Wer hat noch nmt in der 19. KW?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von calideva 07.05.11 - 12:00 Uhr

Guten Morgen meine Lieben,

also, ich bin im ersten ÜZ und meine Mens müßte am 12.05. kommen.

Ich verhüte seit einem Jahr hormonfrei und seit letztem Monat gar nicht mehr. Hatte ab ES +3 viel cremigen Zervix, was sonst erst kurz vor der Mens der Fall ist. Leider wird er seit heute morgen (ES+10) deutlich wässriger, was bei ziemlich sicher auf die Periode hinweist.
Seit Anfang dieser Woche habe ich extremes Ziehen und Spannungsgefühl in den Brüsten, aber auch das kann ja beides bedeuten PMS und/oder Schwangerschaft.

Falls es noch jemanden hier so geht, würde ich mich über regen Austausch und Unterstützung in dieser spannenden Zeit sehr freuen.

Wünsche allen einen schönen Tag, liebe Grüße!

Beitrag von vanessa10130 07.05.11 - 12:16 Uhr

Huhu!

Bin auch ES+10 aber hab aber schon am 10. NMT, weil meine 2. ZH nur 12 Tage lang ist.

Ich hab druckempfindliche Brüste.. wie immer vor NMT, aber es wird jetzt von Tag zu Tag weniger. Mal sehen was so passiert :-)

gglg

Beitrag von calideva 07.05.11 - 12:21 Uhr

Die Spannungen werden bei mit komischerweise immer im Laufe des Tages besser. Morgens sind sie wirklich schlimm. Ich kann mich aber irgendwie nicht dran erinnern, ob das sonst auch so war.

Das Problem ist wohl auch, dass man während der Zeit des Wartens auch jedes Körpersignal viel intensiver als sonst wahrnimmt und schnell falsch interpretieren kann.

Vanessa, war das bei dir immer so, dass das Spannen vor der Mens weniger wird, oder ist das nur diesmal so?

Beitrag von vanessa10130 07.05.11 - 12:25 Uhr

das ist nur diesmal so. Normalerweise wurde es schlimmer, das es richtig gebrannt hat, aber ich interperetiere da nichts hinein.

Ich bin schon im 9. ÜZ und rechne jeden Monat mit der Mens. Selbstschutz wahrscheinlich.

Ich trau mich gar nicht dran zu glauben.

Beitrag von calideva 07.05.11 - 12:31 Uhr

Schon im 9.?

Oh Mann, das ist bestimmt hart, immer wieder auf´s neue enttäuscht zu werden. Von daher ist an dem Selbstschutz bestimmt was wahres dran...

Aber die Hoffnung stirbt erst, wenn die blöde Blutung da ist. Also drücke ich dir bis dahin gaaaaanz fest die Daumen! Und bis zum 10. ist es ja wirklich nicht mehr lang.

Hast du sonst noch irgndwelche Anzeichen für PMS oder Mens (kann man ja wohl leider schlecht unterscheiden)? Unterleibsschmerzen oder sowas? Ich hatte am Montag starkes mittiges Ziehen aber seitdem nicht mehr...

Beitrag von sarah3108 07.05.11 - 12:27 Uhr

hallo

hab auch um den zeitraum hin nmt. auch empfindliche brüste und verstopfte nase und leider einen mega dicken pickel auf der stirn.

egal geduld ist eine tugend;-)

lg sarah

Beitrag von calideva 07.05.11 - 12:36 Uhr

Das mit der Geduld ist wohl wahr. Aber leider ist genau die nicht grade eine meiner herausragensten Eigenschaften ;-)

Sarah, in welchen ÜZ bist du?

Beitrag von sarah3108 07.05.11 - 12:59 Uhr

ich bin erst im zweiten und kenne das mit der geduld, aber leider bleibt nichts anderes übrig ;-)

wünsche dir viel #klee und meine #pro hast du :-)

lg sarah zb ist in der vk

Beitrag von calideva 07.05.11 - 13:02 Uhr

War grade mal auf deiner Visitenkarte.

Alleinerziehend mit 5 Kindern und du möchtest noch ein sechstes? Hut ab und Respekt! Ich musste erst 31 werden, um mich überhaupt für eine Schwangerschaft zu entscheiden, weil ich vorher immer dachte, ich verpasse mit Kindern was. Aber du bist wohl das lebende Beispiel, dass es auch anders geht!

Beitrag von sarah3108 07.05.11 - 13:09 Uhr

#liebdrueck klar geht es auch anders :-) und sollte ich bis nächstes jahr nicht schwanger werden geh ich sogar wieder halbtags arbeiten, bin ja noch im erziehungsurlaub;-)

#danke dir

lg

Beitrag von calideva 07.05.11 - 13:17 Uhr

Darf ich mal indiskreterweise fragen, ob alle Kids von einem Partner sind, oder haben die mehrere Väter. Frage nur, weil ich es auch wirklich super finden würde, wenn es tatsächlich noch Männer gibt, die gerne Kinder mögen und auch keine Scheu davor haben, die Verantwortung für 5 zu übernehmen. Auch wenn ihr jetzt ja scheinbar getrennt seid... Aber das heißt ja nicht zwingend, dass der Mann sich nicht mehr um seinen Nachwuchs kümmert.

Beitrag von sarah3108 07.05.11 - 13:43 Uhr

huhu,

alle 5 sind von einem papa. waren 10 jahre zusammen und drei davon verh. mein nächster schatz liebt kinder über alles und hätte selber noch mehr (er hat selber 2) kinder.
mein ex ist nicht weit entfernt von uns gezogen und immer wenn die kinder kommen wollen dann holt er sie ab. heute auch wieder. stehe gleich mit nur 2 kindern noch da und geh auch gleich auf spielplatz. bei diesem schönen wetter#sonne

Beitrag von calideva 07.05.11 - 14:39 Uhr

Das ist ja wirklich toll. Nochmal ganz großes Kompliment an euch alle. Ich finde es total mutig, in den heutigen Zeit noch das "Projekt Großfamilie" zu leben und dann in eurem Fall auch noch als Patchwork-Familie.

Ich denke, da gehört eine ganz große Portion Selbstbewusstsein und Idealismus dazu. Ich könnte mir vorstellen, dass man schnell als assozial abgestempelt wird, wenn man viele Kinder hat, obwohl es ja eigentlich genau das Gegenteil ist. Schließlich sind Kinder die Zukunft jeder Gesellschaft. Und da du ja vorhast, wieder zu arbeiten gehörst du ja definitiv nicht zu den Müttern, die sich auf ihrem Muttersein ausruhen. Ich habe eine ehemals gute Freundin, die, seit sie vor zwei Jahren Mutter geworden ist, gar nichts mehr auf die Reihe kriegt. Arbeiten gehen kommt für sie zeitmäßig gar nicht in Frage und auch sonst ist sie mit allem überfordert. die Wohnung sieht immer aus wie Sau und sie schafft es noch nicht mal, etwas für ihrem Mann und den Kleinen zu kochen. Immer nur Fertigsachen, alles andere schafft sie angeblich zeitlich nicht. Ehemalige Freundin deswegen, weil sie auch nie eine Verabredung mit mir einhalten konnte. Immer hat sie kurz vorher angerufen und wegen irgendwelcher Schwierigkeiten mit dem Kind abgesagt. Mittlerweile ist sie dadurch leider sehr einsam und unzufrieden geworden. Aber leider kann man niemandem helfen, der nicht einsieht, dass er ein Problem hat. Wenn ich versucht habe, sie vorsichtig drauf anzusprechen, kam das Totschlagargument: du kannst das gar nicht beurteilen, du hast ja keine Kinder...
Und genau deshalb freue ich mich, dich hier kennengelernt zu haben. Du bist ein gutes Beispiel, dass es auch anders geht. Und das mit fünf Kindern!

Beitrag von jacque28 07.05.11 - 12:52 Uhr

Hallo!

Ich sollte am 15. meine Mens bekommen. Komischer weiße habe ich überhaupt keine Anzeichen, dass sie kommen wird, denn nach meinen ES bekomme ich immer PMS.

Jetzt hoffe ich, dass es geklappt hat, denn bei meiner 1ten Tochter hatte ich es genauso.

Bin schon ganz nevös...:-p

Beitrag von calideva 07.05.11 - 12:54 Uhr

Das kann ich gut verstehen! Ich drücke dir ganz fest die Daumen!