Blattläuse an Rosen und Zierkirsche -Geheimtipps?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von a79 07.05.11 - 23:24 Uhr

Hallo,

vor zwei Tagen habe ich an allen unseren Rosen Unmengen von grünen Blattläusen gefunden und außerdem an unserer Zierkirsche die ersten schwarzen Blattläuse. Letztes Jahr haben wir uns auch schon damit rumgequält -da wir kleine Kinder (2 und 5 Jahre) haben, möchte ich auch ungern mit der chemischen Keule rangehen. Bisher haben wir immer auf Lavendeltinktur mit Wasser gesetzt, die wir Literweise auf den betroffenen Pflanzen versprüht haben - bringt auch was aber nicht so viel, wie ich gerne hätte....hat einer von Euch eine bessere Idee???

Bin für jeden Rat dankbar!

LG

Andrea

Beitrag von irene_ch 08.05.11 - 08:52 Uhr

Na, da werden die Läuse sich aber gefreut haben, wenn sie fein nach Lavendel duften *g* - nein, Spass beiseite: essen eure Kinder Erde? Wenn nicht würde ich ein Granulat empfehlen, das man auf die Erde streut und von der Pflanze mit dem Giesswasser aufgenommen wird. Saugende Schädlinge nehmen das Mittel dann beim Fressen auf und sterben. Ist zwar Chemie, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass eure Kinder unter den Rosen rumkriechen...
Handelsname des Präparats ist Actara.

LG Irene
PS: wenn die Zierkirsche schon grösser ist, würde ich evtl. nur die Rosen schützen. Alternativ könntet ihr unter die Zierkirsche Kapuzinerkresse säen, die locken die Läuse weg vom Baum.

Beitrag von sandra7.12.75 08.05.11 - 09:42 Uhr

Hallo

Ich mache immer Spülwasser und besprühe die Rose damit.

lg

Beitrag von cellentina-11 08.05.11 - 11:09 Uhr

Kauf dir Spruzit von Neudorf, damit solltest du sie schnell bekämpfen können! Ist nicht chemisch sondern biologisch und ist ungefährlich für deine Kinder!

GLG und viel Erfolg

Beitrag von sarahg0709 08.05.11 - 13:56 Uhr

Hallo Andrea,

ich habe neben den Rosen Lavendel eingepflanzt. Keine Läuse.

Bei den Zierkirschen weiß ich leider nicht so gut Bescheid.


LG

Beitrag von a79 08.05.11 - 13:59 Uhr

Hallo,

wir haben im gleichen Beet auch einen großen Anteil Lavendel - trotzdem hat die Rose Läuse...vielleicht nicht dicht genug gepflanzt? Wachsen ungefähr in einem Meter Abstand...#kratz

Lg

Andrea

Beitrag von sarahg0709 08.05.11 - 14:06 Uhr

Hallo,

möglicherweise.

In meinem Beet stehen 2 Rosen in einem Abstand von knapp 1 m und der Lavendel ist dazwischen. Beinahe Berührung.


LG

Beitrag von brausepulver 08.05.11 - 16:36 Uhr

ich habe 14 Lavendelpflanzen und 5 Rosen nebst den Rosenbegleiterstauden im Beet und alles voller grüner Läuse :-[

Beitrag von ichbins04 08.05.11 - 19:35 Uhr

hallo,

solange du die ursache nicht beseitigst, kannst du soviel gift wie du willst verteilen.. sie werden, wenn der wirktoff abgebaut ist, immer wieder kommen.

läuse bekommen mmeist die pflanzen, die zu trocken haben... dh. gießen gießen gießen....

wir haben keine läuse im garten, allerdings wässere ich jeden abend alles sehr gründlich

gruß

Beitrag von a79 08.05.11 - 20:07 Uhr

Ja, das klingt einleuchtend...ich dachte bisher, es reicht, die Pflanzen an sonnigen Tagen zu wässern - ist das nicht so?
Weißt Du denn, wieso Läuse an ausreichend bewässerte Pflanzen nicht oder weniger drangehen als an Pflanzen, die es zu trocken haben?

Beitrag von ichbins04 08.05.11 - 20:22 Uhr

naja, es gab in april fast kein regen , im mai noch gar nicht zumindest bei uns.. wir haben seid tagen zwischen 24 bis 30 grad....

der boden ist mega staubtrocken... das zieht läuse an. die pflanzen sind durch die trockenheit schwach und anfällig, also nutzen das die schädlinge für den "angriff".

gruß

Beitrag von tanja-76 08.05.11 - 21:02 Uhr

Hi,

ich hatte letztes Jahr das Problem bei unserem Hibiskus - war übersäht mit Läusen - Igitt.....

Habe eine Mischung zu 1:10 aus Wasser : Milch gemacht und die Pflanze damit gewässert - nach 2 Tagen waren alle Läuse weg und kamen nicht wieder.....

LG

Beitrag von gr202 08.05.11 - 21:32 Uhr

Das hört sich interessant an, 1 Teil Wasser auf 10 Teile Milch? Das muß ich probieren.

Gruß
GR