Kind irrt allein rum...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von FrauvomRabenvater 07.05.11 - 22:15 Uhr

Da ich heute Arbeiten musste hat mein Mann unseren Sohn mit zum zuschauen beim Tischtennis genommen. Mein Mann hat nicht mitgespielt, also hätte er gut aufpassen können. Etwa 500 Meter weiter weg von der Halle war ein Fest. Da es meinem Sohn nach 2 Stunden langweilig wurde sagte mein Mann er soll doch mal zu dem Fest schauen.

Gesagt getan, leider war mein Sohn vorher noch nie in dieser Stadt und hat sich auf dem Rückweg zur Tischtennishalle verlaufen. Gott sei dank aber nach 1,5 Stunden doch zurückgefunden.

Ich bin so sauer wen ich dran denke wie mein Sohn heulend durch eine fremde Stadt geirrt ist, kein Handy dabei und angst hatte nicht mehr zurück zu finden. :-[

Natürlich hab ich als mein Sohn mir das erzählte erstmal meinem Mann eine Szene gemacht. Der sieht das allerdings locker und meint er wäre ja mit 8 Jahren ja kein Baby mehr, ausserdem war es nicht weit weg und ich bin eine Glucke die den armen ja am liebsten immer an der Hand nehmen möchte. :-[

Wie seht ihr das?

Beitrag von xbienchenx 07.05.11 - 22:42 Uhr

ich glaube du machst ein riesen fass auf wo es nicht nötig ist und suchst hier nur nach zuspruch

Beitrag von gh1954 07.05.11 - 22:51 Uhr

Ich kann deine Wut gut nachvollziehen.
Einen Achtjährigen lässt man nicht ohne Aufsicht in einer fremden Stadt zu irgendeiner Feier gehen.
Deinem Partner war der (das?) Tischtennis wichtiger und sein Sohn lästig. Sein Verhalten war absolut fahrlässig.
Klar ist ein 8jähriger kein Baby mehr, aber was hat das damit zu tun, dass er sich nicht um sein Kind gekümmert hat?

Beitrag von frau-mietz 08.05.11 - 00:11 Uhr

Na toll...

Das nächste Mal nimmt ihn ein "lieber Onkel" mit nach Hause.

Sprich nochmal mit Deinem Mann. Das kann so nicht sein. Er hatte die Aufsichtspflicht und wenn Dein Kleiner Langeweile hatte, dann hätte Dein Partner sich etwas anderes einfallen lassen müssen. Sprich: Gemeinsam mit dem Sohn nach Hause gehen...vielleicht sogar zu Hause selbst mal den Schläger in die Hand nehmen und mit dem Sohn spielen?

Ich bin keine Glucke, möchte auch das mein Kind sich selbst beschäftigen kann (noch ist es sehr jung). Aber das kann man(n) so wirklich nicht machen!
Es ist mit 8 Jahren immernoch ein Kind!
Macht er sich denn keine Sorgen?
Sage/frage ihn das mal.

Liebe Grüße und ich wünsche das er ein offenes Ohr für Dich hat!

Beitrag von .roter.kussmund 08.05.11 - 02:51 Uhr

schönen gruß an deinen mann.. er ist ein IDIOT!

http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Ohne-Mirco-ist-es-so-still_aid_988843.html

Beitrag von redrose123 08.05.11 - 07:31 Uhr

Klar hätte er mit sollen, aber deinem / eurem Sohn ist nichts passiert.....Ich bin auch mal im Kaufhaus meiner mutter abgehauen in den Fahrstuhl und hab nicht mehr zurückgefunden ich leb noch.l.....Kann immer passieren.....

Beitrag von umsche 08.05.11 - 09:54 Uhr

Ich wäre in so einem Fall auch mehr als sauer! Dein Mann ist verantwortungslos!!!

Beitrag von carmelita34 08.05.11 - 10:18 Uhr

Hallo,

das finde ich unverantwortlich von Deinem Mann.

Mit acht Jahren ist man noch nicht soweit, in einer fremden Stadt ALLEINE zu einem Fest zu gehen.

Verstehe ich überhaupt nicht, ich finde, der Vater hat seine Aufsichtspflicht verletzt.

Hat er sich denn keine Sorgen um seinen Jungen gemacht?

LG Carmelita

Beitrag von milka700 08.05.11 - 16:07 Uhr

Manche Väter sind nicht nur dämlich und zu blöd zum Schei**en, sondern kreuzgefährlich, um Kinder gesund und am Leben zu erhalten. Habe schon viele Situationen erlebt, wo ich mich an den Kopf gefasst habe und mich gefragt habe, wie es sein kann, dass solche Menschen Geld verdienen und dicke Autos fahren können.
Da muss man von Glück reden, dass die zumeist keinem was antun.
Diesem Mensch würde ich mein Kind nicht mehr anvertrauen, da kann er zehnmal der Vater sein.

Beitrag von harveypet 08.05.11 - 16:14 Uhr

du denkst an Schützenfest Hannover!!1 Das war irgendein Minifest in einer HALLE!!!

Beitrag von milka700 08.05.11 - 16:35 Uhr

Hä? Als 4fache Mutter, nicht weltfremd, denke ich an einen alleingelassenen 8jährigen, dessen Vater Null Böcke! hat, sich um die Belange und das Wohl seines Kindes zu kümmern.
Auch so eine Type, was?

Beitrag von harveypet 08.05.11 - 17:24 Uhr

ich habe 2 Mädchen von fast 15 und fast 17 aber bei 500m Weg wußten die auch schon mit 8 wo sie langgelaufen sind und mußten nie irgendwo rumirren.