Warmwasserverbrauch bei 6 Personen?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Energie sparen

Willkommen im Forum Energie sparen. Hier diskutieren wir, wie wir gesünder leben und viel Energie und Geld sparen können. Mit kleinen Schritten können wir unseren CO2-Bilanz um 10% innerhalb eines Jahres reduzieren. Und darum geht es hier: Welche kleinen Schritte machen Sie? Welche Fragen und Ideen haben Sie? Jeden Donnerstag schauen Energiesparberater hier ins Forum, um Ihre Fragen zu beantworten. Jede(r) BeraterIn ist in einer Umweltorganisation engagiert. Wir arbeiten ehrenamtlich und freuen uns auf Anregungen und Fragen. Mehr Infos lesen Sie auf 10:10 Deutschland.

Viele tolle Tipps zum Energiesparen finden Sie in unserem Artikel Umweltschutz im Familienalltag und auf unserer 10:10 Checkliste der urbia-Familie zum Ausdrucken. Hier können Sie lesen, was das urbia-Team zur CO2-Reduktion unternimmt.

Beitrag von stellamarie99 08.05.11 - 08:08 Uhr

Hallo,

Wir sind 6 Personen und wohnen seit 01. Dezember 2010 in unserer Wohnung.

Bis heute haben wir 30 m³ Warmwasser verbraucht. Nirgendwo finde ich bei Google, ob das Viel ist oder normal.

Mein Mann duscht tägl. durch die Arbeit, ich dusche aller 2 Tage oder gehe in die Badewanne, je nachdem, auf was ich Lust habe.

Mein Sohn ist fast 18, duscht aller 2 Tage, meine Große mit ihren fast 16 Jahren duscht tägl. und sehr lange.#schock Wir sind drauf gekommen, weil sie heute früh, als wir noch schliefen, geduscht hat und wir mal wieder keinen Einfluss auf die Dauer hatten. :-[

Die Mittlere duscht auch im 2 Tagerythmus und die Kleine badet nach Bedarf 2x die Woche.

Ansonsten haben wir einen Geschirrspüler, der zieht kaltes Wasser.

Kann mir jemand sagen, ob 30 m³ in 5 Monaten viel ist?

LG



Beitrag von wemauchimmer 08.05.11 - 09:02 Uhr

Hallo Stellamarie,
das ist nicht ganz einfach zu beantworten, denn Euer Zähler zählt ja vermutlich Heißwasser einer gewissen Temperatur, z.B. 60 Grad, dem dann aber beim Duschen kaltes Wasser beigemischt wird. Die meisten Statistiken, die ich so kenne, reden über den Wasserverbrauch insgesamt. Da würde ich mal schätzen, daß Ihr so bei ca. 200m3 pro Jahr seid (also das "verdünnte" Heißwasser + Kaltwasser für Klo, Händewaschen(?), Geschirrspüler, Waschmaschine). Das wäre m.E. ganz ok. Wir liegen so etwas über 100m3 aber unsere 3 Kinder sind alle noch klein.
LG

Beitrag von schatzeline1985 08.05.11 - 18:01 Uhr

Kann dir nicht weiterhelfen, aber wir haben jetzt einen Jahresverbrauch von knapen 25 m³. Wir sind 2 Erwachsene und 2 Kleinkinder. Duschen jeden 2 Tag, im Sommer öfter, Kinder baden etwa 2 x die Woche.

LG, schatzeline

Beitrag von climate-couching 16.05.11 - 14:57 Uhr

Hallo,

127 Liter Wasser verbrauchen wir Deutschen pro Kopf offenbar. Rund 50 Liter davon dürften davon Warmwasser sein.

Ihr verbraucht in 5 Monaten für 6 Personen 33,33 Liter pro Tag und erreicht damit einen unterdurchschnittlichen Wert bezogen auf Deutschland.

Mehr Informationen unter:
http://www.energiesparen-im-haushalt.de/energie/tipps-zum-energiesparen/hoher-wasserverbrauch/wasserverbrauch-personenhaushalt.html

Wenn wir nicht gerade in einer Dürreperiode stecken ist bei uns jedoch der Wasserverbrauch im Vergleich zur Wasserqualität ein geringeres Problem. Deshalb sollten wir uns genau überlegen, was wir in unsere Wasser hineingeben. Wie viel Chemie ist wirklich notwendig und womit kann die Natur noch umgehen?

Ich finde es ist ein großes Privileg, dass wir unser Wasser aus dem Wasserhahn trinken können. Damit das so bleibt, lohnt es sich Shampoos, Reinigungsmitteln und Waschmitteln etc. intelligent auszuwählen, damit die Qualität für die nächsten Generationen erhalten bleibt. Weniger und organisch abbaubare Chemie, Bioprodukte bieten hier einen Vorteil, für uns und die folgenden Generationen.

Viele Grüße vom Klimasofa
Anke