Die schnelle und unkomplizierte Geburt unserer Lilly *28.04.2011

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von samiraminou 07.05.11 - 17:44 Uhr

Hallo,

hier nun mal mein Geburtsbericht.

Der eigentliche ET war der 29.04.2011, allerdings war ich die ganze SS durch der Meinung, dass unsere Kleine erst im Mai auf die Welt kommen wird. Tja, ich sollte mich dann doch getäuscht haben :-D

Das ganze fing damit an, das mir am 27.04. den ganzen Tag über total übel war und ich überhaupt nichts machen konnte. Das war ich so gar nicht gewöhnt, da meine SS echt schön und unkompliziert war. Ich hab mich also den ganzen Tag auf der Couch aufgehalten. Wehen hatte ich jedoch überhaupt keine, mir war nur übel. Mein Mann telefonierte noch mit einem Bekannten und meinte nur, meiner Frau geht es nicht so gut, es dreht sich nur noch um ein paar Stunden bis die Kleine kommt!. Da hab ich ihm erstmal nen Vogel gezeigt, weil ich ja keine Wehen hatte.
Aber er sollte Recht behalten. Nun ja, er ist dann nochmal weggefahren, war aber in Reichweite falls irgendwas sein sollte.
Ich bin dann irgendwann abends so gegen acht zur Toilette und hab da gesehen, dass etwas frisches, helles Blut am Toilettenpapier war. Das kam mir schon komisch vor. Ich hab dann meine Hebamme angerufen und die meinte, ich solle doch einfach mal ins KH fahren und nachsehen lassen. Ich hab mich dann fertig gemacht, mein Mann kam grade nach Hause, noch bevor ich ihn anrufen konnte. Er hat dann noch geduscht, da wir es ja nicht eilig hatten. Ich hatte immernoch keine Wehen!!
Dann auf ins KH. Dort sind wir so gegen 21:45 Uhr angekommen. Um 22.00 Uhr lag ich am CTG. Und was war...immernoch keine Wehen. Aber die Herztöne der Kleinen waren in Rückenlage nicht so toll. Daher sollte ich besser im KH bleiben. Gesagt, getan. Die ganze Aufnahmeprozedur zu Ende gebracht, waren wir dann um 23:00 Uhr auf meinem Zimmer. Um 23:4 Uhr sollten wir nochmal zum CTG. Das taten wir natürlich auch. Jedoch keine Wehen. Der Mumu war da erst bei knapp 2cm. Und ich war etwas frustriert, da meine beiden Großen super schnell zur Welt kamen. Nun ja, ich hab meinen Mann dann um 0:30 Uhr nach Hause geschickt, da ich der Meinung war es dauert noch. Die Hebamme meinte jedoch, das Kind kommt noch diese Nacht.
Ich hab dann geschlafen bis ca. 2:40 Uhr. Dann wurde ich durch ein heftiges Ziehen NUR in der Leiste geweckt. Das habe ich dann mal eine Stunde "beobachtet" und die Abstände betrugen nur 3 min.. Also, es waren Wehen, aber NUR in der Leiste. Ich bin dann in den Kreissaal und hab der Hebamme alles berichtet. Also CTG, jedoch schrieb das die Wehen nicht richtig auf, da diese ja nur in der Leiste waren. Dann untersucht. 4 cm, oh mann, das kann noch dauern. Doch die Hebamme meinte dann zu mir, das die Fruchtblase soo prall vor dem Mumu steht, das der Kopf nicht weiter rutschen kann, aber wenn wir die jetzt aufmachen, dann würde mein Mann es nicht mehr schaffen, rechtzeitig im KH zu sein. Das konnte ich gar nicht glauben. Ich hab dann um 4:00 Uhr meinen Mann angerufen, das er kommen soll. Aufgrund des Wetters ( es regnete in Strömen ) und der Tatsache, das er sich ja noch fertig machen musste und den Babysitter noch aus dem Bett holen musste, war es dann erst um 4:40 Uhr im Kreissaal. Es wurde dann direkt die Blase aufgemacht, da ich schon recht heftige Wehen hatte. Kaum war diese auf, ging der Mumu ziemlich schnell auf und ich musste schon pressen. Was ich aber laut Hebamme nur "vorsichtig" machen durfte. Hahaha.... guter Witz. Das geht nicht. Nach einem Positionswechsel in den Vierfüßlerstand ging es dann super schnell. Ich merkte wie der Kopf rutscht und hab dann nur noch gedrückt. Und dann war Lilly geboren #verliebt. Sie hat sofort geweint und war auch ganz rosig. Und das obwohl das Fruchtwasser schon grün war und die Herztöne zum Schluß auch in den Keller gingen. Es war aber alles in Ordnung mit der Kleinen. Und auch mir ging es direkt nach der Geburt super gut, nur müde und geschafft war ich.
Ich bin nicht gerissen und auch nicht geschnitten.
Die Geburt war dann doch nicht so lang. Sie war einfach nur schön.

Hier die Daten:
Lilly *28.04.2011 um 5:07 Uhr
2975 gr
50 cm
32 cm Kopfumfang


Jetzt ist es doch ein langer Bericht geworden, aber ohne irgendwelche schlimmen Sachen.
Danke fürs lesen.

LG
samiraminou

Beitrag von wiebkehanssen 07.05.11 - 21:46 Uhr

Juhu und alles Gute für Dich und Lilly!!!

Beitrag von mido0310 07.05.11 - 22:04 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zu eurer kleinen Maus#liebdrueck
Solche schönen Berichte machen mir immer Hoffnung;-)
Tims geburt war nämlich leider sehr schlimm und traumatisierend, ich hoffe, das es dieses mal besser wird.

Liebste Grüße und #danke für den schönen Bericht

Michelle mit Tim 20 Monate#verliebt und Mucki 23. Woche#verliebt