so einem Stress (Renovierung, Umzug usw.) wirst du eh nicht schwanger. Tja, habe es dann erst später erfahren, weil ich mal wieder dachte, dass sich mein Zyklus dann wieder verlängert hatte, war aber nicht so :). Hatten in diesem Monat auch nur 1x Sex, allerdings dann aber auch an Tag 14 oder so des Zyklusses.

LG

Beitrag von gwenni77 07.05.11 - 11:24 Uhr

Herrlich. Du hast meinen Mann und mich grad mit deinem Betreff so zum Lachen gebracht... Das tat gut. #rofl

Wir haben uns grad vorgestellt, wie der Mann zur Frau sagt: "Guck mal, da!" und sie dann mal eben durch poppt. (Eben mal abgelenkt). #rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Ich bin grad so herrlich zusammen gebrochen vor Lachen. Schön. :-p

Aber ich versteh schon, was du meinst.
Bei mir hat das leider nicht geklappt, weil ich null Eisprung hatte oder er hüpfte und hatte aber keine Möglichkeit, sich befruchten zu lassen bzw. einzunisten, weil die GM einfach noch zu voll war mit Schleimhaut, die nicht abgeblutet war.
Erst durch die Kinderwunschbehandlung hats geklappt, aber da war ich auch sehr entspannt. Hatte mich auf mehrere Ü-Zyklen eingestellt, und es klappte schon beim 1. ÜZ.

Somit, entspann dich und lass der Natur ihren Lauf. Und falls med. was wäre, dann lass es in einer KiWu-Praxis abklären.

LG

Beitrag von uta27 07.05.11 - 11:34 Uhr

Hallo!
Wir haben nach 2 Fehlgeburten im verg. Jahr (die letzte war Ende November 10) unseren Kinderwunsch für unbestimmte Zeit auf Eis gelegt, ich wage mal zu behaupten, wir haben es uns fast aus dem Kopf geschlagen.
Alle unsere Babysachen haben wir verschenkt oder gespendet, ALLES!
Ich habe nur noch Tempi gemessen, weil ich es eh schon seit 15 Jahren mache.
Wir hatten dann extra 1 Tag nach ES Sex, da wir nichts herausfordern wollten, und siehe da?
Nächste Woche habe ich Halbzeit!

ich wünsche Dir alles Gute und drücke Euch fest die Daumen, dass Du auch bald ein kleines Wunder erleben darfst!
Liebe Grüße, Uta

Beitrag von into98 07.05.11 - 11:49 Uhr

Wir waren im Umzugsstress und dann hat es "gefruchtet". Vorher war mein Mann noch beim Urologen und das ergebniss war net so doll..... Ist doch alles reine Kopf sache!!!!!!!!!!!!!

Grüße INTO98#sonne

Beitrag von kolbo-sauri 07.05.11 - 13:01 Uhr

Zitat: "Ist doch alles reine Kopf sache!!!!!!!!!!!!!"

So ein Schwachsinn!#klatsch#augen

Es gibt genügend medizinische Gründe, die es unmöglich machen, ein Kind zu zeugen und/oder zu gebären!

Erst denken, dann schreiben#aha

Beitrag von sonnenscheindh 07.05.11 - 13:19 Uhr

Hallo,

ich wollte unbedingt nach Abschluß meines Studiums schwanger werden. Hatten auch schon ne ganze Weile probiert, ohne Erfolg. Hab dann einfach angefangen mich zu bewerben, mit doppelten Erfolg. Ich war schwanger und hätte den Job sicher gehabt. Da ich im Gesundheitswesen arbeite gibt es eh gleich BV, deshalb hatte ich dann auch kein Job. Aber die Freude über die Schwangerschaft war größer.

Außerdem waren wir auch zeitgleich ne Woche an der Ostsee und da hat es geklappt!

Also einfach anfangen irgendwas zu planen u Kopf abschalten!

Bei einer Freundin hat es auf die gleiche Weise geklappt!

Viel Erfolg!;-)

Beitrag von leana-alissa 07.05.11 - 13:29 Uhr

Hallo, wir haben bei unserer ersten Tochter eine Kinderwunschbehandlung gemacht. Wurde nach 5 Jahren schwanger... . Verhütet haben wir danach nicht, da ich ja "von alleine" nicht schwanger werden konnte.... . Wir hatten uns gerade mit einer Adoption fürs zweite Kind angefreundet, als ich nach 1 1/2 Jahren von alleine schwanger wurde! Also - Ablenkung kann man da nicht sagen, ich habe abgeschaltet! Danach mussten wir sogar verhüten und als das dritte Kind geplant war, habe ich mir den Verhütungshormonstab aus dem Arm rausnehmen lassen und eine Woche später wurde ich schwanger :-). Bin jetzt in der 20. SSW und bekommen unsere dritte Tochter im Sommer... . Wir sind mit dem MOtto: Entweder klappt es oder es klappt nicht - rangegangen :-)

Ich weiß, wie schwer es beim ersten Kinderwunsch ist, abzuschalten! Bei uns hat es auch nicht geklappt. Alles Gute Dir!
Silvia

Beitrag von mido0310 07.05.11 - 14:17 Uhr

Hallöchen,
also wir haben nach 6 Monaten den positiven Test in der Hand gehabt.
Die Monate vorher haben wir es immer im Hinterkopf gehabt, liebe gemacht, wenn es eigentlich sein "musste" (natürlich nicht nur dann;-)).
Es war natürlich schön, aber immer stressig irgendwie und seeeehr enttäuschend, wenn es wieder nichts war.
Dann habe ich meinen Führerschein gemacht und pepaukt und Angst gehabt:-p Jedenfalls war diese Prüfung ständig in meinem Kopf.
Und TADAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA bei der praktischen Prüfung war Tim schon dabei, ohne das ich es wußte.:-D

Bei meiner jetztigen Schwangerschaft, war ich von Tim abgelenkt;-)
Habe ihn 15 Monate gestillt und bin sofort nach dem Abstillen schwanger geworden.

Nach den beiden Erfahrungen, bin ich echt sicher, das der Kopf viel damit zu tun haben kann.

Liebste Grüße Michelle mit Tim 20 Monate#verliebt und Mucki 23. Woche#verliebt

Beitrag von kruemel2701 07.05.11 - 17:15 Uhr

Also ich würde mal sagen bei uns war das auch so... bis Weihnachten 2010 hab ich mit toal die Gedanken gemacht und gebetet, dass mein Zyklus regelmäßig wird damit ich mit dem CB anfangen kann... und bekam dann am 24.12 nochmal meine Mens und hab dann irgendwie gedacht okay, wieder nix, dann solls wohl im Mom net sein und Ende Januar dachte ich, irgendwas ist komisch und schwupps war der Test positiv!!!

Also ich dachte immer dass ist Quatsch aber Kopf frei machen ht bei uns auch geholfen...

Beitrag von staeff1984 08.05.11 - 08:14 Uhr

Vielen Dank für eure vielen Antworten. Das hat mir Mut gemacht und mich üb erzeugt, mich ab jetzt viel Abzulenken :-)

Es war sehr spannend eure Erfahrungen zu lesen.

#sonne