Pekip, fragen hab!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von agra 07.05.11 - 21:13 Uhr

Huhu

und zwar bin ich mit meiner kleinen in einem kurs.allerdings bin ich etwas unglücklich dort.
war bei meinem Großen wo anders und vergeleich dadurch die 2 kurse.und bei meinem sohn hatte es mir so gut gefallen.tolle atmposphäre...

wie läuft das bei eurem Pekip ab?
bei uns geht die leitung immer rum und fragt was bzw. man kann fragen stellen.das finde ich schade, weil ich finde die fragen können in die runde geworfen werden, so können sich alle beteiligen.fragen hab ich auch nihct immer, aber wenn jemand anderes was fragt, kriegt man davon auch nichts mit.obwohl es vielleicht auch für einen selbst interressant sein könnte.

oder ist es bei euch auch so?

ich überlege wirklich zu wechseln.ein platz wäre auch frei.

allerdings war der kurs bereits 8 mal und dei babys sind älter als meine kleine.
sie ist am 16.11. geboren, dann gibts wohl noch 2 novembies aber die anderen sind alle august september oktiber babys.

findet ihr die altersabstände zu groß?
und meint ihr ich finde in solche bestehende gruppe noch rein?

was meint ihr?

Beitrag von hardcorezicke 07.05.11 - 21:26 Uhr

Hallo

bei uns wird zur begrüssung und zum abschied gesungen..

es wurden Krabbelspiele gemacht.. jetzt machen wir tanz/bewegungsspiele..

die kinder bekommen immer unterschiedliches spielzeug/tastspielzeug.

es werden kletterhürden (luftmatratze ect) aufgebaut.

da die kinder ja jetzt aktiver werden und sich beschäftigen wird dann unter den müttern ausgetauscht....

LG

Beitrag von claerchen81 07.05.11 - 22:23 Uhr

Hallo,

wir singen ein Begrüßungslied, es gibt eine kleine Massage, dann gibt es einen Baby-Kreis, in dem die Kinder Kontakt aufnehmen oder es werden "Übungen" gemacht (verschiedene Greif-Animationen, Spiegel, Schaukeln etc.). Zwischendurch werden Fragen geklärt, meist in der Gruppe. Aktuelle Themen spricht die Kursleiterin während der Kontaktphase der Kinder in der Runde an (z.B. auch Sonnenschutz/ Beikost o.ä.).

Eine Altersspanne von Aug.-Nov. ist zu groß. Bei meinem Großen hatten wir eine Spanne von Aug.-Okt. und das war schon viel zu groß, meiner war der Jüngste und kam mit den August-Babies überhaupt nicht mit. Außerdem waren die Mütter der älteren Kinder durch die Phasen schon durch, wenn sie mich gerade quälten, das harmonisierte nicht gut. Jetzt ist Töchterchen genau in der Mitte, wir haben nur Okt.-Nov.-Babies, das passt besser. Obwohl die jetzt 7 Monate alten natürlich deutliche Unterschiede zu den 5,5ern haben.

Ich halte viel davon, mit der Kursleiterin zu reden. Zumeist sind die den Wünschen der Gruppenteilnehmer gegenüber offen.

Gruß, C.

Beitrag von lilalaus2000 08.05.11 - 10:10 Uhr

Hallo

also bei uns war auch jeder für sich irgendwie.... man hat Übungen gemacht und die Leiterin ist rumgelaufen... doch im Großen und Ganzen war es eine Pipi und Kaka - Orgie und nur Weinen und Gemecker. Zu laut und doof.


Ich habe dann abgebrochen, war nichts! Babyschwimmen mach ich jetzt, das ist genial, meine Kleine quetscht vor Freude ;-)