Erfährt Arbeitgeber Grund fürs BV?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von diekleineivi 08.05.11 - 13:44 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Mich plagen ein paar Fragen zum BV und zum Mutterschuztgeld:

Mein FA hat mich aus dem Verkehr gezogen und ein BV erteilt. Die Gründe hat er notiert. Gibt er die Daten an das Amt für Arbeitsschutz weiter? Oder geht das zur Krankenkasse? Erfährt mein Chef den Grund für das BV dann durch diese Ämter?
Auf dem Attest für den AG steht drauf, daß das BV vorraussichtlich bis zur Prüfung durch das Amt für Arbeitsschutz gilt. Was genau prüfen die denn? Wird die Arbeitsstätte besichtig? Oder werden die Angaben vom FA einfach geprüft?

Zum Mutterschutzgeld: Gezahlt wird das Durchschnittsnetto der letzten 13 Wochen - bei monalticher Abrechnung (wie bei mir) die letzten 3 Monate vor Eintreten der ss - wurde aber gleich im 2. Beschäftigungsmonat ss - dann errechnet sich der Durchschnitt aus den ersten 3 Gehältern? Bin inzwischen im 5. Monat dort beschäftig.

So viele Fragen *sorry* - aber find im Netz halt keine Passende Antwort darauf! Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen?

Liebe Grüße
Ivi

Beitrag von fantimenta 08.05.11 - 14:18 Uhr

ui das muss aber nen übler grund gewesen sein.

das amt wird bei deinem arbeitgeber auf der matte stehen und die anschuldigungen prüfen.logischerweise erfährt dein arbeitgeber dann worum es geht denn er muss sich ja auch wehren können.

zum mutterschutzgeld keine ahnung kann ich dir nicht so wirklich sagen.

ich hoffe deine gründe waren berechtigt wegen dem bv denn sonst wirst du es sicherlich nicht mehr leicht haben auf arbeit die nächsten monate.


vg und lg

Beitrag von flugtier 08.05.11 - 15:46 Uhr

Also eiiigentlich dürfte der Grund nicht an deinen AG (so wie auch bei nem krankenschein der Schlüssel nur von der Kasse gelesen wird).

Arbeitsschutz heißt idR , dass du evtl. noch mal zum Arbeitsmediziner oder Amtsarzt muss um das BV zu bestätigen, wenn diese das möchten.

Beitrag von liro 08.05.11 - 17:07 Uhr

HuHU...
also in dem BV muss genau stehen warum du nicht mehr arbeiten gehen darfst, denn der Arbeitgeber muss die Chance haben dich evtl. versetzen zu können oder das Problem lösen nzu können.
Es gibt zwei Arten von BV einmal augrund der Arbeit so wie bei mir Behindertenwohnheim-aggressive Menschen oder aufgrund deiner Gesundheit zum Beispiel Hämatom und du musst viel liegen...dann kann er dir hierzu auch keine alternative bieten....

LG

Beitrag von susannea 08.05.11 - 20:20 Uhr

DAs Mutterschaftsgeld bzw. der AG Zuschuß berechnet sich aus den letzten 3 vollen Gehltern vor dem Mutterschutz. Bis dahin hast du ja noch etwas Zeit.

Wenn es dir jetzt um das Geld des BV geht, dann werden einfach die Monate die dur dort gearbeitet hast vor der Schwangerschaft genommen und dann eben durch die Tage geteilt um das tägliche Entgeld zu berechnen.