Rustikale Party? Welche Kleidung?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von redhex 07.05.11 - 12:11 Uhr

Hallo!

Vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen.

Wir sind heute zu einer Geburtstagsfeier eingeladen und unter "wie" steht "Rustikale Party".

Was ist darunter zu verstehen??
Kleidchen/Dirndl und Lederhose ???
Wir wohnen übrigens in Norddeutschland.

Oder eher ganz einfach in "Jeans und TShirt"??

LG redhex

google war heute nicht mein Freund bei der Erklärungsfindung :-(

Beitrag von lanni 07.05.11 - 12:41 Uhr

Huhu,

tja, ich würd Jeans und T-Shirt wählen.

Sonst wärs ja doch eher in Richtung "bayrisch" oder so... (als Mottoparty)

Und ich würd von meinen Gästen (hier in Niedersachsen) nicht erwarten das die Dirndl und Krachlederne im Schrank haben.

Liebe Grüße,

Lanni

Beitrag von redhex 07.05.11 - 13:39 Uhr

Hallo Lanni!

Ja, das hätte mich auch etwas gewundert (auch wenn ich zufällig ein Dirndl habe ;-) aber nur ein günstiges...)

Mittlerweile habe ich mich mit anderen Gästen besprochen und es ist tatsächlich als "rustikal"/normal gemeint.

Danke für die Antwort :-)

LG redhex

Beitrag von harveypet 07.05.11 - 17:30 Uhr

hier in Niedersachsen Bazitracht anlegen ein absolutes NOGO

hier trägt man noch eventuell Friesentracht oder Bückeburger!! zu sehr feierlichen Anläßen

Beitrag von redhex 07.05.11 - 18:52 Uhr

Hallo!

Es sei denn, man geht auf ein Oktoberfest ;-)

Aber die Kleidungsfrage ist ja mittlerweile zum Glück geklärt.

LG redhex

Beitrag von harveypet 07.05.11 - 20:08 Uhr

Dirndel trägt man/frau im Norden NIE!! genausowenig wie Krachlederne und Gamsbart am Jägerhütchen. Wenn dann schon Buscherum und Elbseglermütze

Beitrag von redhex 08.05.11 - 11:18 Uhr

Echt?

Dann ist das Emsland wohl aus dem Norden rausgerutscht...

Wir hatten im letzten Jahr etliche Oktoberfeste, wo die Frauen im Dirndl kamen und die Männer in Lederhose.

Aber macht ja nix ;-) Immer so wie man selber mag :-)

LG und schönen Muttertags-Sonntag

redhex

Beitrag von harveypet 08.05.11 - 17:45 Uhr

das Emsland gehört zu Ostfriesland und ehrlich, ich kenne jede Menge Ostfriesen aber da hat definitiv keiner eine Lederhose oder ein Dirndel!!

LG Micha

Beitrag von redhex 09.05.11 - 12:16 Uhr

Emsland gehört zu Ostfriesland???
Da muss aber jemand in den letzten Tagen jemand gehörig an den Grenzen geschoben haben!!

Na, ich glaube DAS wüsste ich!


LG redhex

Beitrag von redhex 09.05.11 - 12:31 Uhr

Hier mal die Internetseite des Landkreises Emsland:

http://www.emsland.de/42.html


Zitat: "Der Landkreis Emsland, am 1. August 1977 aus den Kreisen Aschendorf-Hümmling, Meppen und Lingen gebildet, erstreckt sich über 2.880 km² von der nordrhein-westfälischen Landesgrenze bei Rheine

bis zur Grenze Ostfrieslands

bei Papenburg. Er ist damit flächenmäßig der zweitgrößte Landkreis der Bundesrepublik Deutschland, größer als das Bundesland Saarland."


Und hier dann Ostfriesland:

http://www.ostfriesland.de/karte/ortskarte.html



LG redhex