Wie geht ihr mit dem heutigen Tag um?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von nici1176 08.05.11 - 14:10 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Muttertag, irgendwie komisch für mich...muß heute wieder sehr daran denken, das ich bald auch Mutter gewesen wäre...
Wie geht ihr damit um, besonders die ohne "lebende":-( Kinder (entschuldigt bitte diese Wortwahl, wußte nicht, wie ich es nennen sollte:-().

LG Nicole mit #stern (11.SSW)

Beitrag von singa07 08.05.11 - 14:51 Uhr

Liebe Nicole.

Ich bin zwar in der sehr glücklichen Lage, dass ich ein Kind behalten durfte, aber das andere fehlt...
Ich wäre jetzt in der 25. SSW...

Ich kann dir nur sagen, wie es war, als ich mit meinem ersten Kind ss war. Wir haben den Muttertag nicht "gefeiert!", ich bekam auch keine Blümchen oder so, da das Kind ja noch nicht geboren war.

Ich wünsche dir, dass dein Kind bald zu dir kommt und dass du dann viele Muttertage erleben darfst, die schöner sind als dieser heutige. An denen klebrige kleine Kinderhände selbstgepflückte Gänseblümchen in deine Hand drücken und kleine Rosenmünder dir feuchtwarme Schmatzer aufdrücken...

Ich drück dich
Singa mit Rübe und dem verlorenen Käferchen

Beitrag von sternenmami 08.05.11 - 17:47 Uhr

hallo nici1176,
ich finde es gut, dass du das thema ansprichst. ich habe mir heute nämlich auch schon den ganzen tag gedanken gemacht. mir fällt dieser tag auch schwer heute, da ich ja auch schon (sternen) mama bin (mein sohn musste ich letztes jahr in der 33.ssw zu den sternen reisen lassen und im oktober 2010 folgte dann in der 10.ssw unser zweites sternchen). auch wenn ich keine blümchen von meinem kind in die hand gedrückt bekommen kann, fühle ich mich an diesem tag trotzdem angesprochen, egal was andere sagen und weil mein schatz das genauso sieht bin ich heute morgen mit dem satz "alles gute zum muttertag" begrüßt wurden #verliebt wir alle hier sind schon mamas, denn jeder von uns hat ein (sternen) kind. also auch dir und den anderen noch:

ALLES GUTE ZUM MUTTERTAG!!!#liebdrueck#blume

glg #sternmami mit gabriel und stella ganz fest im #herzlich

Beitrag von sophia18.5 08.05.11 - 18:55 Uhr

Hallo

das sehe ich auch ganz genauso..Schließlich hatten wir alle ein Kind..auch
wenn wir es ziehen lassen mussten. Heute ist auch ein schlechter Tag für mich hatte auch erst Montag die AS gehabt in der 12. Woche.

Glg und natürlich auch Alles Gute zum Muttertag :-)

Beitrag von romance 08.05.11 - 19:59 Uhr

Huhu,

es ist egal. Ob wir lebende Kinder haben oder nicht.

Wir sind alle Sternenmami´s und somit habt ihr genauso einen Muttertag. Auf eure Weise.

Ich damals den Tag eher verdrängt, zwar immer an meinem Sternchen gedacht. Aber ich erlebte es nicht wie diese Tage.

Vor eine Woche war unsere Welt in Ordnung, wir dachten wir werden im NOvember wieder Eltern. Dann aber war der große Schock, erst noch Montag Hochzeitstag gefeiert. Dann mit Vorfreude an Donnerstag gedacht und dann der riesen Schock.

Ich kann und konnte den Tag nicht so recht feiern. Auch wenn meine kleine Tochter wieder da ist. Die Welt nicht verstehen. Wieder zu Hause zu sein, dann miese Stimmung zu erfahren...Die Kleinen merken es schnell, wenn was nicht stimmt.

Es ist verdammt schwer. Egal ob jemand Kinder hat oder nicht...

LG netti

Beitrag von singa07 08.05.11 - 23:03 Uhr

O je... das haben einige in den falschen Hals bekommen.
SORRY!!!

Natürlich sind wir alle Mamas - auch und vielleicht gerade an diesem Tag auch die, deren Kinder nicht bei ihnen sind. Gerade an diesem Tag, der für alle Mamas ist, ist es doch so, dass wir uns erst recht als Mamas fühlen (dürfen).

Natürlich ist es bittersüß...
Ich hoffe, ihr konntet einen schönen (soweit das eben geht) Tag verbringen.

Singa

Beitrag von kirin27 09.05.11 - 09:22 Uhr

für mich wars widererwartet gestern nicht schlimm, wir waren mit muttis und oma beim brunchen!
mein schatz hat mir gestern früh trotzdem zum muttertag gratuliert, aber ich habs versucht zu ignorieren!
danach haben wir nochmal kurz gesprochen weil beim brunch alle muttis ne kleinigkeit geschenkt bekommen haben, aber ich abgewunken hab.
der kellner hat nur gemeint ich solls trotzdem behalten.
er kanns ja nicht wissen!

aber sonst wars wirklich ok

Beitrag von diegucci88 10.05.11 - 11:55 Uhr

Hallo ihr lieben,


ich habe auch bereits ein gesunden sohnemann dennoch war der muttertag in 2 hinsichten für mcih besonders schlimm da ich letztes jahr im april ein kind gehn lassen musste... nun dachte ich ok ich bin ja wieder schwanger und diesmla kann cih es genießen.. abe nein.. ausgerechnet am muttertag habe ich nun eine fehlgeburt gehabt und war somit doppelt am boden zerstört.. den muttertag im kh zu verbringen.. heute habe ich geburtstag und ich kann mich überhaupt nicht freuen...

zumal ich weiss das mein mann einen strampler gekauft hat und ihn "uns" schenken wollte..