Jetzt schon Fremdeln?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von honey013 08.05.11 - 07:30 Uhr

Guten Morgen und erst einmal einen schönen Muttertag euch allen!

Sagt mal,kann es sein das mein Kleiner jetzt schon fremdelt? Er ist noch nicht ganz 4 Monate,hat aber am Wochenende ein reisen Geschrei gemacht als wir bei den Großeltern waren.Es war alles gut auf Omas Arm bis er mich gesehen hat und scheinbar gemerkt hat- "Ups....das ist ja gar nicht Mama die mich da trägt!"
Ganz plötzlich fing er fürchterlich an zu weinen.#schrei
Es ist auch nicht so,dass er Oma und Opa selten sieht-im Gegenteil,wir besuchen uns regelmäßig gegenseitig und bisher war immer alles okay.
Ein paar Tage zuvor hatten wir die gleiche Situation,als eine Freundin da war (die wir auch regelmäßig sehen).

Ging es jemandem mal ähnlich?

LG honey013 mit Max Corvinus *18.01.2011#verliebt

Beitrag von leni...86 08.05.11 - 07:34 Uhr

Juhu Moin meine liebe#winke
ich glaube das er fremdelt...bei liara war das auch mal ne kuze zeit so !ich glaub zw. 4-5 Monaten hat aber nicht lange angedauert!!!

jetzt ist mom. tan ganz schlimm.....wenn jemand kommt und sie auf den arm nimmt ...dann weint sie ganz schlimm!sie muss diese person mind. erstmal ne std. sehen dann geht es mal......wenn überhaupt!aber besten nur bei uns sein....adnere Personen sind gerade nicht gut!


lg

Beitrag von electronical 08.05.11 - 07:39 Uhr

Guten Morgen


Ja bei uns war das auch so.... Fing schon zeitig an... So mit 3 einhalb Monaten... Sobald ein fremdes Gesicht vor ihm war, wurde ne Schippe gemacht und geweint... Bei jemand anderem aufn Arm sein? Unvorstellbar :-D
Ben muss sich die Leute auch erstmal genauer ansehen, bevor er bei ihnen aufn Arm geht.

Es dauert auch immernoch an hab ich das Gefühl.....

LG Jule mit Ben (6Monate)

Beitrag von svenjag87 08.05.11 - 08:21 Uhr

Meine Kleine war auch noch keine 4Monate da ging es los. War vorher auch immer regelmäßig bei Anderen aufm Arm und hat sich immer wohl gefühlt. Und auf eeeeinmal ging es los. Ganz schlimm. Innerhalb weniger Tage konnten wir dann nicht mehr in andere Wohnungen gehen und und und. Von da an wollte sie nur noch auf den Arm von Mama und Papa. Zwar spielt sie jetzt wieder mit Anderen und so. Aber wenn sie Jemand anders auf dem Arm nehmen will zum kuscheln brüllt sie immer noch. Und sie wird nun 1Jahr. :) Bei uns ist es wohl nicht nur das Fremdeln, sondern auch viel der Charakter. :)

Beitrag von minchen32 08.05.11 - 09:27 Uhr

Huhu Süße


Di auch erstmal einen schönen ersten Muttertag #verliebt Ich denke fremdeln ist wenn die Kleinen gar nicht erst zu einer anderen Person wollen, wenn sie aber auf dem Arm sieht und die Mama sehen ist es normal dass sie dort hin wolllen weil sie wissen das ist Mama die beschützt mich.



LG Yasmin mit Navleen 3 Monate #verliebt

Beitrag von maerzschnecke 08.05.11 - 09:37 Uhr

Das war bei uns ähnlich am Donnerstag, da wollte meine Schwägerin Emilia unbedingt auf den Arm nehmen (und ich hatte gehofft, dass mein Mann sagt, er nimmt sie, solange ich beschäftigt bin #augen, aber der stand wie ein stummer Fisch daneben).

Mann, hatten wir ein Geschrei #schwitz.

Ich glaube aber, dass ich gelesen habe, dass das zum 19-Wochen-Schub gehört, der ja bereits in der 14./15. Woche beginnen kann.

Beitrag von brille09 08.05.11 - 18:05 Uhr

Ach, ich würd mir da gar nicht so viele Gedanken drum rum machen. Ich hab das Fremdeln bis jetzt immer verdrängt und schiebe es auf was anderes, wenn er mal nicht bei jemandem bleiben will. Und siehe da, meist hat es wirklich einen ganz anderen Grund (Müdigkeit, Zähne, irgendwie Unwohlsein, länger nicht bei Mama, Erschrecken, ...). Wichtig ist, dass alle Beteiligten ruhig bleiben, das Kind dann einfach zur Mama darf. Wirst sehen, es dauert nicht lang, da will es dann wieder zur Oma und greift von selber rüber. Deiner ist sicher grad erschrocken, weil er dich erkannt hat und gemerkt hat, uuuups, ich bin nicht bei Mama! Als Fremdeln würd ich das nicht bezeichnen.

Ich hab übrigens beobachtet, dass unser Kind dann nicht zu Leuten will, wenn die vorher Angst hatten, es zu nehmen. Seine Patin sagt immer: "Oh, jetzt schaun wir mal, ob du zu mir gehst, wahrscheinlich willst du das nicht ...." und schon biegt er sich und will runter. Ich dagegen nehme andere Kinder gern ohne große Umschweife auf den Arm und die Mamas sind dann immer ganz erstaunt, dass sie bleiben. Also, sieh es als situationsgebunden und geh an die nächste Begegnung ganz unvoreingenommen, sonst bleibt er am Ende tatsächlich nicht.