27 Tage, wir waren schon im KH

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chrisdrea24 08.05.11 - 09:25 Uhr

Wollte es euch nur mitteilen: Meine Große (6Jahre), hat die Kleine angesteckt. Wir waren vor 3 Tagen nachts im KH, weil sie kaum mehr Luft bekommen hat und ganz schlecht getrunken hat... Sie hat wahnsinnigen Schnupfen und bekommt jetzt Otriven Nasentropfen und muß im Bett erhöht schlafen. Hoffe es wird bald alles wieder gut.
ANDREA

Beitrag von lilalaus2000 08.05.11 - 09:48 Uhr

Oh du Arme! Nutze jede Gelegenheit um auch etwas Schlaf zu bekommen. Und deinen 2 Mädels gute Besserung!

Beitrag von chrisdrea24 08.05.11 - 09:56 Uhr

DANKE.... Die Große schafft es ja mit Nase putzen und zu sagen was ihr weh tut. Sie ist ja schon 6 Jahre... Aber beim Baby ist das alles weng blöd...

Beitrag von lilalaus2000 08.05.11 - 10:07 Uhr

Hatte ich mit meiner maus auch 2 Mal durch, dazu kam noch starker Durcvhfall und Nahrungsverweigerung .... Boahhhh!

Ein Nasensauger ist da auch hilfreich, auch wenn die Kleinen das nicht mögen. Der von NUK ist nicht so super... aber der von Müller ist gut, ganz weich, wie die Silikonsauger und mit "Rüsselchen" - Abewr das hilft dir heute wenig...

Du kannst auch ein heißes Bad einlassen, bzw die Dusche heiß laufen lassen und im bad ein "Dampfbad" erzeugen, da 10 Minuten mit dem Baby im Raum bleiben hilft auch sehr viel.


Ob du Babix etc schon nehmen darfst, das weiß ich leider nicht.

Beitrag von schokomuffin88 08.05.11 - 10:05 Uhr

Ich wünsch deinen beiden Mädels gute Besserung,

bei meinen zwei Buben hat der Große es auch schon geschafft den Kleinen an zu stecken, wir haben auch Otriven Nasentropfen bekommen und die haben bei uns richtig gut geholfen.

Beitrag von chrisdrea24 08.05.11 - 10:20 Uhr

DANKE. Nur weißt, was mein Problem ist? Soll die Pipette relativ weit oben reintun, denn oben ist es zugeschwollen in der Nase. Ich kann da keinen Tropfen einzeln dosieren und bin mir sicher, daß das mindestens zwei Tropfen pro Loch rauskommen..

Beitrag von dascugian 08.05.11 - 10:41 Uhr

Hallo!

Ich kann dir sehr gut nachfühlen!Als meine Jüngste grade 14 Tage alt war musste sie für 9 Tage im KH bleiben, weil sie sich den RS-Virus eingefangen hatte.

Ich wünsch deinen Mädels gute Besserung!

LG Kathrin Noel (4), Bastian (2), Stella (1) und Vivian (4 Monate)

Beitrag von zwei-erdmaennchen 08.05.11 - 10:50 Uhr

Hi Andrea,

hatten wir auch dieses Vergnügen #augen

Laß dir von Otriven den Dosiertropfer verschreiben oder kauf ihn dir selber. Das sieht aus wie ein Nasenspray, sind aber Tropfen und bei jedem "Pumpen" kommt genau ein Tropfen heraus. Denn mit der Pipette ist es nahezu unmöglich nur einen Tropfen rauszukriegen und somit ist es permanent überdosiert. Das mit dem Pipette nach hinten reinschieben ist echt total verkehrt und sogar gefährlich. Noch dazu vollkommen unnötig wenn du sie im Liegen verabreichst weil sie dann eh nach hinten laufen. Am Besten unmittelbar vor dem Stillen geben. Dann atmet sie nämlich durch die Nase und die Tropfen kommen garantiert überall hin.

Dann hol dir noch Kochsalzlösung aus der Apo und gib zuerst die und sauge erst nach ein paar Minuten den Schmodder ab. Das löst nämlich an, du kannst besser absaugen und danach die Otriven geben. Dann wirken sie noch viel besser und du brauchst sie seltener.

Was ich dir noch wärmstens empfehlen kann ist der AngelVac Nasensauger. Klingt total absurd seinem Kind mit nem Staubsauger die Nase zu putzen, es funktioniert aber total klasse. Ich ärgere mich noch heute, dass ich mich erst beim zweiten Kind dazu durchgerungen habe das zu kaufen und die Große mit dem anderen Mist permanent schikanieren musste #aerger. Ich habe das Teil auch ausgiebig im Selbstversuch getestet und es ist wirklich nicht schlimm. Da ist das Absaugen mit dem Ballonsauger um ein Vielfaches unangenehmer. Noch dazu kriegt man mit dem Ballonsauger nur Sekret raus, das ganz vorne hängt. Darum muss man das total oft machen. Mit dem AngelVac kriegt man echt eine eklige Portion raus, so dass bei uns meist zwei-/dreimal am Tag auch bei starkem Schnupfen ausreicht. Dauert auch nur zwei/drei Sekunden pro Nasenloch und dann ist der Spuk vorbei. Selbst die Große bringt es freiwillig an wenn sie verschnupft ist weil sie dann nicht so oft schnäuzen muss (was in dem Alter eh noch nicht so gesund ist).

Liebe Grüße und gute Besserung
Ina #winke

http://www.awenar-pharma.com/index.php?page=shop.product_details&flypage=flypage.tpl&product_id=4&category_id=3&option=com_virtuemart&Itemid=28
http://www.otriven.de/otriven_sauglinge.html