Ich mach ein Wörterbuch auf: Marie - Deutsch, Deutsch - Marie

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von pinklady666 07.05.11 - 22:57 Uhr

Hallo ihr Lieben

Also, so langsam kann ich wirklich ein Wörterbuch aufmachen.
Meine Tochter haut jeden Tag neue Dinge raus. Ständig lieg ich hier vor lachen auf dem Boden.

Erst kam sie mit dem Spruch an "Papa, du hast ja auch einen Schnabel!". Er kam gerade unter der Dusche raus. Eigentlich kennt sie ihn nackt, geht auch öfter mal mit ihm duschen oder baden. Damals, jedoch waren wir kurz vorher bei ihrem Cousin. Dort hat sie den entscheidenden Unterschied zwischen ihr und ihm "entdeckt". Ihr Cousin meinte zu ihr "ich hab einen Schniedel". Marie hat da wohl was falsch verstanden und wandelte es in Schnabel um. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen was einen Lachkrampf ich bekam.

Dann gibt es einfach Wörter, die sie prinzipiell falsch ausspricht.
Pisinat - Spinat
Salgne - Lasagne
Rawolderbeere - Wacholderbeere
Parmesahne - sowohl Parmesan als auch Sahne

Aber heute hat sie definitiv den Vogel abgeschossen.
Wir haben Kirmes. Ich meinte dann zu ihr "Marie, gehen wir später Dulda fahren?" (Dulda sagt man hier zu Karussell).
Ich war dann noch schnell kaufen, Marie blieb bei Opa, der heute Geburtstag hat um noch ein bißchen zu feiern.
Als ich wieder kam stürmte sie mir entgegen und meinte "Fahren wir jetzt zu Gustav?". Ich erstmal so geguckt #kratz. "Wer ist Gustav und warum fahren wir dahin?". "Ei du hast doch gesagt wir fahren nachher noch zum Gustav. Da an meinem Kindergarten ist der doch" In der Tat ist die Krimes auf dem Parkplatz vor dem Kindergarten aufgebaut und da klingelte es bei mir. Sie hat mal wieder ihr Wörterbuch aufgefüllt und aus Dulda mal eben schnell Gustav gemacht. Ich hab Tränen gelacht.

Momentan schafft sie mich wirklich.
Wenn sie mal keine Wörter falsch versteht bringt sie was anderes durcheinander.
Wir haben ihr z.B. erzählt, dass Opa am Samstag (also heute) Geburtstag hat. Im Kindergarten hieß es dann ab Samstag ist die Kirmes auf. Marie hat das natürlich direkt kombiniert und seit dem jedem erzählt der Opa hat ein riesen Fest für seinen Geburtstag aufgebaut, mit Karussell und Eis!
Absolut süß ihre Logik!

Oder wir waren mit unserem Hund auf einer Show, wo er den 1. Platz gemacht hat. Marie war total endtäucht, sie fand den 2. Platz nämlich viel besser. Der Pokal sah schöner aus und das Hundespielzeug war auch schöner. Also beschloss sie "aber das nächste Mal wird Bullet dann Zweiter!". Müssen wir dann nur noch dem Richter beibringen #rofl.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch schon Wörterbücher für eure Kinder angelegt?

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von julia_25 07.05.11 - 23:04 Uhr

super!#herzlich


ich mach mal auch mit:


würfeleier= eiswürfel
bummibiefel= gummistiefel
kakahorst= kakawurst :-p
boah alter gucke mal = das könnt ihr euch sicher denken ;-)
biaps=zwieback
leaös= leberwurst
teös= teewurst
netös= na wisst ihrs?

mehr fällt mir grad nicht ein

julia

Beitrag von atarimaus 07.05.11 - 23:08 Uhr

Putzig... Sehr!!!

Meine Tochter steht dem in nichts nach.
Eine Auswahl:

Frau Schnittchen = Schneewittchen
Haltebusstelle
Schlussverreiß
Mein Po ist im Schlüppi.
Ich hab Schuh im Sand.
Topfkoch
Badeanzugmantel (muss wohl alles in einem sein ;-))


und heute sagte ich im Spaß zur ihr: Du bist ne echte Nervensäge.
Antwort: Nö, ich bin keine Sägenerven.

Gruß
Beate

Beitrag von bine3002 07.05.11 - 23:54 Uhr

Ihr erstes Wort war "Diddelideli", gemeint war eine "Brille". Sie isst immer die "Knusperkrusper" vom Auflauf, fährt auf dem Schützenfest im "Karuviel" und findet "Elofanten" toll. Ein "Busch" ist ein "Busss", was schon mal schwierig war, weil ich von einem "Bus" redete, das ging dann so:

"Mama schau mal der Busss da!"
"Der Bus? Was ist mit dem Bus?"
"Nein, ich meine den Busss."
"Ja, was ist denn mit dem Bus?"
"Oooooh Mama, der Buuuuuuuuuuusss."
"Ja Herr Gott was ist denn mit dem blöden Bus?"
"Mama, Du bist ein Dummi!" (#augen)

In diesem Zusammenhang wäre vielleicht noch interessant, dass sie statt eines "Sssinsssillas" lieber eine Ratte haben möchte und zwar eine weiße oder ein Kaninchen oder einen Igel... egal, Hauptsache weiß. "Mopsdihunde" mag sie auch gern.

Gern sagt sie auch:
"Mama sei mal still, ich muss mich konzerieren!" (mal abgesehen davon, dass SIE die ganze Zeit plappert und nicht ich, heißt es natürlich "konzentrieren").

Wenn sie beim Ballett vor dem Schmetterlingstanz gefragt wird, welche Farbe ihre Flügel haben, dann sagt sie
"Glitzerlilarosabuntmitmusterundpunktenundganzvielglitzer", was so viel heißt wie:
"Glitzer-lila-rosa-bunt-mit-Muster-und-Punkten-und-ganz-viel-Glitzer"

Bei uns klingelte lange ein "Telowing", wir haben ein "sssnurloses" ;-). Handys sind immer ein "iPhone".

Und neulich kam sie mit so einem Plastikspielzeug von Burger King oder so nach Hause. Das war so ein Geschicklichkeitsspiel, das mit Wasser gefüllt wird und dann muss man mit zwei Knöpfen Ringe auf ein Ziel "schießen". Das war ihr "Nintendo DS". Weiß der Himmel, woher sie weiß, was ein Nintendo DS ist.

Beitrag von sonne1680 08.05.11 - 07:50 Uhr

Zuckersüß.

Da will ich auch mitmachen.

Also, wenn meine Tochter wissen möchte, wo jemand oder etwas ist, dann so:

"Papa wo ist?"

Oder sie interessiert sich im Moment extrem für alle Geräusche und wo sie herkommen:

"Ist das Räusche?"

Kennt ihr die fünf kleinen Fische und den Hai, die lieber in einem TEICH wären?
Meine Tochter singt immer TEIG. Der Kuchen besteht dann aber aus TEICH.

Wenn man sie fragt, was sie gerade macht, lautet momentan die Antwort " gar nichts".

Oder ich sage " ich habe dich lieb" zu ihr. Antwort: " ich du auch".

Das kann man sicher endlos weiterführen.

LG Sonne mit Töchterchen (18.04.2008)

Beitrag von melmystical 08.05.11 - 13:23 Uhr

Da bin ich ja froh, dass es anderen Müttern auch so geht. ;-) Mein Sohn hat eine Sprachentwicklungsverzögerung und irgendwie weiß ich nie, ob es jetzt das normale kindliche "noch-nicht-richtig-aussprechen" ist oder er es generell nicht kann.
Meine Highlights sind:

Schi-Bauer: Cheeseburger
Rulade: Schokolade
Beninin: Benjamin (Blümchen)
Bob Bause: Bob der Baumeister

Und da gibt es bestimmt noch mehr... ;-)

Beitrag von tweetie274 08.05.11 - 15:24 Uhr

Hallo Bianca,

aus der Wörterbuchzeit bin ich eigentlich schon lange raus. Wörterbuch habe ich geschrieben, als Theresa anfing, sprechen zu lernen bis sie 24 Monate alt war. Seitdem spricht sie eigentlich fehlerfrei.

Aber von damals hätte ich auch noch was anzubieten:

Pupsebaum = Purzelbaum
Pusalom = Luftballon
Tattanog = Katalog
Nusskacka = Nussknacker

LG, Ulla

Beitrag von temari1 08.05.11 - 17:06 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat auch so ein Paar Knaller drauf.

Wenn wir im Geschäft an der Kasse stehen, sagt sei immer. "Darf ich der Sau die Karte geben." Ich könnte im Erdboden versinken. Sie bekommt es einfach nicht hin Frau zu sagen. Das Problem ist, dass sie kein R kann und lange auch das F nicht richtig sprechen konnte. Also hat sie die Wörter mit F und R so ausgesprochen, dass sie sich so ähnlich anhörten. Mitlerweile bekommt sie das R und F hin, aber Frau scheint einfach zu schwierig zu sein.

Wenn sie Sprudel möchte sagt sie PuckPuckWasser. Sie kann zwar auch Sprudel sagen, aber PuckPuck Wasser ist noch ein Überbleibsel aus der Zeit, in der sie noch nicht so gut sprechen konnte.

Da gibt es sicher noch mehr, aber mir fallen grad keine Beispiele mehr ein.

LG Temari1 + Nami (16.01.2009)

Beitrag von abo55 08.05.11 - 22:10 Uhr

#rofl Danke, habe gerade Tränen gelacht!

Beitrag von nadine-88 09.05.11 - 12:15 Uhr

kann da auch mit reden hehe am ersten mai wollte die die kleine pickpicken gehen. oder wenn man fragt was haste heute gegessen gar nichts was hast du gemacht gar nichts..meine tochter fast 4 will auch nicht mehr in den kindergarten die will arbeiten wie mama und papa nur das sie in der tankstelle "arbeitet".. nur komich das sie nie da ist hehe..dann fragt man wie heißt du kommt raus mahie sophie statt marie ..sagt man dann maRie kommt nur ma...hie..
und so weiter jaha die kleinen sind schon drollig..

nadine,marie 3,10 und zwerg 20+4