Donnerstag beim FA und Freitag im KH -Maikäfer

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 19021982 08.05.11 - 10:05 Uhr

Hallo,

nachdem meine erste Geburt eine kleine Katastrophe war, dank Plazentaverkalkung schlimmsten Grades und die Kleine die Nabelschnur um den Hals hatte mitsamt eines Knotens und superblau war und fast ein Engel geworden wäre. Hat meine FÄ am Donnerstag nachdem das CTG nur noch 9 Punkte hatte doch einer Geburtsplanung im KH zugestimmt. Sonst wär alles in Ordnung.

In Ordnung? Pustekuchen stellte sich am Freitag raus. Das Fruchtwasser ist untere Norm, die Plazenta ist schon wieder bei Verkalkungsgrad 2 und der Kerl wird langsam ein bisschen groß für mein Becken . ALso machen wir jetzt am 12.5 einen Stupsversuch sprich einen Wehenbelastungstest oder wenn die Plazenta noch schlimmer wird gleich eine Einleitung.

Bis dahin hoffen sie allerdings das mein kleiner Kerl allein das Licht der Welt erblickt da eigentlich alles soweit geburtsreif ist nur die Wehen fehlen noch.
Soll jetzt jeden Tag einen Liter Wehentee trinken. Eisenkraut, Zimt, Ingewer und Nelken. Muss den mit Honig süssen sonst geht das ja gar nicht. Hat noch wer Ideen?

Ach ja der ist 3450 gr schwer und 55 cm groß lt dem SuperUSGerät im KH.

LG

Simone ET+3 (jede andere Angabe könnt ich vergessen lt KH- der Geburtstermin ist der 5.5 und nix anderes)

Beitrag von ichbinhier 08.05.11 - 10:44 Uhr

9 punkte im CTG ist doch top!
Und Grannum 2 in der SSW ist auch ok.

Und 3450 gr und 55 cm sprengt auch nicht gerade Rekorde...

Ich seh Dein Problem gerade nicht wirklich#kratz

Beitrag von widowwadman 08.05.11 - 11:11 Uhr

Naja, wenn man schon ein Kind hat, was fast draufgegangen waere, ist man vielleicht auch ein bischen empfindlicher. Ich kann sie da schon verstehen.

Beitrag von meandco 08.05.11 - 11:35 Uhr

also ich find es auch ok - und meine hatte nabelschnur gleich 2x um den hals #augen

deswegen sterben die nicht gleich - das einzige problem dass er hatte war der knoten in der nabelschnur! denn dadurch verschlechtert sich die versorgung während der geburt ... "nur" die nabelschnur um den hals ist nicht lebensbedrohlich! auch wenn viele kh's sofort nen ks planen ...

und die plazenta muss verkalken, sonst kommen die da nie raus ...

und das gewicht ... sorry, aber das ist noch weit in der norm. das hatten sie bei meiner großen in der 39. ssw so ausgemessen ;-)

was ich aber verstehe ist, dass man leicht panisch reagiert wenn die im kh so ein theater drum veranstalten #augen man macht sich sorgen, hat schlechte erfahrungen und dann erzählen die einem sonst was ... hab ich vollstes verständnis für #pro

drück euch die daumen, dass noch alles wunschgemäß klappt #pro

lg
me

Beitrag von derhimmelmusswarten 08.05.11 - 10:45 Uhr

Ist das nicht am Schluß normal mit der Plazenta? Und der Fruchtwassermenge? Und was heißt denn 9 Punkte beim CTG? Davon habe ich noch nie gehört. Kriegst du dann einen Wehencocktail im Krankenhaus oder was ist das mit dem Wehenbelastungstest?

Beitrag von gsd77 08.05.11 - 11:12 Uhr

Hallo,
musste am Donnerstag einen Wehenbelastungstest machen!
Ich wurde für ca 30 Minuten an einem Wehentropf gehängt und man schreibt gleichzeitig CTG. Wenn das Baby die Belastung der Wehen gut verträgt ist alles in Ordnung, wenn nicht wird sofort eingeleitet!
Kann natürlich auch passieren das die Wehen gar nicht mehr aufhören.

Bei mir hörten die Wehen Abends wieder auf!

LG

Beitrag von gsd77 08.05.11 - 11:09 Uhr

Hallo,
war am Donnerstag im KH zur Kontrolle.
CTG war nicht in Ordnung ( Herztöne zu schwach ) und beim Ultraschall wurde festgestellt das meine Maus nur 2800 Gramm wiegt ( war immer 2 Wochen zurück mit dem Gewicht ) und mein FW unter der untersten Norm ist! Habe aber erst am 26.5. ET. Das 2. CTG war wieder nicht in Ordnung, deshalb musste ich in den Kreissaal einen Wehenbelastungstest machen!

Zum Glück hat die kleine Maus die Strapazen gut mitgemacht und somit musste nicht gleich eingeleitet werden!
Am Dienstag muss ich erneut ins KH, mal sehen was dann passiert!

LG gsd77 mit Bauchmaus 38.SSW

Beitrag von 19021982 08.05.11 - 20:40 Uhr

Danke euch!

Ist halt alles nicht so einfach. Klar die Plazenta muss verkalken.....laut KH aber nicht ganz so schnell wie bei mir oder doch.........

Irgendwie vertraust auf die Ärzte und wenn dann noch schlechte Erfahrungen von Nr 1 dazu kommen machst dir Sorgen. Meine erste Tochter ist mit 51 cm und 3000 gr in der 41 ssw geboren worden. Diesmal schätze ich persönlich das mein kleiner Mann etwas schwerer wird aber auch nicht so schwer wie die jetzt meinen..............

Ich weiß halt nicht, ob ich wirklich Panik haben soll oder ob die FÄ´s Panik machen. Denk eher letzteres..............aber was solls. Letztendlich wollen wir doch alle nur gesunde Kinder oder?

LG

Simone