Wie sind eure Erfahrungen mit Clomifen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von susi1708 07.05.11 - 17:33 Uhr

Hatte seit August `10 keinen Eisprung. Deshalb starte ich jetzt, wenn wir die mens ausgelöst haben, meinen ersten Clomifen Zyklus und bin etwas aufegregt ;O)

Wie sind eure Erfahrungen damit?
Und hatte ihr gleic im ersten zyklus einen Eisprung???
Und wer wurde evtl im ersten Zyklus schwanger?

Muss ja Tag 12 zum US und dann evtl Es auslösen und dann gehts los ;O)
Freu mich, dass es nach 10 Monaten vielleicht mal nicht " umsonst" ist...

Freue mich über ganz viele Antworten...

Beitrag von sanni2105 07.05.11 - 18:27 Uhr

hallo
ich habe hoffentlich in ein paar tagen meinen zweiten clomizyklus hinter mir. im ersten sind zwei follis gereift und der ES wurde mit ovitrelle ausgelöst, leider ohne erfolg. diesen zyklus,hab ich wieder mit clomi gemacht und es hat nix gebracht, keine follireifung. deswegen musste ich in den letzten 12 tagen chlormadinon nehmen um meine mens, die nun hoffentlich am we kommt, auszulösen. werde dann in meinen ersten gonalf zyklus starten.

drück dir die daumen das du mit clomi mehr erfolg hast.

lg sanni

Beitrag von mami-maus 07.05.11 - 18:30 Uhr

Hallo,

ich habe Ende letzten Monats das erste mal mit Clomifen angefangen.

ZT 5-9 Clomifen
ZT 8-14 Ethinylestradiol
ZT 14-27 Utrogest

Am ZT 11 war ich zum US in der Kiwu-Praxis und es waren 2 Follikel (jeweils links und rechts)
Am ZT 12 hab ich ES ausgelöst mit Ovitrelle.

Und jetzt warte ich ob es klappt.

Beim Clomi hatte ich schon etwas mit den Nebenwirkungen zu kämpfen. Besonders schlimm war es nach der Auslösespritze. Seitdem ist mir nur noch übel und ich hab Unterleibschmerzen.

Beitrag von huppelhupp 07.05.11 - 18:32 Uhr

Hallo,
ich habe PCO und Endometriose und deshalb sechs Zyklen Clomi genommen - leider ohne schwanger zu werden, aber das lag an den Spermien meines Mannes.
Jedenfalls hatte ich immer ein bis zwei Follikel und außer einem Stechen in den Eierstöcken keine Nebenwirkungen.
Ich kann dich dahingehend also beruhigen.
Aber Frauen sprechen halt unterschiedlich darauf an und mein Frauenarzt hat auch erst einmal mit einer ganz niedrigen Dosis angefangen und die dann im zweiten Zyklus erhöht. Ein bisschen Geduld - so schwer es ist - ist also auch gefragt...
Alles Gute
Huppelhupp

Beitrag von saiya 07.05.11 - 18:59 Uhr

Ich habe letzten Monat 5x50mg Clomifen genommen. Es hat sich zwar ein kleiner Folikel gebildet aber er ist nicht groß genug bzw nicht reif geworden. Daher soll ich jetzt im nächsten Zyklus 100mg nehmen ;)
Ich drück dir die Daumen!

Beitrag von miss.nini 07.05.11 - 20:11 Uhr

will dich auch beruhigen :-)
also ich habe clomifen 2 zyklen lang genommen, immer vom 4.-einschl. 8. ZT. Nebenwirkungen: absolut keine! follis sind schön gereift, meistens zwei große und mehrere kleine. einmal wurde mit ovitrelle (hcg) ausgelöst, das andere mal nicht. leider hat beides nicht funktioniert, auch unsere IUI danach nicht. #heul ich will dir aber mut machen, das clomifen hat bei mir wunderbar angesprochen und ich bin ein eher ein empfindlicher typ, aber ich kann echt nicht über nebenwirkungen berichten. war also alles gut. bei uns klappt es auch nicht wohl wegen der spermien - leider. viel glück wünsche ich dir aber!!! #blume

Beitrag von peperoni74 07.05.11 - 20:37 Uhr

Hallo,
ich habe fast 10 Mon. versucht mit Clomifen schwanger zu werden, hat aber nicht geklappt. Hatte allerdings auch andere Veraussetzungen, hatte immer normalen Zyklus + normalen Eisprung, wurde nur zur "Unterstützung" versucht.
LG #herzlich