SiS ratlos

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von frau-aurora 08.05.11 - 09:52 Uhr

Hallo,
jetzt muss ich doch auch mal wegen SiS fragen. Vielleicht kann mir ja jemand auf die Sprünge helfen.
Ich mache jetzt seit 2 Wochen SiS. Es klappt wunderbar.
Die erste Woche musste ich mich an diese 5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten gewöhnen. Das war für mich nicht leicht und hat auch nicht wirklich geklappt, jedoch habe ich diese Hürde gemeistert. Ab Woche 2 klappte es dann super. Die erste Woche konnte ich nicht viel Sport machen, Wetter hat nicht mitgemacht. Aber diese Woche war es traumhaft und ich war jeden Tag laufen. Mind 30 min, aber auch mal 1,5 Stunden.
mein Essen sieht so aus:
Frühstück: Brötchen oder 2 große Toast mit Nutella #verliebt
Mittag: ganz normal, was es eben so gibt in einer Familie, eine gute Portion, die satt macht. Gleich nach dem Mittagessen gibt es einen kleinen Schokoriegel oder eine kleine Portion Eis, damit ich nicht ganz auf Süßigkeiten verzichten muss #schein
Abends: ein Rezept aus dem SiS Kochbuch (also auch nicht zu wenig oder so)
Ich bin 1,67m groß und habe bei 68 kg angefangen. Nun hänge ich bei 65 kg fest und es wird eher wieder mehr, als weniger.

Was mach ich denn falsch?? Oder sind das jetzt die Muskeln, die sich aufbauen? Bin ich zu ungeduldig?
Ich gebe nicht auf, denn SiS regelt endlich mal mein total kaputtes Essverhalten. Aber ich frage mich einfach, warum ich heute mehr auf der Waage hatte als gestern und vorgestern und aber nicht mehr gegessen habe als sonst.
Ach ja, zu trinken gibt es nur Wasser oder schwarzen Kaffee 1 Tasse. insgesamt komme ich auf meine 1,5-2l am Tag.

Vielen Dank fürs Lesen und vielleicht Tips geben!
frau aurora

Beitrag von elofant 08.05.11 - 12:22 Uhr

Kann es vielleicht sein, dass Dein Körper sein Idealgewicht gefunden hat?

Beitrag von frau-aurora 08.05.11 - 16:48 Uhr

Keine Ahnung, aber bei früheren Diäten kam ich immer bis 62kg runter und dann hing es fest. Daher dachte ich immer, dass wohl das mein Idealgewicht sei, aber da bin ich ja NOCH nicht ;-)
Danke aber für deine Antwort!
viele Grüße
fr.-a.

Beitrag von icecream 08.05.11 - 12:52 Uhr

Hey,

Du hast in zwei Wochen drei Kilo abgenommen und beschwerst Dich ernsthaft?

Eine kleine Gewichtszunahme kann an vielem liegen:

- Zyklus bedingt, dass der Körper Wasser einlagert
- Wetter bedingt, Wassereinlagerung aufgrund der Wärme
- Muskelaufbau, wenn Du vorher keinen oder nur wenig Sport gemacht hast
- Verdauung

Ich denke, Du musst einfach ein bisschen geduldiger sein ...
irgendwann wird die Waage einen gewaltigen Sprung nach unten machen.

Gruss

Beitrag von frau-aurora 08.05.11 - 16:51 Uhr

nein, nein, ich beschwer mich ja nicht, ich war nur ratlos, warum JETZT, obwohl ich keine Änderung in meinem Essverhalten gemacht habe, die Waage nun nach eben "erst" 2 Wochen still steht.
Aber die Tips sind auf jeden Fall hilfreich. Vielen Dank dir!
Vielleicht sollte ich mich auch nicht JEDEN Morgen auf dieses Ding stellen #schock
Viele Grüße
fr.-a.

Beitrag von elofant 09.05.11 - 07:27 Uhr

Das wird Dein größter Fehler sein, dass Du Dich TÄGLICH auf die Waage stellst.
Bei WW gibt es auch nur einen Wiegetag pro Woche. Wird seinen Sinn haben!

Wie meine Vorschreiberin schon richtig meinte, kann es auch zyklusabhänig sein etc. Von daher halte ich es für absolut unnötig täglich auf die Waage zu steigen. Da machst Du Dich nur selbst fertig.

Beitrag von miriamama 08.05.11 - 14:48 Uhr

HI!!


Das Erste was mir gleich aufgefallen ist, ist dass du viel zu wenig KHs zum Frühstück ist. 2 Toast? Das sind knapp 35g KH... wenn du Glück hast.

Da deine KHs sich hauptsächlich aus guten KHs zusammen setzen sollten und nicht aus Nutella und anderem Zucker, sollte man diesen Kram möglichst DÜNN auftragen und nicht mitrechnen. Man darf auch gerne über 100g KH kommen, bzw 75g (in deinem Fall schätze ich mal). Zucker baut sich einfach viel zu schnell ab und treibt den Insulinspiegel sehr schnell in die Höhe.

Dieses auf und ab, verursacht dann Heißhunger und zu frühes Hungergefühl. Ausserdem solltest du auf den Fettgehalt achten. Wenn du morgens Nutella isst und -so wie jetzt- in deinen KH Bedarf einrechnest, musst du ja min. 30g Fett alleine zum Frühstück zu dir nehmen.
Eigentlich nicht schlimm. Du musst min 20g Fett pro Mahlzeit zu dir nehmen (Fett sorgt dafür, dass der Insulinspiegel in einer gesunden Balance ist) aber darfst nicht mehr als 30g. Toast hat ja aber auch Fett. Somit kommst du auf viel zu viel Fett.

Du sollest drauf achten, max 90g Fett (min 60g) auf den Tag gut zu verteilen. Also nicht einfach den ganzen Tag kaum Fett essen, damit du abends das dicke Fett futtern kannst. ;-)

Dass du schon 3 KG abgenommen hast, wird wohl eher dadran gelegen haben, dass du Wasser abgebaut hast. Ich denke kaum, dass es viel Fett gewesen sein wird.

Also, mach weiter damit und wundere dich nicht über einen Stillstand.

Je näher du dich deinem Idealgewicht näherst, desto schwieriger wird es auch.

LG!

Beitrag von frau-aurora 08.05.11 - 19:12 Uhr

Hallo,
also ich mach SiS nicht nach Mengenangaben, daher weiß ich auch nicht, wieviel KHs das alles hat, was ich da esse :-p
Aber ganz ehrlich schaffe ich garnicht mehr als das, was ich da geschrieben habe. Muss ich denn mehr essen? Puh...
Diesen Heißhunger auf irgendwas hab ich auch nicht, Glück gehabt!
Also mach ich einfach mal weiter und schaue, was da auf der Waage noch passiert.

vielen Dank für deine Antwort.
fr.-a.

Beitrag von sonnenblume77 08.05.11 - 18:01 Uhr

Hallo,

ich habe leider keine Tipps, aber mir geht es genauso wie dir. Ich mache seit ca. 4 Wochen mein Abnehmprogramm und habe bis jetzt ca. 3 kg abgenommen (habe mit 69 kg angefangen). Nun tut sich bei mit seit über einer Woche auch nichts mehr - kein Gramm. Ich weiß auch nicht warum.

Ich habe auch versucht weniger zu Essen, aber das hat nichts gebracht, außer das ich heute keine Kraft zum Trainieren hatte.

Also wird Mittags wieder normal gesund gegessen. Ich esse morgens auch "nur zwei Toasts, anscheinend zu wenig.

Ich hoffe es tut sich bald wieder was- einfach dranbleiben.

Beim Frühstück werde ich versuchen mehr zu essen.

Viel Erfolg weiterhin und Grüße
Sonnenblume

Beitrag von elofant 09.05.11 - 07:30 Uhr

Warum isst man nicht früh richtiges Vollkorn statt diesen Toast-Kram? Dann hat man genug KH intus.

Beitrag von frau-aurora 09.05.11 - 11:05 Uhr

hm...du meinst nur das KORN? oder habe ich das falsch verstanden? ;-)
ich esse ja nicht NUR Toast, auch (Vollkorn)Brötchen...aber wie gesagt, mir reichts vom Appetit her.
Danke für deine Anregung :-)
fr.-a.

Beitrag von elofant 10.05.11 - 07:49 Uhr

Naja, ich hab die Erfahrung gemacht, dass die VK-Brötchen beim Bäcker auch nicht unbedingt richtige VK-Brötchen sind.
Bei unserem Bäcker ist mehr Schein als Sein. Angeblich würden die Brötchen nicht aufgehen *???*
Warum funktioniert das aber dann zuhause beim selbstbacken? Komisch.


Auf alle Fälle würde ich nicht soviel KH aus Weißmehl essen. Hab hier auch alles "umgestellt".

Beitrag von miriamama 10.05.11 - 11:57 Uhr

Sie isst ja kaum KHs aus Weißmehl. Hauptsächlich aus Nutella. eine Scheibe Toast hat im Durchschnitt 17g KH. Dann sind 2 Toast 34g KH. Bei ihrem gewicht schätze ich mal, dass sie min 75g essen MUSS. Bedeutet ja dann, dass sie den Rest mit Nutella auffüllt oder eben nicht die vollen KHs isst.

Ich denke, dass sie SIS wohl noch nicht komplett verstanden hat.

LG!

Beitrag von frau-aurora 10.05.11 - 14:08 Uhr

Was soll ich denn dann morgens essen? Ich mag mir nicht ALLE SiS Bücher kaufen #schmoll
Und die Zeit, dass ich morgens gemütlich ein Müsli essen kann, habe ich nicht. Das muss was für die Hand zum Essen im Gehen sein #schein
Dann ist das vielleicht doch nicht das richtige für mich mit SiS. Aber eigentlich können ja kaum die 2 "falschen" Toastscheiben Schuld daran sein, dass ich zunehme, oder? #mampf

Naja, ich schieb das Kilo, das ich jetzt fast mehr habe, einfach auf Wassereinlagerung. Die rote Woche steht vor der Tür und bis vor Kurzem war ich nachts wirklich 3 mal auf der Toilette pullern, weil ich ja jetzt viel mehr trinke als vorher. Seit 3 Tagen aber muss ich nachts nimmer pullern #kratz

Das wird schon wieder. Danke für euer Ratschläge und die Sache mit den Toasts werde ich überdenken!

viele Grüße
fr.-a.

Beitrag von miriamama 10.05.11 - 15:07 Uhr

Also die Toast sind nicht umbedingt falsch. Ich esse auch nur Toast und momentan am liebsten Toastbrötchen (falls ihr die kennt). Aber ich nehme am liebsten Vollkorntoast/-toastbrötchen.

Ich denke es ist eher der/die/das Nutella! Nutella hat irre viel Fett. Um das zu wissen, muss man sich keine Bücher kaufen. Das steht auf den Verpackungen.

Ich, an deiner Stelle, würde mir 2 Scheiben Toast mit Nutella DÜNN bestreichen (ohne Butter, Magarine oder ähnlichem Kram) und dann zur Stulle machen. Einfach noch ne Scheibe oben drauf. ;-) So hast du vier Scheiben gegessen und kommst du schon eher auf deine KHs.

SiS wird schon das richtige für dich sein. Man muss nur eben tierisch auf das Fett achten. Und das ist ja nu bekanntlich bei jeder Ernährungsumstellung oder Diät so. Man muss es eben wollen. Es steht auf jeder Packung genaue Angaben der Nährwerte und man sollte da hin und wieder mal nen Blick drauf werfen, damit man auch weiß, was man da futtert. Ganz ohne drauf zu achten geht es eben nicht. ;-)

LG! Miriam