Nicht verrückt machen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von spioni 08.05.11 - 11:19 Uhr

Hallo alle zusammen,
heute ist wieder so ein sch.... Tag....

Seit Tagen weiß ich wieder dass es nicht geklappt hat#schmoll.
Hatte im Juni 2010 und im Januar 2011 eine FG.
Ich mache mich seitdem so verrückt mit dem Kinderwunsch dass ich an nichts anderes mehr denken kann.
Jeden Monat beobachte ich den Zervixschleim den Mumu und dies und das...jeden Monat schwöre ich mir voher dass ich versuche ganz locker zu bleiben und nicht voher zu testen und ehe ich mich versehe habe ich wieder 10 test´s verbraten:-[.
Ich weiß einfach nicht wie ich das abstellen kann,vor allem weil ich einafch schon zuviel "weiß"..ich bin zu gut über diese Sache informiert....

Wie macht ihr das denn? Wie lenkt ihr euch ab?

LG#winke

Beitrag von naddy182 08.05.11 - 11:33 Uhr

das kenn ich auch :-)

weiß auch nicht wie ich das abstellen soll...es ist wie eine sucht und man kann einfach nicht aufhören...

ich denke es ist sinnvoller sich damit abzufinden, dass man eben so ist und dass man eben keine geduld hat!

wenn man das so hinnimmt und nicht mehr böse auf sich selbst ist, weil man wieder schwach geworden ist, dann kommt von ganz allein etwas ruge in die ganze sache!

viel glück :-)

Beitrag von spioni 08.05.11 - 11:40 Uhr

Nachdem ich im Juni die FG hatte war ich wie verrückt....wenn ich jetzt zurück denke an den Dez.als es wieder geklappt hat fällt mir auf dass ich da schon ein bisschen lockerer war und die ganzen "Anzeichen" nicht gedeutet habe owohl ich es hätte wissen müssen....gerade das macht mir jetzt solche Angst.Ich achte jetzt mal wieder zu sehr auf meinen Körper...

Dir auch viel Glück#blume

Beitrag von naddy182 08.05.11 - 11:44 Uhr

dann achte eben auf deinen körper!!! du darfst dich nicht darüber ärgern, dass du es tust :-) es ist doch nicht schlimm

dir muss nur bewusst sein, dass jedes mal es nicht klappt, es vielleicht auch bessere so ist---

Beitrag von dydnam 08.05.11 - 11:45 Uhr

Schlimm oder? Wir arbeiten nach der letzten FG im Februar wieder an Wunschkind Nummer 3. Habe diesen Zyklus das erste Mal mit Tempi und Ovus angefangen, und befinde mich deswegen momentan in in einem Zustand zwischen totaler Faszination (weils ja doch total interessant ist, zu sehen wie der Körper so tickt) und Frustration, entweder weil ich die Tempi nicht deuten kann oder der Ovu noch nicht so ausschaut, wie ich es möchte.

Und obwohl ich noch nicht mal ansatzweise in der Zyklusmitte angekommen bin, öffne ich jeden Morgen mein Zyklusblatt, mache meine Eintragungen, und versuche krampfhaft irgendeinen positiven Verlauf daraus zu erkennen. Irgendwie war ich vorher entspannter... #gruebel


Liebe Grüße

Mandy mit
Silas (*06.12.08) und Tamino (*12.06.10) an der Hand und 3 #stern (Okt. 2007, April 2009, Februar 2011) im Herzen

die bei Facebook gerade gesehen hat, dass eine alte Studienfreundin gerade wieder ganz kurz nach dem letzten Kind ihr zweites geworfen hat, und durch die süßen Babyfotos ein wenig traurig geworden ist #schmoll