brauche mal euren rat :-(

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von roxxalicious 07.05.11 - 20:20 Uhr


hallo ihr lieben,

ich hab´jetzt doch noch mal eine frage und hoffe, irgendwer kennt sich damit aus, denn google hilft mir dabei nicht wirklich weiter.
nachdem ich gestern beim fa war und da ja dann was völlig unerwartetes bei raus kam- also nichts, weswegen ich da eigentlich war, habe ich dann im nachhinein so einige fragen vergessen, die sich mir dann stellten #klatsch

also ich hatte wohl meinen es in den letzten tagen, siehe hier zb

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/952388/582702


jetzt ist mir aufgefallen, dass der arzt mir ja meine eierstöcke zeigte und dann ja auch artig erklärt, was er sieht. er sagte "sehen sie hier sind mehrere follikel, alle so 1 cm groß, also kein sprungreifes"

ist ja wurscht, soll ja wohl gerade eines gesprungen sein.
und nun bin ich verdutzt, sind da dennoch so viele zu sehen? in allen foren habe ich bis jetzt gelesen, da ist immer nur eines, es sei denn, man nimmt medis.

häää???? und auf "wissenschaftsseiten" sind aber mehrere abgebildet, wenn eierstöcke aufgezeichnet wurden. jetzt weiß ich gar nicht weiter. frauen sagten mir, dann habe ich pco, das wurde aber bereits letztes jahr ausgeschlossen. und da der arzt nichts weiter sagte, war ich zunächst ja auch nicht beunruhigt. man sollte ja mehrere haben. aber nach es auch noch #kratz

kennt sich da jemand mit aus?


noch eine zweite sache, die mir aufgefallen ist, er zeigte mir die gebärmutter und sagte, dass die schleimhaut dünn ist und hier und da waren einige "berge" zu sehen, wo sie dicker ist.
wie dünn oder dick weiß ich jetzt nicht.

ist das auch normal? nach einem es noch viel dünne schleimhaut?

ich hoffe, irgendjemand kennt sich da mehr aus, bis jetzt habe ich mir nie gedanken darüber gemacht :-(

Beitrag von sidi.bou 07.05.11 - 20:30 Uhr

Also ich sehe beim US immer nur den einen folikel. Aber ich weiss Net ob das normal ist. Wenn nur eins oder mehrere??

Aberich denke dass die Schleimhaut dick sein muss. Soweit ich weiss drei Schichten... Wenn nicht dann ist es wohl schwer bis unmöglich dass sich das Ei einnistet weil es dann unterversorgt ist... Glaube ich. Ber das hätte dir FA ja schon sagen sollen... .? Verwirrt

Beitrag von roxxalicious 07.05.11 - 20:39 Uhr

hallo,

danke für deine antwort. ja, das mit den drei schichten habe ich schon mitbekommen. aber da gibt es laut schwangerenforen wohl auch unterschiede, kann dünn und dreischichtig sein oder ganz dick und dreischichtig. und einige wurden trotz dünner schleimhaut schwanger #augen also alles ein wirrwarr.

und wir haben ja nichts vermessen, weil ich ja nicht da war, um festzustellen, ob ich jetzt schwanger werden könnte.

das ist mir ja nur im nachhinein eingefallen. :-(

weil ich ja laut tempi nen es hatte. ach man, ist das doof, hätte der bloß nix gesagt :-D

Beitrag von 1wuermchen 07.05.11 - 20:35 Uhr

man kann auf alle fälle mehrere follikel haben.
ich habe auch immer viele. wo soll das denn komisch sein. die sind ja auch alle irgendwo in einem unterschiedlichen reifezustand.
meist springt nur ein, aber auch mal mehrere, wie sollen sonst zweieiige zwillinge entstehen?!
nix unnormal, alles ok

Beitrag von roxxalicious 07.05.11 - 20:41 Uhr



ok danke für deine beruhigende antwort. ich dachte mir ja zuerst auch nichts, bis ich auf tausenden googleseiten gelesen habe, dass dann eine krankheit vorliegt #augen erst recht, wenn nach dem eisprung noch viele da sind.

naja, vielleicht waren das alles auch keine wirklichen experten.

Beitrag von annikats 07.05.11 - 21:19 Uhr

also ich haoffe, dass ich jetzt in Bio gut genug aufgepasst habe ;-) aber ich glaub michd aran zu erinnern, dass während des Zyklus im Eierstock gleichzeitig mehrere Eier heranreifen, das reifeste springt dann und sendet als negative Rückkopplung ein Hormon an den Eierstock, was den dazu veranlasst, die Eireifung einzustellen --> die anderen wachsen dann nich mehr weiter. Klar :-) ?

Beitrag von roxxalicious 07.05.11 - 21:31 Uhr


mal ein experte :-D

vielen dank, ich werde einfach nicht mehr googlen und mir so das gruseln ersparen #schein

Beitrag von annikats 07.05.11 - 21:39 Uhr

verlass dich halt drauf, dass dein Eierstoch dass schon im Griff hat und weiß, wieviel Eier er heranreifen lassen muss :-). Wenn der das weiß, reicht das#cool