Allgemeine Fragen zur Kur??

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von vaida3 07.05.11 - 12:52 Uhr

Hallo,

Habe heute bescheid bekommen , das ich eine Kur genehmigt
bekomme.
So meine Frage bekommt der Arbeitgeber ein schreiben , damit ich frei gestellt werde?
Wie läuft denn alles so ab während der Kur ?
Was für Zimmer bekommt man . Mit Kind auf ein Zimmer .

Ich weiß sind blöde Fragen aber schon mal trotzdem im voraus für hilfreiche tips.

LG Vaida;-)

Beitrag von ida-calotta 07.05.11 - 13:54 Uhr

Hallo!

Nein, der AG bekommt kein Schreiben. Du muss ihm mitteilen wann du fährst und erhälst hinterher eine Bestätigung der Kurklinik das du auch da warst. Diese legst du dann dem AG vor.
Mit dem Zimmer kommt es auf die Kurklinik an. Ich war in der Ostseeklinik Königshörn und da hat man kleine Appartments mit Bad, Flur, Kinder-Schlafzimmer und Wohnraum mit Eßecke, Couch und Schlafecke für die Mama.

Der Ablauf während der Kur hängt ja von deinen Beschwerden und Anwendungen ab. Ich hatte am Tag nach der Anreise meine Eingangsuntersuchung und die erste Massage. Generell hatte ich recht entspannte Tage mit max. 2 Anwendungen/Terminen und sogar auch mal einen Tag komplett frei. Die freie Zeit habe ich ganz unterschiedlich gestaltet. Mal hab ich meine Tochter morgens in die Kinderbetreuung gebeten und hab einfach bis Mittags geschlafen weil ich so müde war die erste Zeit, bin spazierengegangen, hab mich mit anderen Müttern zum quatschen getroffen usw. Wichtig ist in meinen Augen das meine seine Freizeit nicht zwangsläufig nur mit seinem Kind verbringt sondern diese Zeit auch mal intensiv für sich nutzt. An den Abenden saßen wir Mütter öfters zum quatschen in der Cafeteria (dort gibt es eine interne Babyrufanlage, so dass man sein Zimmer auch Abends verlassen kann), oder bin schwimmen gegangen, war zum Schmuckbasteln usw.. Die Wochenenden hab ich intensiv mit meiner Tochter verbracht. Hab an Ausflügen teilgenommen die man in der Kurklinik angeboten hat oder wir waren am Strand und dann Eisessen.

Ich hab die Zeit genossen und es hat mir mehr gebracht wie ein normaler Urlaub.

LG Ida

Beitrag von ilka1102 07.05.11 - 19:30 Uhr

Hallo,
also bei mir war ein Schreiben der KK für meinen AG dabei,
Wann der Termin ist, und für wie lange.

Da ich mit 2 Kindern zur Kur war (auf Norderney, AWO-Haus, ein Traum), hatte ich ein eigenes Zimmer mit Einzelbett und Dusche/WC, kleiner Tisch und Sessel, und die Kinder ein eigenes Zimmer mit Doppelbett und ebenfalls Dusche/WC und Tisch und 2 Sessel. Die Zimmer waren durch eine Verbindungstür getrennt. So hatte man dann abends einfach mal seine "Ruhe".
Die Mütter die ich dort kennenlernte, hatten bei einerm Kind auch ein Zimmer mit 2 Einzelbetten (hintereinander) oder auch mal mit Doppelbett. Bei einem "Kleinkind" wurde ein Kinderbett reingestellt.

Aber wahrscheinlich kommt es auf das Haus an.

Wünsche Dir/Euch viel Spaß und gute Erholung *Neid*.

LG
Ilka