Elterngeld

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von aidaprojekt 08.05.11 - 10:45 Uhr

Vielleicht kann mir jemand helfen?
Wie berechnet sich die Höhe des Elterngeldes für das zweite Kind?
Wenn ich mir das Elterngeld beim ersten Kind auf 24 Monate auszahlen lasse und das zweite ca. 18 Monate später auf die Welt kommt?
Wird das Elterngeld wie beim ersten Kind berechnet?
Also 65 % vom letzten Nettoeinkommen wie vor der Geburt des ersten Kindes?
Oder bekommt man dann nur den Mindestsatz 300,00 Euro plus Geschwisterbonus?

LG

Beitrag von wemauchimmer 08.05.11 - 11:55 Uhr

Hi, daß Du auf 24 Monate gesplittet hast, tut nichts zur Sache. Du hast 12 Monate Elterngeld fürs 1. Kind. Beim 2. zählen wieder die letzten 12 Monate vor der Geburt, wo Du kein Elterngeld und kein Mutterschaftsgeld bezogen hast. Heißt bei Abstand von 18 Monaten zwischen Kind 1 und 2, daß Du etwa 4 Monate zwischen den Geburten hattest, wo Du kein Elterngeld hattest (wie geschrieben, denk Dir das mit der gesplitteten Auszahlung mal weg) und wo Du noch nicht wieder Mutterschaftsgeld für Kind 2 hattest.
Dazu kommen dann eben noch 8 Monate von vor der 1. Geburt. Das bedeutet letztlich, daß Du ca. 2/3 vom letzten Elterngeld bekommst. Aber zuzüglich Geschwisterbonus, also 10%, also am Ende etwa gut 70% vom ersten Elterngeld.
LG

Beitrag von susannea 08.05.11 - 13:12 Uhr

Um dir die genauen Daten sagen zu können braucht man mehr Infos. Dann kannst du dir das mit deinem Einkommen selber ausrechnen.

Wann wurde das erste Kind genau gebroren bzw. bis wann ging der Elterngeldbezug (nur das erste Jahr ist Bezug!)?
Wann ist der errechnete Entbindungstermin des 2. Kindes?
Besteht Anspruch auf Mutterschaftsgeld?
Waren in der Schwangerschaft jetzt irgendwelche Krankschreibungen schwangerschaftsbedingt, die zu Einkommensminderungen führten?
DAmit sollte man dir eigentlich sagen können, welche Monate zählen.