Schmerzen und Fieber drei Wo nach As

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von neelamaus 07.05.11 - 22:15 Uhr

Hallo

Erstmal eine #kerze für eure und für meine #stern.

Ich hatte am 14.4. eine Ausschabung nach ma mit Zwillingen in der 11. ssw. Es war nicht meine erste as und eigentlich war alles normal. Leichte Blutungen eine Woche lang kaum Schmerzen. Die Kontrolle bei meiner FÄ eine Woche später war völlig OK die GM leer. Hcg war auch wieder unten. Seit gestern habe ich Schmerzen im re Unterbauch nicht durchgehend immer mal wieder. Seit heute Morgen habe ich auch Fieber und Fühle mich schlapp.
Normalerweise würde ich das natürlich sofort abklären lassen, aber es ist We und als Traumapatientin kann ich auch net einfach mal zu Jemand Anders gehen.
Jetzt dachte ich, ich frag mal ob Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Ich bin zunächst vom Eisprung ausgegangen aber das passt nicht zu dem Fieber.

Danke schon mal im Vorraus.

lg
neela

Beitrag von almararore 08.05.11 - 05:07 Uhr

Hallo Neela!

Ich hatte das auch, bei mir kam es von einer Blasenentzündung. Hatte einige Tage nach der AS (1.4. MA 11. SSW) schon dauernd erhöhte Temperatur (37,7) die sich dann bis Ende April dauernd steigerte (bis 38). Hatte zwar Ausfluss, auch hin und wieder blutig, und ein bisschen Schmerzen, aber das ist ja nach einer AS nichts ungewöhnliches. Ich hatte mich auch am 11.4. untersuchen lassen, da war auch in der GM alles klar und die Entzündungswerte passten. Wir sind dann noch mal 17 Tage später auf eine Megablasenentzündung draufgekommen. Warum wissen wir zwar nicht, aber es wird schon einen Grund haben. Habe jetzt ein Antibiotikum bekommen habe das GEfühl, die Entzündung geht nur langsam weg. Es fühlt sich da unten aber auch Alles ziemlich beleidigt an. Ich kann mich aber dunkel erinnern, dass ich nach meiner ersten AS vor 17 Jahren ähnliche Probleme hatte.

LG und ich hoffe ich konnte Dir helfen
Alex

Beitrag von neelamaus 08.05.11 - 09:55 Uhr

Hallo Alex

danke für deine Antwort.

Hab gestern wegen 39,8 Fieber meine Hä angerufen, ok es war eher mitten in der Nacht (die Arme). Das Fieber kommt nicht vom Bauch sondern hab ich mir eine Lungenentzündung eingefangen. Hab mich auch gewundert weil ich keinen Husten hab. Sie hat wegen der Unterbauchschmerzen Blut abgenommen wegen Blinddarm und co aber erstmal durfte ich zu Hause bleiben mit Antibiotika. Jetzt hoff ich natürlich (wir haben gleich weiter geübt) das sich nicht gleich wieder schwanger geworden bin das wäre kein guter Start. Was für ein gefühlswirrwar erst hofft man das es schnell wieder klappt und jetzt nur noch das es nicht geklappt hat.

Ich wünsche dir gute Besserung
eine #kerze für dein #stern

lg
neela

Tim und Ella ab der Hand und 5#stern fest im#herzlich

Beitrag von sweetannie 08.05.11 - 10:11 Uhr

Lungenentzündung hatte ich auch als ich im März SS geworden bin. Genauer gesagt an ES+5 hat das Fieber angefangen und ist zwei Wochen geblieben!!!

Hatte zuerst auch keinen Husten, der kam nach einer und war ein ganz fieser Reizhusten!!!

Aber keine Angst wegen der Lungenentzündung hatte ich keinen Abgang.

Du bist ja jetzt noch in der Alles-Oder-Nichts-Phase, entweder übersteht der Wurm das oder er geht... Ich drücke dir die Daumen - Falls es geklappt hat!

Beitrag von sweetannie 08.05.11 - 10:12 Uhr

Aber eine Frage noch, wie konnte dein HA das denn mitten in der Nacht feststellen? Da brauchen die Entzündungswerte vom Blut und müssen dich röntgen um diese Diagnose zu stellen?

Bei mir war der komplette rechte Lungenflügel entzündet, war schon etwas heftiger! War 4 Wochen krank...

Beitrag von neelamaus 08.05.11 - 11:36 Uhr

Hallo,

Die Entzündungswerte hat sie über die Klinik gemacht also Kapi und sie hört das bei mir mittlerweile. Ich bin Asthmatikerin und so hin und wieder passiert das dann. Wahrscheinlich ist bei Intubation bei der As was weiter getragen worden. Hatte da schon ein Infekt Zum Röntgen müsste ich eigentlich morgen aber ich denke wenn bis dahin das Cortison und das Antibiotika anschlägt lass ich nicht Röntgen. Könnte ja doch geklappt haben.

lg
neela

Beitrag von almararore 08.05.11 - 20:33 Uhr

Liebe Neela!

Gut, dass man bei Dir auch die Ursache gefunden hat. Bei mir dürfte es beim Katheterisieren vor der AS passiert sein. Seit meiner zweiten Geburt habe ich einen beleidigten Harnleiter, der reagiert auf den geringsten Keim und die kleinste Reizung schwer beleidigt. Gott sei Dank geht es mir wieder besser.

Ich wünsch Dir Gute Besserung und sende eine #kerze für Deine #stern#stern

LG
Alex

Beitrag von neelamaus 11.05.11 - 12:05 Uhr

Hallo Alex

Sie haben leider die falsche Ursache gefunden. Da ich am Mo immer noch starke Schmerzen auf der rechten Seite hatte musste ich ins KH. Ich hatte eine große Zyste am rechten Eierstock und der Blinddarm musste auch raus. Da heute morgen meine Mens eingesetzt hat geh ich davon aus das nicht geklappt hat mit der ss aber nach diesem Verlauf ist das auch echt besser so.

Faszinierend für mich allerdings ist, das beim Kontrollultraschall nach der as nix zu sehen war von einer Zyste

lg
neela