Aus Maili wurde Aprili :-)

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von cico77 08.05.11 - 15:13 Uhr

Hallo mädls,

so jetzt hab ich etwas zeit um ein Geburtsbericht ´zu schreiben.
Meine kleine süsse maus wurde am 23.4.11 um 3.14 uhr mit 48cm und 2830gr.geboren.
Also am Mittwoch 20.4 bin ich um 21uhr ins KH gefahren da mein Blutdruck wieder mal zu hoch war und laut meinem Arzt sollte ich ja jeden tag drauf achten und wenn er sehr hoch sein sollte gleich ins KH zu fahren, hatte zu dem zeitpunkt 159/102. Die haben mich gleich ans CTG angeschlossen und Blut abgenommen da hatte sich rausgestellt das meine Leber werte nicht in Ordnung sind und Eiweiß im urin hatte ich auch somit haben die mich gleich behalten weil sie das beobachten wollten.Am nächsten morgen wurde mir dann wieder blut abgenommen und ein Ultraschall von der Leber gemacht dabei kam raus das ich etwas Fettleber hätte traurig und ich mußte 12std mein Urin sammeln wg.dem eiweiß. Auch mehrmals am tag wurde CTG gemacht da auch ihre Herzschläge manchmal zu hoch waren, dann am Nachmittag kam eine Ärztin und meinte es wäre vllt.doch besser einzuleiten,aber sie würden jetzt noch auf den Urin test warten.
Am Abend kam sie dann mit noch einem Arzt und sie sagten mir ihnen wäre es lieber das wir die kleine holen da meine werte nicht so toll sind und es wäre nicht so schlimm da ich schon in der 39ssw bin,mir war es zwar nicht so recht aber da dachte ich nur an meine maus wenn es ihr dann besser geht. Dann am Samstag 23.4 um 14uhr wurde mit einer Vaginal tablette eingeleitet, so gegen 18 uhr hab ich dann langsam leichte wehen bekommen die dann ab 22 uhr sehr heftig geworden sind,ich hatte nicht mal mehr 1min pause dazwischen, so gegen 00uhr bin ich in die Wanne die es mir leider nur eine halbe std.erleichtert hat ca. um 2 uhr hat mich meine Hebamme gefragt ob ich eine PDA möchte da der Arzt schon da wäre und sie glaubt das es besser wäre weil ich sehr langsam aufgehen würde zu dem zeitpunkt war grad mal mein MuMu 2cm nur offen obwohl ich so oft und so starke wehen hatte. Dann endlich meine erlösung mit der PDA die auch sehr schmerzhaft war,aber dann ging es ir besser ,doch plötzlich sagte die hebamme das ihr das CTG nicht gefällt und holte die Ärztin, erst wollten die von meiner püppi etwas blut vom Kopf entnehmen ging aber nicht weil sie einfach noch zu weit oben war. Sie hat ein anderen Arzt hin zu geholt der hat nur das CTG angeschaut und sagte wir warten keine min.mehr, ich glaub innerhalb 10min war ich im OP und war von hals abwärts total taub und konnte nichts mehr spüren, war echt kein schönes gefühl. Irgendwann hörte ich ein Arzt sagen es ist ein mädl,aber ich hörte sie nicht schreien da hatte ich schon panik geschoben,da sagte mir eine op schwester sie ist schon bei den ärzten,ich hab sie also nicht mal gesehn. Es war 3.14 uhr als sie kam und um 4uhr war ich endlich wieder im Zimmer ohne meine püppi traurig dann kam die Hebamme und erzählte ir was war.
Sie hat nicht gleich geatmet muß wohl auch sehr blas gewesen sein und den anblick wollten sie mir ersparen,aber gott sei dank hat sie sich schnell erholt trotz allem war sie die ganze zeit in beobachtung weil ihre sauerstoffsättigung noch nicht so gut war,sie hat sich zwar immer wieder selber derrappelt aber trotz allem so lange sie diese aussetzter hatte durfte sie nicht zu mir. Endlich am Mittwoch 27.4 durfte dann meine maus und ich nachhause smile heute geht es uns beiden gut und ich bin froh das ich es geschafft habe.

Ich danke allen die hier für mich da waren smile und wünsche euch weiterhin eine restliche Kugelzeit...
Bilder muß ich noch bearbeiten,wenn sie fertig sind stell ich welche rein.

Lg dani