Vorschulkind kurz vor Schluß vom KiGa abmelden?Ich mag nicht mehr ....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von carrie1980 08.05.11 - 00:14 Uhr

Huhu,

vielleicht ist ja noch jemand wach?!

Meine Tochter hat wegen Umzug vor ziemlich genau 1 Jahr den Kindergarten gewechselt. Der jetzigen Kindergarten war nicht meine 1. Wahl aber nur 5 min. zu Fuß von unserem Haus entfernt.

Sie hat sich dort nach einigen Monaten gut eingelebt und hat dort auch einige Freundinnen.. Allerdings trifft sie sich mit keiner von ihnen nachmittags..läuft alles im KiGa ab. Ich habe da auch mit keinen Müttern Kontakt, da beim bringen und abholen alles ganz fitx geht und keine grüßt oder spricht o.ä.

Nun ja.. ich bin mit dem KiGa jeden Tag unzufriedener...viele Kinder aus der Gruppe meiner Tochter verlaßen den KiGa zum Sommer, weil die Eltern es nicht mehr mitmachen. Da laufen ganz komische Sachen ab..

Die Kinder gehen z.b. seeeehr selten mal raus. Meine Tochter sitzt immer im Gruppenraum und malt wenn ich komme.. Guten Morgen wird da schon gar nicht gesagt. Tschüß nur sehr selten. Wenn ich zum abholen komme heben die Erzieherinnen kaum den Kopf..

Ach ich könnte Romane schreiben.. der KiGa hat schon einen sehr schlechten Ruf bekommen in den letzten Monaten. Es hängt meiner Ansicht mit einer bestimmten Erzieherin zusammen.. sie ist ein älteres Semester und sehr streng. Sie redet in sehr harschem Ton mit den Kindern und ich habe schon die ein oder andere unschöne Szene beobachtet. Die Eltern der Kleineren (2-3jährigen) beschweren sich z.b. oft, dass die Kinder aufessen müßen - sonst gibt es keinen Nachtisch...

Am Donnerstag ist mir wegen einer Situation der Kragen geplatz - am Freitag habe ich meine Tochter nicht hingebracht (u.a. aber auch weil wir Besuch haben!)...

Wenn ich ehrlich bin würde ich sie die letzten 2 Monate gern zu Hause behalten..Im Sommer kommt sie in die Schule. Die ersten 3 Wochen der Ferien ist der KiGa geschloßen..

Aber grad für ein Vorschulkind ist es ja vermutlich wichtig die letzten Wochen noch mitzunehmen...?!Es gibt sicher auch ein Abschiedsfest oder so... Wobei da an Aktionen etc. allgemein eh nicht viel läuft. Es wird immer alles angekündigt und angefangen...aber viele Aktionen werden nicht zu Ende geführt oder wegen Krankheit einer Erzieherin abgesagt usw.

Augen zu und durch oder abmelden?

Danke für eure Meinungen .. Lg Carrie

Beitrag von sophie112 08.05.11 - 07:21 Uhr

Hallo.

Das hört sich ja nicht so gut an. Hast du deine Tochter gefragt, was sie möchte? Wenn sie nicht mehr möchte, würde ich versuchen selber eine kleine Abschiedsfeier auf die Beine zu stellen. Steck doch den betreffenden Eltern einen Zettel mit deiner Tel.-Nr. in den Rucksack und sprecht untereinader mal. Organisiert selber etwas. Auch wenn ihr sonst nicht so den Kontakt habt. Das wird schon werden. Diesen "Kindergarten" würde ich nicht am Popo lecken. ;-)

LG Sophie

Beitrag von ida-calotta 08.05.11 - 08:51 Uhr

Hallo!

Was sagt denn deine Tochter dazu? Ich meine wenn sie auch will und sich eher freut würd ich es machen. Dann unternehmt ihr halt was gemeinsam.
Wir haben noch 2 Jahre bis zur Einschulung, aber auch da werde ich meine Tochter vorzeitig abmelden, allerdings aus dem Grund das der KiGa die ersten 3 Wochen der Sommerferien zu hat und ich nicht bereit bin für einen Monat noch zu bezahlen wo sie eh nicht mehr hingeht.

Lg Ida

Beitrag von kleinerlevin 08.05.11 - 10:23 Uhr

HI

WOW da kannst du so ruhig bleiben? Wenn ich seit Monaten mein Kind irgendwo hin bringe und abhole und nie ein Guten Morgen oder ein Tschüß bekomme, dann hätt ich schon längst ein Fass aufgerissen. Was sind denn das für Vorbilder? Und würde man meinen Sohn zwingen aufzuessen um sich seinen Nachtisch zu verdienen dann :-[.
Soll sie 2 Monate vor der Schule oder 2 Monate vor den Ferien aufhören? Also 2 Monate vor den Ferien würde ich zu lange finden. Das wird vielleicht auch langweilig #kratz
Mein Sohn hört mit dem Kiga auf wenn die Schulferien anfangen. Dann lassen wir 6 Wochen lang alle 5 grade sein und dann gehts los.#zitter

Gruß Annette

Beitrag von carrie1980 08.05.11 - 17:52 Uhr

Hi Annette,

also die Einschulung ist hier in NRW Anfang September..8.oder 9. glaube ich.

Die 3 Wochen davor ist eh kein KiGa mehr für Schulkinder und die erten 3 Wochen der Schulferien ist er geschloßen. Es ginge also schon um eine recht lange Zeit. Also quasi ab jetzt bis September! Wir fahren Anfang Juni 10 Tage in den Urlaub - da ist sie also sowieso nicht da... Im Endeffekt handelt es sich um 5-6 Wochen, die sie "verpaßen" würde mit den anderen Kindern..

Ach ich guck mir das morgen nochmal an! Vielleicht werde ich ja auch angesprochen, weil ich Donnerstag ja schon etwas verärgert abgerauscht bin.

Eine Situation war noch erwähnenswert : Die Kinder waren zur Abholzeit im Außengelände (Oh Wunder!) - meine Tochter sieht mich und winkt... 1 min. später läuft sie mir auf dem Weg entgegen. Ich guck sie verwundert an "Wo kommst du denn her?Ich hab dich doch noch gar nicht abgeholt!" (Ich war noch so 30-40m vom KiGa -Eingang entfernt. "Ja, ich hab XX gesagt, dass ich abgeholt bin" ....Aaaaaahja.....

Heftig, oder?!!

Beitrag von martina75 08.05.11 - 13:44 Uhr

Hallo,
mit dem KiGa wäre ich auch nicht zufrieden. Aber bevor Du Dir Gedanken über eine vorzeitige Abmeldung machst, guck mal in den Vertrag, ob das überhaupt geht. Bei uns heisst es nämlich sinngemäß:
- Das Kindergartenjahr endet für das Vorschulkind am 31.07. Vorzeitige Abmeldungen zum 01.06. oder 01.07. sind nicht möglich.

Klar, meistens sind im Juli ja schon Ferien, auch im KiGa. So kann die Stadt gut Geld verdienen, ohne was dafür tun zu müssen. Und ab Ende Juni laufen sowieso keine großartigen Aktionen mehr, weil viele Eltern, die noch nicht an die Ferien gebunden sind, schon im Juni in Urlaub fahren.
LG,
Martina75

Beitrag von carrie1980 08.05.11 - 17:45 Uhr

Hi Martina,

danke für deine Antwort!

Also es wäre so, dass ich bis zum Schluß zahlen müßte... Aber das wäre für mich jetzt kein Hindernissgrund. Vertrag ist Vertrag...

Der letzte Tag im KiGa ist glaub ich der 21.7. - dann sind 3 Wochen Ferien und geschloßen - die 2.Hälfte der Sommerferien ist dann zwar auf aber nicht mehr für die Schulkinder..Die Schule geht Anfang September los in NRW.

Lg Carrie

Beitrag von anyca 08.05.11 - 13:54 Uhr

Frag Deine Tocher, was sie will. Schaden nehmen wird sie ja dort wohl keinen in den paar Wochen, und immerhin hat sie dort Freundinnen zum Spielen, auch wenn der KiGa natürlich nicht grade toll klingt.

Beitrag von carrie1980 08.05.11 - 17:47 Uhr

Hi,

nein Schaden nimmt sie glaube ich nicht... Aber ich mag da gar nicht mehr rein und rausgehen und den Erzieherinnen ins Gesicht gucken.Mein Abgang am letzten Donnerstag war auch etwas geräuschvoll #schein...ich bin da leider sehr impulsiv...

Aber gut, damit kann ich leben.Grüßt mich ja eh niemand ;-)....

Ich frag meine Tochter morgen nach dem KiGa mal, ob sie weiterhin gehen möchte.

LG Carrie

Beitrag von sequoia 08.05.11 - 14:33 Uhr

Hi,

ich würd sie abmelden bzw. nicht mehr hingehen und einen schönen Sommer mit ihr verbringen - wenn sie möchte.

Wobei ich das wahrscheinlich auch schon früher gemacht hätte...

Das Abschiedsfest kannst du dort, so wie du schreibst, wahrscheinlich eh abhaken und außerdem sind sowieso nie alle dabei. Schließlich ist es der letzte Sommer, wo man sich noch nicht nach den Freien richten muss.


Grüße

Beitrag von carrie1980 08.05.11 - 18:08 Uhr

Hi,

danke für deine Antwort.

Das "Problem" ist nur, dass ich noch 2 kleinere Kinder habe (1 und 2) und 3 Tage in der Woche berufstätig bin. Da kann ich sie allerdings mitnehmen, da es mein eigenes Geschäft ist (Kindersecondhand).Im Juni fahren wir noch 10 Tage in den Urlaub...

Ich tendiere grad auch zu abmelden *grübel*...

Beitrag von carrie1980 08.05.11 - 18:44 Uhr

So, ich hab meine Tochter grad in einer ruhigen Minute gefragt, wie sie es fände, wenn sie ab sofort nicht mehr in den Kindergarten gehen würde. Habe ich auch aufgezählt, was das für Konsequenzen hätte (z.b. fehlen beim Abschiedsfest etc...).

Ihre Reaktion " Jaaaaa ... ich möchte nicht mehr hingehen!!" ..Auf meine Nachfrage kam heraus, dass sie lieber im alten Kindergarten geblieben wäre (sie trauert dem noch oft nach...so 100%ig eingelebt hat sie sich scheinbar nie.) und - jetzt kommts : Die Erzieherinn Frau Sch. (mit der ich auch meine Probleme hab und u.a. am Donnerstag aneinander geraten bin...) KNEIFT die Kinder in den Oberam wenn sie etwas falsch gemacht haben.. Meine Tochter hat z.b. mal vergeßen etwas aus der Küche zu holen.

Auf meine Nachfrage ob die andere Erzieherin auch mal doll "schimpft" : "Jaaa schon...aber Frau So. ruft nur laut und tut uns nicht weh" #schock#heul

Wie beruhigend..


Also ich hab die Nase voll!!

Der Hammer, oder?!

Beitrag von little-bigfoot 08.05.11 - 20:12 Uhr

mir fehlen die Worte#schock
kann man die nicht anzeigen dafür?
ich glaube ich würde ausrasten.
tut mir total leid für dich und die kleine, dass das so sch.... gelaufen ist#liebdrueck

Beitrag von monab1978 08.05.11 - 20:21 Uhr

Ich finde mit einfach nur "Rausnehmen" ist es nicht getan. Ich finde das muss an die grosse Glocke, allein wegen der Eltern, die gutgläubig ihr Kind da hingeben. Das geht einfach nicht, schon gar, wenns körperlich wird! Bitte, mach ein fass af, auch wenns Arbeit ist. Wenn alle nur heimlich still und leise die Kids rausnehmen müssen noch viele Kinder da durch, bis sich vielleichjt mal was ändert!

Lieber Gruss
Mona

Beitrag von knutschkugel4 08.05.11 - 21:04 Uhr

morgen früh gleich zum träger gehen und eine beschwerde einreichen
die erzieherin ist nur! angestellte
evtl. vorher mit anderen eltern reden -was es da für vorfälle gab

tja und wenn es so herbe ist -würde ich sie raus nehmen -kann aber passieren das du die beiträge weiter zahlen musst
obwohl ich da auch schauen würde -das man da drumherum kommt-weil ja die leistung nicht stimmt


und wenn sie nochmal kneift -öhmmm ich sag nur körperverletzung -ich hoffe du weißt was ich meine:-[


lg dany

Beitrag von superschatz 17.05.11 - 17:13 Uhr

Hallo Carrie,

ich habe die Diskussion gerade gefunden.

In welchem Kindergarten war sie denn vorher und in welchem ist sie jetzt?

Wäre interessant zu wissen, kommen ja aus der gleichen Stadt. ;-)

LG
Superschatz