Immer noch träger Darm!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von angela-25 08.05.11 - 13:28 Uhr

hallo,

meine kleine bekommt schon 2mal täglich 1 TL milchzucker in ihre Flasche. Leider mag sie im moment nicht so gerne Milch trinken. Lieber tee und wasser. Somit bleibt die Flasche auch meistens halb voll.

Was kann man einer 3 1/2 monatigen Baby noch geben.

Lg

Beitrag von junisonne10 08.05.11 - 13:33 Uhr

träger darm heißt sie kann kein stuhl absetzen und pupen und quält sich, oder was hat dein baby?

Beitrag von angela-25 08.05.11 - 13:51 Uhr

ja, sie ist ein flaschenkind. Sie hat nur alle 4 bis 5 Tage stuhl und der ist sehr fest. man muss ihr immer die füße hochdrücken, damit sie fester drücken kann. habe auch schon ausprobiert, das sie es alleine schafft, allerdings kam da nur ein rötschen.

Beitrag von junisonne10 08.05.11 - 13:56 Uhr

gut, hast du es mal mit lefax probiert? hat meine kleine, auch ein flaschenkind, eine zeitlang bekommen, sie hatte immer so viel in der windel, dass ich mich schon gefragt habe, wie sowas aus so einem kleinen wesen kommen kann. sogar drei mal am tag.

dann hab ich es jetzt wieder abgesetzt und alles ist bestens!

bekommt deine irgendwas, was den stuhl so hart macht? vielleicht eisen?

liebe grüße

Beitrag von angela-25 08.05.11 - 14:14 Uhr

sie bekommt nur die üblichen D-fluoretten 500

Beitrag von junisonne10 08.05.11 - 14:17 Uhr

die bekommt meine auch!

dann probier es doch mal mit lefax, bekommst in der apo, mach es vier, fünf tage und seh, was passiert. wie gesagt, meine kleine hat sich mal eben komplett entleert!!!

Beitrag von angela-25 08.05.11 - 14:30 Uhr

ok, danke. ich erde es ausprobieren.

schönen sonntag noch

Beitrag von prinzessinaqua 08.05.11 - 16:58 Uhr

Also Lefax ist aber nicht zum Stuhlgang machen gedacht sondern gegen die Blähungen und das hat die keine ja offenbtsichtlich nicht.

Dann warum trinkt sie die Flasche nicht leer verstehe ich nicht? Dan würde sie ja keine Nahrung zu sich nehmen. Weil du fütterst ja wohkl noch nicht bei oder?
Also wen dann mach den Milchzucker in die Flasche wo sie zu 100% leer trinkt.
Dann welche Nahrung nimmst du? Vll mal an ein wechselgedacht. Weilein Flaschenkind alle 4-5 tage finde ich sehr unnormal und darf auch nicht sein.
Unser Sohn war auch gerne ein Problemfall und hat nuur alle 3 tage gemacht und das unter Qual. Hatte dazu aber auch sehr starke blähungen dann habe ich ausprobiert und die Vitamin D tablette kack frech weg gelassen und sehe da ab dieses Tag keine Blähungen mehr und tgl Stuhlgang.

LG
Manu

Beitrag von angela-25 08.05.11 - 20:16 Uhr

das mit dem lefax habe ich auch gerade gesehen, na toll.
Sie hat zuerst humana pre bekommen und seit ca. 1 monat milupa milumil pre. Wir haben extra gewechselt, weil wir dachten milupa unterstützt den darmtrakt. Naja, pustekuchen. Wir hatten letzte Woche U4, da sagte uns der doc. wir sollten milchzucker 2mal täglich ins essen geben.
Sie trinkt im moment wie sie will, da sie im Schub steckt. Da weiß man nie wieviel sie trinkt. Echt zum heulen. Ich habe echt angst, das sie sich noch eine vergiftung holt!
Weiß einfach nicht mehr was ich machen soll.

Beitrag von ag1801 09.05.11 - 06:45 Uhr

Hallo,

Das Problem kenne ich nur zu gut.
Wir haben auch alles probiert. Ich gebe seit ein paar Wochen pro symbioflor und symbio Lackt comp. seit dem hat mein Kleiner 1-2x Stuhl am Tag. Ist ähnlich wie die Bigaia Tropfen, sind allerdings noch mehr Gute Darmbakterien drin.
Ausreden geben wir Aptamil Comfort.
Das Ganze hat circa 3 Wochen gedauert, bis es endlich besser wurde.

Liebe Grüße