Zuckerwert

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von merline 08.05.11 - 14:26 Uhr

Ich (46) hatte vor einem Jahr zum ersten Mal erhöhte Zuckerwerte, die ich aber durch entsprechende Ernährung im Rahmen halten konnte. Nun habe ich es zugegebenermaßen eine ganze Zeit schleifen lassen mit dem "gesunden Essen". Heute habe ich aufgrund von Stress und schlechter Laune keinen Appetit, habe um 10 Uhr nur meine zwei Tabletten (Hormone Wechseljahre und Betablocker) genommen, dann waren wir von 12 bis 13 Uhr spazieren. Da dachte ich (da ich auch die letzten zwei Tage recht wenig gegessen hatte) jetzt trau ich mich mal wieder zu messen. (mein Mann ist Diabetiker und hat somit alle "Gerätschaften") Also quasi war ich ja nüchtern und hatte 140! #schock Mist - letztes Jahr lag ich im Höchstfall mal bei 125, dann nach ein paar Wochen immer zwischen 97 und 108. Können die Tabletten das beeinflussen? Und Bewegung soll das doch angeblich auch senken. Und Stress? (Streit zwischen meiner Mutter und meinem Mann, der mich sehr belastet und den Schlaf raubt).......

#kratz

Beitrag von sarahg0709 08.05.11 - 14:53 Uhr

Hallo,

lass mal einen Zuckerbelastungstest machen. Es sieht mir ganz so aus, als hättest Du bereits einen Typ2 Diabetes entwickelt.

Der Hausarzt kann Dir Medikamente verschreiben, um den Blutzucker wieder in den Griff zu bekommen.


LG