Not-Kaiserschnitt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julie1108 07.05.11 - 15:00 Uhr

Hallo ihr Lieben,

habe mal eine Frage an euch. Vorgestern beim GVK haben wir über den Not-Kaiserschnitt gesprochen und die Hebamme meinte, dass meist die Vollnarkose gemacht wird, weil es zu lange dauert, die PDA hochzufahren und es dann schnell gehen muss.

Ich habe jetzt richtig Angst, weil ich mir nichts Schlimmeres vorstellen kann, als in Narkose gelegt zu werden und nicht zu wissen, ob mein Kind da lebend rauskommt #schock.

Wie geht ihr mit dieser Angst um?

Danke und LG

Beitrag von taliebu 07.05.11 - 15:05 Uhr

Gar nicht. Wenn es soweit kommen sollte, dann ist es eben so.
Bloß nicht schon vorher verrückt machen. Und ich denke, dass es eher die Ausnahme ist, dass es dann soooo schnell gehen muss.
Habe einige Bekannte, die einen NotKS hatten (kind rutscht nicht ins Becken etc.). Die hatten, glaub ich, alle PDA, weil die eh schon eine PDA hatten, dann wurde die nur nochmal aufgefrischt.


LG Nati 24.SSW #pro

Beitrag von qrupa 07.05.11 - 18:00 Uhr

Das waren dann aber keine Not KS sondern einfach nur sekundäre KS, das ist ein Unterschied. bei einem echten Not KS ist das Baby im idealfall 10 Minuten nach der Entscheidung zum KS da. Da wird dann nichtmal rücksicht auf solche "Nebensächlichkeiten" wie einen sterilen OP genommen.

Beitrag von taliebu 07.05.11 - 20:28 Uhr

Naja, "normale " kS waren das auch nicht. das musste auch sehr schnell gehen, wenn die Hertöne runter gehen. Aber ich war nicht dabei, daher kann ich keine genaueren Infos geben.

Fakt ist: Es ist gut, wenn man sich bewusst ist, dass so etwas passieren kann, aber es bringt nichts, wenn man sich jetzt schon deswegen den Kopf zerbricht. Da hat keiner was von.

Beitrag von schwino2802 07.05.11 - 15:06 Uhr

Das fände ich nicht so schlimm, solange mein Mann das Baby immer begleitet und ich wenn ich dann wieder wach werde es auch gleich sehen kann.

Aber sowar kann man ja mit den Hebammen und Ärzten besprechen .

Ich drücke Dir mal die Daumen das so was nicht passiert .

Beitrag von piggy6804 07.05.11 - 15:57 Uhr

Hallo schwino2802

Bei einem NOT Kaiserschnitt darf der Vater nicht mit in den OP da es sehr schnell gehen muss.

Ich weiss das weil meine Schwägerin schon zwei NOT Kaiserschnitte bekommen hat. Wo es den Ärzten nur um das Leben von Mutter und Kind ging.

Bei jeden normalen Kaiserschnitt darf der Vater mit.


Mein Mann durfte 2006 bei der Geburt unserer Tochter nicht einmal dabei bleiben wo sie im Geburtskanalstecken geblieben ist.

LG
Bianca

Beitrag von ida-calotta 07.05.11 - 15:12 Uhr

Hallo!

Ich hatte diese Situation bei meiner Großen. Ich hatte die PDA schon liegen, es wurde schnell aufgespritzt, Blasenkatheter gelegt usw., alles irgendwie gleichzeitig. Ich hatte mehr Probleme mit dem Wehenhemmer den man mir verabreicht hatte, damit das Kind nicht weiter dem Streß ausgesetzt ist. Ansonsten war ich innerlich ganz ruhig, weil ich irgendwie wusste das alles gut geht.

LG Ida

Beitrag von goldengirl2009 07.05.11 - 15:19 Uhr

Hallo,

bei uns in der Klinik ist die Definition ganz einfach,Notkaiserschnitt heisst hier innerhalb von 6 Minuten liegt die Mutter im OP und das Kind ist raus,alles andere ist hier kein Notkaiserschnitt,schon gar nicht wenn eine PDA aufgespritzt wird.

Ich selber mache mir darüber keine Gedanken,wozu auch.

Gruß

Beitrag von wartemama 07.05.11 - 15:23 Uhr

Darüber mache ich mir auch überhaupt keine Gedanken - wenn es soweit kommen sollte, dann ist das eben so und ich kann es nicht ändern. Und selbst, wenn es zu einem Not-KS bei mir kommen sollte, würde ich nie auf die Idee kommen, daß meinem Kind dabei etwas passiert.

LG wartemama

Beitrag von prusseliese 07.05.11 - 15:46 Uhr

Hallo.
ich hatte einen KS in Vollnarkose,weil eine PDA wegen meiner Blutwerte nicht möglich war.Um Dein Kind brauchst Du Dir keine Sorgen machen.Keine zwei Minuten,wenn du "weg" bist,ist das Kind da.Mein Mann war völlig überrascht,wie schnell das ging und er durfte sie sofort halten.Im Op war er wegen Vollnarkose nicht.Aber die Hebamme kam sofort raus und gab sie ihm.Meine Nachsorge dauerte dann etwas und bis man dann wach ist und registriert,daß alles vorbei ist,vergeht schon viel Zeit.Das ist schade!Mein Mann genoß die Zeit allein mit seiner Tochter,die beiden konnten sich in Ruhe allein beschnuppern.Meine Tochter war von Anfang an ruhig und ausgeglichen,machte bzw.hatte keinerlei Probleme.Ich hatte auch sofort eine innige Beziehung zu ihr.
Jetzt stehe ich kurz vor der 2:Geburt,weiß nicht,was kommt,lasse alles auf mich zukommen und bin recht entspannt.Mir hat es sehr geholfen,mit meiner Hebamme zu sprechen,die bringt immer wieder Ruhe in meine Gedanken.Jede Geburt ist anders,nix planbar.Der Tip:Bleib locker!ist zwar leicht gesagt,aber Du solltest es versuchen.Beschäftige Dich mit dem Thema,damit Du weißt,was kommen könnte.Aber mach Dich nicht verrrückt,tut dem Kind und Dir nicht gut.
Meld dich,wenn du magst.Ansonsten alles Gute!
lg,p.

Beitrag von widowwadman 07.05.11 - 16:08 Uhr

Ein richtiger Not-KS wird tatsaechlich unter Vollnarkose gemacht, weil's da um Minuten geht. Aber die meisten sekundaeren Sektios sind keine richtigen Not-KS, sondern es gibt da genug Zeit um ne spinale zu legen, das ganze nennt man dann "dringlichen KS" - der muss auch gemacht werden, aber wie gesagt, es gibt mehr Zeit.

Bei meiner Tochter vergingen zwischen Entscheidung KS und Messer ansetzen knapp 2 Stunden

Beitrag von junisonne10 07.05.11 - 16:25 Uhr

also ich hatte ein notkaiserschnitt ende der 33 ssw und bei mir wurde die spinale gesetzt. es kommt darauf an, was du hast.

hast du etwas, wo man noch auf die pda warten kann, dann wird diese auch gemacht.

mach dich nicht verrückt!

Beitrag von sasa1406 07.05.11 - 16:37 Uhr

Also, bei meiner Schwester, da war es auch ganz plötzlich Nachts, als der kleine geholt werden musste, und sie hat auch ne PDA bekommen.

Beitrag von scoobidoo 07.05.11 - 17:43 Uhr

Also ich hatte 2009 eine Not-Sectio und ich hatte eine Spinalanästhesie und mein Mann durfte dabei bleiben,denn die Sectio wurde im Kreissaal gemacht.
Ich hoffe,dass wir es dieses mal spontan schaffen.

Dir weiterhin alles gute

Beitrag von qrupa 07.05.11 - 18:11 Uhr

Es gibt im Prinzip 4 Arten von KS.

1. der geplamnte, aber der ist hier ja egal
2. der sekundäre KS, das sind die meisten ungeplanten. Z.B. weil das Baby nicht ins becken rutscht oder sonstigen Problemchen. Da ist massig Zeit um eine PDA oder spinale zu legen, der wird in aller Ruhe im OP gemacht und normalerwiese darf der Vater auch dabei sein. In dem Fall können zwischen der Entscheidung zum KS und dem ersten Schrei auch gut mal 1-2 Stunden zeit vergehen
3. einen eiligen oder dringenden KS, z.B. weil das Baby zu viel Streß hat. Da läßt man sich nicht ganz so viel Zeit aber auch da reicht es normalerweise noch recht bequem um in den OP zu fahren, PDA oder spinale zu legen.
4. einen echten NOt KS. Dabei geht es wirklich um jede Minute udn da wird dann nichtmerh auf solche "Nebensächlichkeiten" wie einen sterilen OP gewartet und auch die Zeit für eine PDA oder Spinale ist dann nicht merhr. Selbst wenn man schon eine liegen hat wird da eine Vollnarkose gemacht un das Baby sollte innerhalb von maximal 10 Minuten nach der Entscheidung zum KS da sein. Da wird der KS auch schonmal im Kreißsaal gemacht. E sgibt also bei weitem nicht so viele echte Not KS wie man hier gerne liest. das meiste davon sind einfach sekundärte KS oder auch mal ein schneller KS, aber eben kein echter Not KS.

Bei meienr ersten Tochter wurde um 17 Uhr die Entscheidung zum KS gefällt, um 19 Uhr war sie dann da. Alles in Ruhe, mit PDA, der Papa war dabei, ich hab sie gleich danach in den Arm bekommen,...

Beitrag von adventicia 07.05.11 - 19:40 Uhr

Nabend!
Lass dich nicht verrückt machen!!!
Ich habe damals nie einen gedanken dran verschwendet, denn man geht einfach davon aus das alles gut geht...und das wird es auch!!!

Schönen abend dann noch!
Lg
Nicole mit Kevin 6 Jahre und Len&Fynn 1,5 Jahre#herzlich