Ich muss auch mal jammern silopo Muttertag.

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von kleinemimi 08.05.11 - 10:54 Uhr

Hallo liebe Mama´s,

erst mal alles Liebe zum Muttertag!

Ich wollte einfach nur mal ausjammern, meine Jungs haben den Muttertag vergessen ;(.

Ich mache ja eigentlich nicht so ein Gedönst darum, sie sind auch ganz normal beim Papa seit vorhin eben, aber ich hätte mir dennoch gewünscht, dass sie an mich denken.

Oder vielleicht das der Papa sie daran erinnert, nein es wurde darüber hinweg gegangen.

Bin vielleicht einfach zu sentimental, aber es tut ganz schön weh.

Einen schönen Tag Euch.

kleinemimi

Beitrag von peti05 08.05.11 - 11:25 Uhr

Hallo

Ich finde es nicht dramatisch indem Alter denken sie halt nicht dran!

Mein Großer (9 Jahre) ist auch bei seinem Vater dieses We und denkt auch nicht dran :-)

Ich habe meine Kinder jeden Tag und freue mich über sie deswegen bewerte ich diesen Tag nicht über

Schönen sonnigen Tag

lg Petra

Beitrag von hedda.gabler 08.05.11 - 11:55 Uhr

Hallo.

Ach Herrgott, wie tragisch ... #augen

Ich werde es wohl nie verstehen, warum Mütter unbedingt auf diesen einen Tag im Jahr angewiesen sind, um mal Wertschätzung zu erfahren ...

... wenn Dir das Deine Jungs nicht jeden Tag zeigen, hast Du was falsch gemacht und nicht sie, weil sie den Muttertag vergessen haben.

Ist ja furchtbar, was für Welten deswegen hier zusammenbrechen.

Dennoch ... Dir einen schönen (Mutter)Tag.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von kleinemimi 08.05.11 - 16:58 Uhr

Hallo Hedda,

vielleicht bin ich doch einfach zu sentimental und nein ich mache eigentlich nicht gross Theater darum, und mich stört es auch nicht im geringsten, wenn sie den Tag wie geplant bei ihrem Papa verbringen, aber so ein kleines Alles Gute oder so hätte ich mir gewünscht.

Aber Du hast sicher Recht, ich habe was falsch gemacht, und ich wüsste gern was!

Bei mir bricht keine Welt zusammen, ich wollte nur meine kleine Traurigkeit kundtun, ich bin halt ein Mensch der immer an alles denkt auch an Hochzeitstage usw. Aber nun gut, ich grübel weiter was ich falsch gemacht habe.

LG Mimi

Beitrag von janamausi 09.05.11 - 19:29 Uhr

Hallo,

ich finde, "falsch" gemacht hast Du, dass Du die Kinder zum Vater gegeben hast und nicht versucht hast das Wochenende zu tauschen und dann mit den Kindern einen schönen Muttertag verbracht hast.

Was ist schon ein schnell dahergesagtes "Alles Gute" gegen einen schönen gemeinsamen Tag.

Meine Tochter wäre auch bei ihrem Papa gewesen, wir haben den Tag getauscht und ich hab mit meiner Tochter geplant was wir schönes an dem Tag zusammen machen. So konnte sie den Tag gar nicht vergessen, weil sie sich schon lange darauf gefreut hat :-)

LG janamausi

Beitrag von 00schlumpfine00 08.05.11 - 14:02 Uhr

Hallo

Da kann ich auch drüber hinweg sehen.Muttertag ist für mich ein Tag wie jeder andere auch.Auch in der Ehe hatte ich nicht viel davon.Musste trotzdem den Haushalt machen,da hat mir auch schon keiner das Frühstück ans Bett getragen.

Und um ehrlich zu sein hab ich es selber ganz vergessen.So bekommt meine Mama ihren Strauss Blumen morgen.Alles halb so wild.

LG

Beitrag von redrose123 08.05.11 - 16:49 Uhr

Das wünschte ich mir für meinen Mann auch das seine Ex die Kinder an dessen Geburtstag Vatertag usw. erinnert.

Erinnerst du sie an sowas? #winke

Beitrag von kleinemimi 08.05.11 - 16:54 Uhr

Vielleicht ist es falsch, aber ja tatsächlich ich mache es, wir basteln sogar zusammen was, und haben auch was für den Halbbruder zu Ostern besorgt, ich finde das einfach eine nette Geste und mache mir nicht gross Gedanken dazu.

Beitrag von redrose123 09.05.11 - 05:39 Uhr

OK das ist schön find ich, aber Männer denken da nicht so drüber nach auch wenn man noch zusammen ist ....

Beitrag von ciocia 08.05.11 - 18:34 Uhr

Ja, der Vater hätte die Kinder daran erinnern sollen und dich anrufen. Als meine Tochter letztes Jahr beim Ex war, hat er das auch gemacht (Tochter mit Blumen fotografiert und per Mail zugeschickt)

Beitrag von mylittleangel 08.05.11 - 18:46 Uhr

juhu.. und auch allen mamas einen schönen mamatag :-)

ja ich würde auch sagen, dass es einfach eine schöne geste ist. selbst mein ex der sich eigentlich eher wenig um sachen kümmert, hat mir ne kurze sms geschrieben und ja, ich finde es ist eine schöne geste. auch für die mama was kleines basteln. die welt geht nciht unter, aber traurig oder sentimental kann man doch trotzdem sein... und hedda hat immer irgendwas kleines zu stänkern, so kennen wir das doch :-p (nicht böse gemeint)

aber wenn du auch was für den halbbruder bastelst und an den papatag denkst, dann ist das schon irgendwie traurig. klar in dem alter denkt man nicht dran, aber der erwachsene elternteil bestimmt #winke

also ich kann dich somit verstehen..ich war heute dankbar, meine kleine zu haben (wie jeden tag) und das war mein größtes geschenk. aber mehr kann meine kleine ja auch noch nicht..#schein

Beitrag von kleinemimi 08.05.11 - 20:46 Uhr

Danke für Dein Kopftätscheln ;=). Manchmal hat man eben so eine Phase und irgendwie kam es heute zusammen ;=).

Naja gebastelt habe ich nicht, wir haben eben ein Buch besorgt, er ist ja auch noch klein, aber ich will eben den Kindern gern beibringen aufmerksam an alle zu denken, die uns wichtig sind.

Aber momentan überlege ich mir echt, ob ich Vatertag was sagen soll, ich meine klar der Kleine wird in der Schule wieder was basteln, aber soll ich wirklich ihn daran erinnern? Bin eigentlich keiner der gleichen mit gleich vergelt, aber momentan .... Ach bis dahin ist noch ein Stück hin, ich kenn mich ;=) da ist alles wieder vergessen.

Danke nochmal