mensch das nervt!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von monique89 07.05.11 - 22:28 Uhr

Also mein Hund ist an der Leine ein kleines Miststück muss ich schon sagen jeden Hund den sie sieht bellt se wie ne verrückte an ,zerrt an der Leine
alles .Wenn se Frei läuft ist alles super sie rennt zu anderen Hunden und
spielt schnüffelt rum alles aber wehe der
andere HUnd kommt zu mir
da knurrt und wie ne verrückte

woran kann das denn nur liegen ?

Beitrag von phoeby1980 08.05.11 - 00:41 Uhr

also wenn ich es richtig verstehe, sorry ist bei dir etwas wild geschrieben, dann spielt der hund mit anderen hunden, wenn sie frei herum läuft. und scheint sich auch mit den anderen zu vertragen. doch wenn sie an der leine ist, dann bellt und knurrt sie andere hunde an.? richtig?

ich vermute, weiß nicht, wie alt dein hund ist, entweder ist dein hund nicht an die leine gewöhnt und will lieber mit den anderen herumtollen, als so festgebunden zu sein. ist aber ne übungssache.+

oder aber dein hund denkt, dass die anderen hunde, sobald sie zu dir kommen, dich angreifen wollen und sie will dich beschützen. da kommt ein fremder hund in ihr revier kommt dir zu nahe und das scheint ihr nicht zu passen.

anders ist es ja, wenn sie zu den hunden hingeht. so vermute ich mal, dass das so ist.

also sehe es nicht so eng. ist bei unseren auch so. wir lassen sie nicht gern ohne leine. zumindest nicht, wenn andere hunde herumlaufen. an der leine aber ne große klappe haben. doch wenn wir nicht aufpassen und da sind fremde hunde, da ist sie meist auch eher ruhig. da traut sie sich nicht so zu bellen und zu knurren. na da weiß sie auch ganz genau, herrchen ist nicht direkt hinter mir und kann mich nicht so beschützen.

kann also auch ein grund sein!

doch was du da machen kannst, kann ich dir auch nicht sagen.

Beitrag von cherymuffin80 08.05.11 - 11:05 Uhr

Hallo,

viele Hunde benehmen sich an der Leine anders als im Freilauf was ja eigentlich auch normal ist wenn man bedenkt das er an der Leine gegenüber freilaufenden Hunden der Unterlegene ist, vieleicht ist deiner auch nur frustriert weil er nicht sofort hin darf und spielen

Ich habe im Dezember letzen Jahres eine 6 jährige Hündin übernommen die an der Leine mal richtig terror geschoben hat wenn sie nur einen anderen Hund von weiten gesehen hat, heut ist es so das wir an anderen Hunden vorbei laufen können ohne das sie zerrt oder rumpöbelt, manchmal versucht sie noch mal zu bellen, weiß aber das sie nicht soll und brubbelt sich was in den Bart.

Erreicht hab ich das nur durch absolute Konsequenz, du musst immer einen Schritt weiter denken als dein Hund, sprich wenn du schon nen anderen Hund siehst beobachte deinen, meistens ändert sich ja schon von weiten die ganze Körpersprache und da muss du schon anfangen zu unterbinden und nicht warten bis es "knallt". Meine hatte dann auch spielverbot wenn es ganz schlimm war, hat sie sich benommen hab ich sie sitz machen lassen und sie durfte dan von der Leine ab.

Wenn dich das allein überfordert hol dir doch mal einen Hundetrainer nach Hause und lass den eure Gassisituation analysieren, vieleicht hat der ja dann auch gute Tips.

LG

Beitrag von monique89 08.05.11 - 16:38 Uhr

DAnke für eure Tipps und antworten

ich werde es jetzt erstemal alleine versuchen und wenn es dann nicht klappt
dann werde ich mir mal einen Profi holen !

Schönen MUttertag noch